Fränkischer Kartoffelsalat

Ebbirnsolod
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Kartoffel(n)
Zwiebel(n)
6 EL Essig (Weinessig)
1 TL Senf
2 EL Öl
  Salz und Pfeffer
125 ml Fleischbrühe, heiße
1 Bund Schnittlauch
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ebbirn- oder auch Bodaggnsolod ist in Franken eine bevorzugte Beilage zu Bratwürsten gebackenem Fisch und Fleischgerichten.
Die Kartoffeln (am allerbesten sind die "Bamberger Hörnchen"!) abbürsten, in einem Topf mit Wasser bedeckt vom Kochen an 30 min. garen. Abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und schälen. noch warm in Scheiben schneiden.
Für die Marinade die Zwiebel schälen und fein würfeln. Essig, Senf, Öl, Salz, Zucker und Pfeffer verrühren, die Zwiebelwürfel und die Fleischbrühe dazumischen und heiß über die Kartoffeln gießen. Vorsichtig durchmischen.
Den Salat 20 min. durchziehen lassen und nochmals abschmecken. Vor dem Servieren mit dem in Röllchen geschnittenen Schnittlauch bestreuen.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


Renette

27.06.2003 17:27 Uhr

Sehr empfehlenswert, einfach lecker sagt

Renette
Kommentar hilfreich?

babs56

29.07.2003 14:33 Uhr

Super lecker. In unserer Region wird der Kartoffelsalat mehr mit Mayo gemacht. Warmen Kartoffelsalat mag ich nicht so gerne. Also ist der einfach Klasse.
LG
Babs
Kommentar hilfreich?

schorsch12

16.08.2003 09:51 Uhr

Allmecht, Sivi, der is guad !
Kommentar hilfreich?

Sivi

18.08.2003 19:55 Uhr

*ggg*
Kommentar hilfreich?

Sivi

24.09.2003 07:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Übrigens fällt mir gerade ein: Wenn der Kartoffelsalat mal ganz besonders lecker werden soll, dann macht man den Salat anfangs ohne Öl an und gibt zum Schluss statt dem Öl ausgelassene Speckwürfel darüber. Hmmmm.....
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


krillemaus

17.06.2015 15:05 Uhr

Hallo, Sivi,
genau das ist mein Sommer-Kartoffelsalat, ich füge nur kleingeschnittene Cornichons hinzu und ersetze einen großen Teil des Essigs durch den Sud der Cornichons. Das ist ein bisschen milder und damit freundlicher für meinen säureempfindlichen Magen.
Soll der Salat vorbereitet werden, dünste ich die Zwiebelwürfelchen an, dann werden sie nicht bitter beim Lagern.
Ich kenne das Rezept von meiner Großmutter, bin selbst in Franken aufgewachsen, lebe aber jetzt im Ruhrgebiet. Hier ist eher Mayo-Kartoffelsalat-Gebiet - als ich meinen fränkischen zum ersten Mal "Einheimischen" bei einer Grillerei vorsetzte, gab´s sehr skeptische Blicke.
Mittlerweile werde ich gebeten, zu Einladungen doch meinen Kartoffelsalat mitzubringen. Auch das Rezept habe ich schon unzählige Male weitergegeben.
Eine Variante mögen wir auch gerne: einen säuerlichen Apfel fein schneiden und untermischen, das ist aber dann schon nicht mehr original fränkisch.
Kommentar hilfreich?

FrauDominique

04.07.2015 13:48 Uhr

Heute mal wieder, wie immer ein großer Pott, damit es zwei, drei Tage ausreicht. Diesmal mit Speckwürfeln und roten Zwiebeln und halb Apfel-/ und Weinessig. Auch lecker, genau wie das rezept 1:1. Dieser Salat ist mittlerweile der Lieblingssalat meines Mannes.
Kommentar hilfreich?

Afrika1973

15.07.2015 08:53 Uhr

Sivi, genau so, und nicht anders. So hat es schon meine Mama von ihrer Mama übernommen, und seit etlichen Jahren auch ich. Sogar die Schulfreundin meiner Tochter fragte nach dem Rezept! Liebe Grüße aus Oberfranken von Andrea
Kommentar hilfreich?

Erich_der_Rote

26.01.2016 10:25 Uhr

Ein klasse Rezept, genau so muss der Grummbirnsalad schmecken! Ohne Mayo oder Schnickschnack.

Ich hab allerdings wie ein Vorschreiber die Zwiebeln erst angeduenstet, dann mit der Bruehe (Gemuesebruehe, da vegetarisch) aufgegossen und ein paar Minuten blanchieren lassen. Dann haelt sich das Ganze laenger und schmeckt meiner Meinung nach auch besser.

Gruesse von einen Exilfranken
Kommentar hilfreich?

angelika2603

09.02.2016 20:22 Uhr

Sehr lecker

LG
Angelika
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Fränkischer Kartoffelsalat
Herdquäler
Anleitung von

Fränkischer Kartoffelsalat

erstellt von Herdquäler am 19.05.2015

Die Zutaten für 4 Portionen

  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 6 EL Essig (Weinessig)
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Öl
  • Salz und Pfeffer
  • 125 ml Fleischbrühe, heiße
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Zucker
Schritt 1
Vorbereitung

Die Kartoffeln waschen und abbürsten.

Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.

Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

Schritt 2
Die Kartoffeln kochen

Die Kartoffeln  mit der Schale in kochendes Wasser geben.
Diese, je nach Kartoffelgröße, ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Gegen Ende der Garzeit mit einem, zum Beispiel, Schaschlickspieß die Kartoffeln anstechen um zu prüfen ob sie weich sind.

Das Wasser aus dem Topf abgießen und die Kartoffeln mit kaltem Wasser abschrecken.

Schritt 3
Die Marinade zubereiten

Während die Kartoffeln kochen die Marinade zubereiten.

Zwiebeln, Essig, Öl, Senf, Salz, Pfeffer und Zucker in ein geeignetes Gefäß geben. Zuletzt noch die Fleischbrühe darüber gießen und alles miteinander verrühren.

Schritt 4
Den Fränkischen Kartoffelsalat fertig stellen

Die abgeschreckten Kartoffeln schälen und noch warm in Scheiben schneiden.

Die Marinade über die Kartoffeln geben und vorsichtig unterheben.

Zuletzt die Schnittlauchröllchen darüber streuen.

Schritt 5
Servieren

Bild: Backfisch in Bierteig mit Fränkischen Kartoffelsalat.

Guten Appetit!

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de