Zutaten

  Für den Teig:
300 g Mehl
1 Pck. Puddingpulver, Vanille ODER
35 g Stärkemehl
2 TL Backpulver
50 g Zucker
25 g Vanillezucker
 etwas Butter-Vanille-Aroma oder Mark 1/2 Vanilleschote
50 g Butter, sehr weich
150 g Naturjoghurt oder Vanille-
Ei(er)
1 Prise(n) Salz
  Für die Füllung:
500 g Obst, nach Wahl bzw. der Saison
 etwas Vanillezucker
 evtl. Butter, flüssige
 evtl. Joghurt
Ei(er), zum Bestreichen
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

In einer Schüssel Mehl mit Puddingpulver oder Stärke sowie Backpulver kurz vermischen. Beiseite stellen.

In einer weiteren Schüssel Zucker mit Vanillezucker und Butter cremig aufschlagen.
Das Ei sowie die Prise Salz und das Vanillearoma bzw. Mark der halben Vanilleschote hinein geben und weiter kräftig aufschlagen.

Vorsichtig den Joghurt hinzu geben, sowie das Mehlgemisch und nur so lange verrühren, bzw. eher verkneten bis ein glatter Teig entstanden ist.
Der Teig sollte nicht zu sehr kleben, da dieser später ausgerollt und geformt werden muss. Klebt er dennoch, einfach etwas Mehl hinzu geben und solange kneten, bis der Teig nicht mehr klebrig ist.
Ist er zu fest bzw. zu trocken, einfach etwas Milch oder Joghurt hinzu geben.

Teig zu einer Kugel formen und ca. 30-60 Minuten kühl stellen.

Obst, je nachdem welches man gewählt hat, säubern und entkernen und dieses in feine bzw. dünne Scheiben schneiden.
(Am besten sind Äpfel, Birnen, Pflaumen, Pfirsiche oder Nektarinen dafür geeignet)

Nach dem Ruhen den Teig nochmals kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche gleichmäßig dick, zu einem Rechteck, ausrollen.
Der Teig sollte nicht zu dick, aber auch nicht zu dünn sein.

Diesen nun entweder mit flüssiger Butter, wahlweiße geht aber auch Joghurt (schmeckt in meinen Augen noch besser) bestreichen und wer mag (je nachdem wie säuerlich das gewählte Obst ist) mit (Vanille-)Zucker bestreuen.
Das Obst gleichmäßig darauf verteilen.

Den Teig nun vorsichtig und fest von der kürzeren Seite her aufrollen und in gut 2 cm dicke Scheiben schneiden.
Dies Schnecken und leichten Abständen auf ein gut eingefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
1 Ei mit etwas Milch verquirlen und die Schnecken damit bestreichen.

Das Blech in den vorgeheizten Ofen geben und die Schnecken bei 180°C Ober/Unterhitze oder 165°C Umluft gute 20-25 Minuten gold-braun backen.
Bitte hier darauf achten, dass jeder Ofen anders heizt.

Wer mag, kann die Schnecken noch mit einem Guss verzieren oder sie nur mit Puderzucker bestreuen.

Bei mir wurden es 2 Backbleche á 12 Stück, also knapp 24 Schnecken!
Diese Zahl kann aber variieren, je nachdem wie dick die Schnecken geschnitten werden.
Auch interessant: