Bratkartoffeln

als Beilage
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

4 m.-große Kartoffel(n)
4 EL Öl
  Salz (Himalayasalz oder Fleur de Sel)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Als Beilage z. B. zu Sülze

Kartoffel schälen, in ca. 2 cm x 2 cm Würfel schneiden und 18 Minuten kochen.

Das Öl in der Pfanne erhitzen, es darf nach Belieben auch mehr Öl sein, die abgegossenen Kartoffeln sofort in die heiße Pfanne geben und in ca. 5 Minuten kross braten. Vor dem Servieren erst salzen.

Kommentare anderer Nutzer


hremter

03.08.2008 10:13 Uhr

hallo,wir essen bratkartoffeln auch sehr gerne ist mal was fürs schnelle aber bei uns kommen noch speck und zwiebeln ran .schmeckt auch sehr gut lg heidi
Kommentar hilfreich?

MacRay

25.09.2008 09:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, danke f. den tipp mit kartoffel schälen schneiden u. kochen. War super.
hab dann öl in der pfanne heiß gemacht , kurz die zwiebel rein u. dann die Kartoffelwürfel. gewürzt mit Hähnchengewürz, pfeffer .. , rote paprika.. sehr gut u. wurde nicht matschig wie sonst!!
Kommentar hilfreich?

midgard2kopf

20.01.2009 23:56 Uhr

Danke für den Hinweis mit dem Würfeln. Sieht viel besser aus als nur einfach in Scheiben geschnitten.

VG
m2k
Kommentar hilfreich?

jd140224

22.01.2009 15:46 Uhr

Hallo, ich möcht wissen, welche Sorte Du verwendest und warum die alle noch Zwiebeln zutun. Schmeckt das etwa nicht ohne? Auf alle Fälle ein gut ausgedachtes Rezept.

lg
ringelmomo
Kommentar hilfreich?

cafekanne

24.01.2009 12:17 Uhr

Hallo ringelmomo

Zwiebeln machen einige wohl dazu, weil das schon immer so gemacht wurde. Ich mache keine ran. Auf der heißen Pfanne muß man auch sehr aufpassen, daß diese nicht schwarz werden, dann sind sie bitter.

Ich nehme grundsätzlich die Kartoffelsorte die ich im Haus habe. Mal mehlig- mal festkochend. Wichtig ist, nicht länger als 18 Minuten garen.

Entschuldige, daß ich so spät anworte
LG cafekanne
Kommentar hilfreich?

Spoi

28.09.2010 18:48 Uhr

Hi Ringelmomo,
bei der Herstellung von Bratkartoffeln mit Zwiebeln ist es wichtig, das die Zwiebeln erst zugegeben werden, wenn die kartoffeln fast fertig sind. Dann verbrennen Sie nicht und geben einen schönen würzigen Geschmack. Das gilt übrigens auch für Speck.

Gruß
Spoi
Kommentar hilfreich?

Anfänger09

08.03.2010 19:14 Uhr

Danke für dein Rezept,
mit dem vorher kochen isr eine gute idee !
Aber es hat doch länger als 5 Minuten gedauert, bis sie gebraten waren..
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


andingi

03.09.2014 12:45 Uhr

Hallo

Bratkartoffeln sind doch recht rustikal, feines teures Salz finde ich übertrieben und man kann sie wohl kaum schmecken. Dann noch Sülze dazu. Etwas Kümmel wer mag und ein paar Speckwürfel und besonders Pfeffer passen da besser.

LG Andreas
Kommentar hilfreich?

schnucki25

09.09.2014 08:10 Uhr

sehr lecker mehr kann ich dazu nicht schreiben.Danke für das Rezept,Bilder sind unterwegs.
lg
Kommentar hilfreich?

clint

28.10.2014 16:11 Uhr

Hallo cafekanne,

ich finde diese Variante Bratkartoffeln zu machen sehr lecker.
Durch die große Oberfläche der Würfelform werden die Kartoffeln schön kross und auch für das Auge machen die quadratischen Würfel etwas her.


Gruss Clint
Kommentar hilfreich?

Ms-Cooky1

05.12.2015 21:15 Uhr

Habe zusätzlich noch mit Paprika gewürzt.

Gute Idee und es schmeckt!
Kommentar hilfreich?

2014lasse

28.12.2015 20:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo
Deine bratkartoffeln waren sehr lecker habe dazu currywurst gemacht
Volle Punktzahl
Bild kommt
Lg.lasse
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de