Scharfes Hühner- oder Putenbrustchili

Low Carb
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

800 g Hühnerbrust, (Filet) oder Putenbrustfilet, gehackt
Paprikaschote(n), rote, fein gewürfelt
Paprikaschote(n), gelbe, fein gewürfelt
Karotte(n), geschält und gerieben
1 große Zwiebel(n), gehackt
Knoblauchzehe(n), fein gehackt (wers mag auch 2!)
2 Stange/n Staudensellerie, fein gewürfelt
500 g Tomate(n), (Dosentomaten), Stücke
1 Pck. Tomate(n), passierte
1 TL, gestr. Chilipulver, (oder weniger)
1 TL Paprikapulver
1 TL, gestr. Kreuzkümmel
 etwas Cayennepfeffer
Lorbeerblatt
200 ml Hühnerbrühe, oder Fond
  Salz und Pfeffer
  Öl, (Rapsöl)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hühnchen- oder Putenhackfleisch in einem Topf in wenig Rapsöl 2-3 min. scharf anbraten, salzen und pfeffern.
Wenn es vollständig gebräunt ist, in eine Schüssel geben und warm stellen.
Hitze reduzieren und Paprika, Karotten, Zwiebeln, Sellerie und Knoblauch im Topf 3-5 min. braten,
Gewürze dazu geben und noch mal 1 min. braten. Hitze erhöhen und die Tomatenstücke, die passierten Tomaten, die Hühnerbrühe und das Lorbeerblatt dazugeben. Kurz aufkochen lassen und dann alles bei geringer Hitze unbedeckt 15 min köcheln.
Am Ende das Hackfleisch dazugeben und noch mal 5min. köcheln.
Vor dem Servieren das Lorbeerblatt entfernen.

Ggf. Creme cuisine oder Cremefine dazureichen.

Wer nicht auf LowCarb achtet, reicht Baguette dazu.

Kommentare anderer Nutzer


Kaeserinchen

20.11.2009 08:16 Uhr

Perfekt! Habe es ohne Sellerie gemacht, da ich den nicht mag, dafür ein bisschen mehr Möhre genommen und ordentlich scharf! Super lecker.

Finefarina

29.03.2010 14:05 Uhr

Sehr, sehr lecker und super schnell zubereitet! Ich habe allerdings noch eine grüne Paprika hinzu gefügt (anders als im Rezept) :-)

Ninja1212

03.12.2010 18:18 Uhr

Einfach köstlich!

Habs etwas abgewandelt:
Kein Sellerie, dafür 2 Möhren mehr und ein Stück von einer Habanero :)

So wirds richtig scharf!

Danke für das tolle Rezept.. vor allem der Kreuzkümmel gibt dem Gericht den letzten Schliff! Klasse!

TheDragonlady

05.12.2010 13:53 Uhr

Nachdem Ninja mich total scharf auf dieses Rezept gemacht hatte *hust*, hab ichs heute auch mal ausprobiert. Und es schmeckt wirklich seeehr lecker!
Hab auch den Sellerie weggelassen und dafür ein paar Frühlingszwiebeln reingeschnibbelt, dazu noch eine feingehackte Chili... mmmh... :)

katzemurna

05.12.2010 19:22 Uhr

na prima, wenn ihr euch gegenseitig scharf macht ;-)
Danke für die Bewertung
LG
katzemurna

heresbach

20.10.2011 09:35 Uhr

Habe den Sellerie weggelassen und das Fleisch in Stückchen gelassen-paßt sehr gut in mein SIS Plan. Schnell , lecker und unkomliziert.
Gruß heresbach

probiermäuse

05.02.2012 20:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich würde Karotten weglassen wenn man auf Low Carb achtet, da diese beim Kochen vor Kohlenhydrate platzen. Sellerie übrigens ebenso, haben beide gekocht einen hohen glykämischen Index ;-) Lieber Frühlingszwiebeln und mehr Paprika dazu.

LG

die Probiermäuse

SandraZwyrtek

15.08.2012 20:47 Uhr

war mehr als lecker. ich mag scharfes essen und mit dem gemüse und hünchen dazu ... einfach nur köstlich. danke für das rezept

Dumbledore1005

12.09.2012 06:16 Uhr

Leckeres Rezept,
habe allerdings auch den Sellerie weggelassen. Ist auch schnell gemacht.
Danke fürs Rezept

AndreaDeuss

02.01.2013 22:51 Uhr

Ich habe das Rezept jetzt zum 2. Mal gekocht, das erste Mal wie beschrieben und das zweite Mal - ihr werdet es kaum erraten - ohne Sellerie! Ist schnell gemacht, Hähnchenfleisch bleibt recht saftig und ist - ohne Habanero!- kindertauglich. Ich würde die fertige Gewürzmischung für Chili con Carne empfehlen, dann geht es noch schneller. Für mehr Gemüse eignen sich auch wunderbar gelbe Paprika und Kichererbsen.

Ein gutes Rezept um mit zu experimentieren! Danke!

Ursulinda

15.01.2013 15:38 Uhr

Dieses Rezept ist einfach aber hervorragend !
Von mir aus können die Chefköche Stunden beim Kochen verbringen, ich schätze die schnellen und feinen Rezepte.
Danke.

katzemurna

15.01.2013 17:58 Uhr

Ja Ursulinda, da bin ich ganz auf deiner Seite- das Unkomplizierte favorsiere ich ;-)
Freut mich, dass es geschmeckt hat und Danke für die tolle Bewertung (auch allen Vorgängern!)
LG

Naschkatze_Ninni

18.03.2013 21:01 Uhr

Ich schließe mich den anderen hier an. Es hat wirklich sehr gut geschmeckt. Wie die meisten habe ich den Sellerie weggelassen. Auch das Chilipulver, den Kümmel und das Lorbeerblatt habe ich weggelassen und dafür rosenscharfes Paprikapulver genommen. Mit ein bisschen Parmesan drüber schmeckt es noch besser. *mhhh*

Pinguinek

20.07.2014 21:18 Uhr

Habe dieses Chili am Wochenende gekocht. Statt Hackfleisch habe ich geschnetzeltes Putenbrustfilet genommen. Leider wurde der Sellerie beim Kochen nicht weich, was die Konsistenz ein bisschen gestört hat. Meinem Bruder und mir hat es aber trotzdem geschmeckt. Dazu haben wir Curryreis gegessen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de