Kartoffel - Bratlinge

glutenfrei, eifrei, milchfrei, vegan
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

750 g Kartoffel(n)
500 g Möhre(n)
300 g Kichererbsen, gemahlen
12  Pfefferkörner, gemahlen
Chilischote(n), gemahlen, rote
1 1/2 EL Kräutersalz
1 TL Backpulver
  Muskat, frisch gerieben
 evtl. Sesam, Bio als Panade
  Fett, zum Braten
  Für die Sauce:
2 EL Buchweizen, gemahlen
1/2 Liter Soja - Drink
Lorbeerblatt
50 g Zwiebel(n), fein geriebene
1 TL Kräutersalz
Pfefferkörner, gemörsert
1 Prise Zucker
  Muskat, frisch gerieben
 etwas Gemüsebrühe, instant
1 Glas Kapern, (90 g )
1/2  Zitrone(n), den Saft
2 EL Senf
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln und Möhren schälen und fein raspeln, in ein Leinentuch, auspressen, die Flüssigkeit aufheben und bis ca. 250 ml auffüllen.
Kichererbsen, Pfefferkörner, Chilischoten zusammen mahlen, übrige trockene Zutaten dazu und vermischen.
Kartoffeln und Möhren vermengen, dann die trocknen Zutaten dazu, alles gut vermischen.
Die ausgepresste und aufgefüllte Flüssigkeit einschließlich die Stärke (ausgepresste) zu der Masse geben, gut vermischen.
Kleine (handtellergroße) Bratlinge formen, ins heiße Fett legen, oder erst in Sesam drehen, Hitze runterstellen auf ca. 2- 2,5 von drei möglichen Stufen. Ist die Hitze zu hoch, werden sie außen dunkel, innen aber bleiben sie roh. Auf kleiner Stufe also von jeder Seite gut 5-7 min braten.

Sie sind sehr sättigend.

Naturreis dazu.

Soße dazu:
Mehl in einer heißen Pfanne kurz rösten, bis es duftet, abkühlen lassen.
Unter ständigem Rühren den Sojadrink angießen, Lorbeerblatt, Zwiebel und Gemüsebrühe aufkochen, mit Kräutersalz, Zucker, Muskat und Pfeffer würzen, runter von der Hitze.
Entweder jetzt zwei El Senf unterrühren für die Senfsoße,
oder 1 Glas, abgeseiht, Kapern und den Zitronensaft.

Eigenes Rezept

Kommentare anderer Nutzer


jesuslovesyou

09.01.2011 11:55 Uhr

Per Zufall auf dieses interessante Rezept gestossen, das werde ich mir speichern und demnächst mal für mich und meine Freunde nachkochen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de