Zutaten

1 kg Naturjoghurt (Vollmilch-Joghurt!)
2 gr. Dose/n Aprikose(n)
14 Blatt Gelatine
Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon
5 EL Aprikosenlikör
650 ml Schlagsahne
125 g Zucker
2 Pck. Vanillinzucker
2 Pck. Sahnesteif
Tortenboden (Wiener Boden), hell, 3-geteilt
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 7 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die untere Platte des dreigeteilten Wiener Bodens auf eine Tortenplatte setzen und einen Tortenring darum legen. 11 Blatt Gelatine kalt einweichen.

Zimmerwarmen Joghurt, 100 g Zucker, 1 Pck. Vanillinzucker und Zitronenschale verrühren. Die Gelatine ausdrücken und bei milder Hitze auflösen. 3 EL Joghurt löffelweise einrühren und dies dann zügig unter den übrigen Joghurt rühren. 250 g Sahne steif schlagen und unter die Creme heben.

Ca 1/4 der Creme auf den unteren Boden streichen und die Hälfte der gut abgetropften Aprikosen darauf verteilen. Den Rest der Creme, bis auf 6 EL (nicht kaltstellen), darauf geben. Ca. 15 Minuten kaltstellen.

3 Blatt Gelatine kalt einweichen, die übrigen Aprikosen (bis auf 10 Stück) mit 25 g Zucker und Aprikosenlikör pürieren. Die Gelatine ausdrücken und bei milder Hitze auflösen. Das Püree löffelweise, dann den Rest Joghurtcreme einrühren. Auf die Torte streichen.

Den 2. Boden darauf setzen und die Torte mindestens 7 Stunden, am besten über Nacht, kaltstellen. 400 g Sahne mit Sahnesteif und Vanillinzucker steif schlagen. Die Torte aus dem Ring lösen und mit 2/3 der Sahne rundherum einstreichen.

Den Tortenrand nach Belieben mit gerösteten Mandelblättchen oder Schokoladenlocken bestreuen. Die Torte mit in Spalten geschnittenen Aprikosen und Sahnetupfern, ggf. Schokofiguren ausgarnieren.