Hähnchen - Curry mit Äpfeln

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

350 g Hähnchenbrustfilet(s)
Zwiebel(n)
5 kleine Äpfel (Backäpfel)
  Pfeffer
  Salz
2 EL Butterschmalz
5 TL Curry
1 EL Mehl
1/4 Liter Hühnerbrühe
200 g Schlagsahne
250 g Reis (Basmati)
2 EL Mandel(n), gehackte
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hähnchenbrustfilet waschen und würfeln. Zwiebel in dünne Ringe schneiden. Äpfel schälen, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Zwiebeln und Hähnchenbrust im Butterschmalz anbraten, die Äpfel zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und 3 TL Curry würzen, Mehl darüber streuen, die Brühe angießen, alles umrühren und auf kleiner Flamme kochen lassen, bis die Apfelstücke gar sind. Zwischenzeitlich den Reis mit der doppelten Menge Wasser und 2 TL Curry aufsetzen und quellen lassen, bis er gar ist. Die gehackten Mandeln in einer separaten Pfanne ohne Öl anrösten und vom Herd nehmen. Wenn die Äpfel gar sind, die Sahne in die Hähnchenpfanne geben, abschmecken, den Curry-Reis und die gerösteten Mandeln zugeben und unterrühren. Fertig!

Kommentare anderer Nutzer


sunnygoe

28.04.2004 08:49 Uhr

Hört sich sehr lecker an, mit Äpfeln ist mal was anderes, wird ausprobiert !
lg
sunnygoe
Kommentar hilfreich?

darkprayer

23.09.2004 17:47 Uhr

Woohoo, selten sowas leckeres selbst gekocht! Dieses Curry hats in sich, gerade die Äpfel geben dem Ganzen das gewisse etwas. Superlecker und eigentlich ganz easy zuzubereiten!
Kommentar hilfreich?

leu

03.11.2004 11:45 Uhr

Das werde ich demnächst mal kochen, da die Kombination Äpfel und Curry wirklich gut ist und dann noch mit Mandeln, merci

grüße von Leu
Kommentar hilfreich?

RedChilli

03.11.2004 14:24 Uhr

Hört sich sehr lecker an - schon gespeichert! :-)

LG
RedChilli
Kommentar hilfreich?

Neelie

04.11.2004 17:41 Uhr

wow, das hört sich ja super lecker an. schon gespeichert und wird bei gelegenheit ausprobiert.

LG Neelie
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


ars_vivendi

09.12.2011 13:03 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept in der Kokosmilch-Version nachgekocht und den Reis separat dazu serviert. Einfach und trotzdem sehr lecker!

Damit das Gericht optisch gewinnt, habe ich rote Äpfel ungeschält in Spalten geschnitten, separat gedünstet, und als Garnitur verwendet. Ein Foto ist hochgeladen.

Gruß Alex
Kommentar hilfreich?

Fiore-Lila

25.03.2012 12:59 Uhr

Hallo,
Ich habe das Gericht vor einer Woche entdeckt und heute wird es endlich nachgekocht.

Ich werde es allerdings etwas anders zubereiten, aber ich nehme die gleichen Zutanten.

Anstatt Sahne nehme ich lieber Creme-Fraiche und mehr Fleisch.

lg Fiore-Lila
Kommentar hilfreich?

12sonnenblume12

19.03.2014 14:56 Uhr

Habe gestern abend dieses schöne Rezept genau nach Anleitung gekocht - und es war phantastisch !!!
War zuerst etwas skeptisch wegen der vielen Äpfel, aber die schmeckte man kaum raus. Sie gaben dem Essen nur eine fruchtige Note.
5 Sterne von mir!
Kommentar hilfreich?

FredyBine

19.10.2014 11:33 Uhr

Haben gestern das Rezept gekocht und es war einfach Klasse!

Auch wir waren erst ein bisschen skeptisch wie wir die Menge an aufgeschnittenen Äpfel auf dem Teller gesehen haben und unserer Tochter mit dem Kommentar um die Ecke kam, ich denke wir wollen Mittag essen und keinen Apfelkuchen.

Ansonsten wie nach Rezept, allerdings etwas mehr Hähnchenbrust und den Reis haben wir seperat serviert, so konnte sich jeder die Menge selber zusammen stellen.

SAU LECKER war die einstimmige Meinung. (Wir, Tochter und unsere Enkelin)

LG FredyBine
Kommentar hilfreich?

küchenbetti

23.09.2015 12:09 Uhr

Das Gericht war ein voller Erfolg und wird sicher bald einmal wiederholt. Ich habe Basmatireis separat dazu gereicht und für die Fleischpfanne nur ein Drittel an Sahne verwendet (Hüftgold...). Das hat völlig ausgereicht, ohne "mager" zu schmecken.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de