Hähnchen - Curry mit Äpfeln

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

350 g Hähnchenbrustfilet
Zwiebel(n)
5 kleine Äpfel (Backäpfel)
  Pfeffer
  Salz
2 EL Butterschmalz
5 TL Curry
1 EL Mehl
1/4 Liter Hühnerbrühe
200 g Schlagsahne
250 g Reis (Basmati)
2 EL Mandel(n), gehackte
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hähnchenbrustfilet waschen und würfeln. Zwiebel in dünne Ringe schneiden. Äpfel schälen, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Zwiebeln und Hähnchenbrust im Butterschmalz anbraten, die Äpfel zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und 3 TL Curry würzen, Mehl darüber streuen, die Brühe angießen, alles umrühren und auf kleiner Flamme kochen lassen, bis die Apfelstücke gar sind. Zwischenzeitlich den Reis mit der doppelten Menge Wasser und 2 TL Curry aufsetzen und quellen lassen, bis er gar ist. Die gehackten Mandeln in einer separaten Pfanne ohne Öl anrösten und vom Herd nehmen. Wenn die Äpfel gar sind, die Sahne in die Hähnchenpfanne geben, abschmecken, den Curry-Reis und die gerösteten Mandeln zugeben und unterrühren. Fertig!

Kommentare anderer Nutzer


sunnygoe

28.04.2004 08:49 Uhr

Hört sich sehr lecker an, mit Äpfeln ist mal was anderes, wird ausprobiert !
lg
sunnygoe

darkprayer

23.09.2004 17:47 Uhr

Woohoo, selten sowas leckeres selbst gekocht! Dieses Curry hats in sich, gerade die Äpfel geben dem Ganzen das gewisse etwas. Superlecker und eigentlich ganz easy zuzubereiten!

leu

03.11.2004 11:45 Uhr

Das werde ich demnächst mal kochen, da die Kombination Äpfel und Curry wirklich gut ist und dann noch mit Mandeln, merci

grüße von Leu

RedChilli

03.11.2004 14:24 Uhr

Hört sich sehr lecker an - schon gespeichert! :-)

LG
RedChilli

Neelie

04.11.2004 17:41 Uhr

wow, das hört sich ja super lecker an. schon gespeichert und wird bei gelegenheit ausprobiert.

LG Neelie

garches

05.11.2004 09:43 Uhr

Hallo Tamarina,

Ich hab das Rezept gestern ausprobiert und wir waren begeistert. Es ist rasch zubereitet und schmeckt fantastisch. Vielen Dank

liebe Grüße

Andrea

rauke

07.11.2004 15:41 Uhr

Ganz klasse! Kam gut an und wurde hier sicherlich nicht zum letzten Mal gekocht. Ich hatte mir die Sache etwas körniger vorgestellt, aber trotz der etwas breiigen Konsistenz ein Reißer!

sunnygoe

08.11.2004 08:52 Uhr

Hallo,
habe das Rezept inzwischen ausprobiert. Ist schnell gemacht und superlecker.
lg
sunnygoe

Teetrinker

08.11.2004 11:23 Uhr

hört sich echt lecker an und wird bestimmt nachgekocht!

Siri15344

08.11.2004 11:52 Uhr

hi zusammen,

etwas ähnliches ist bei mir seit jahren (da war ich kochtechnisch noch nict im internet unterwegs!) ein renner:
"Ein älteres, aber leicht besoffenes Huhn (frei nach Kurt Tucholsky)"
(Hähnchenbrust in Calvados-Sahnesauce mit Äpfeln)

ich hab das rezept gepostet...

mbG, Siri

wdehaan

08.11.2004 12:42 Uhr

ja sagts einmal,

ich hab das rezept grad 10 sekunden auf meinem rechner und ihr habt es schon nachgekocht, gegessen (abgewaschen) und kommentar geschrieben ????

komisch, glaubte immer, dass ICH schnell kochen kann.. :-))))))

lg

wim de haan

Neelie

08.11.2004 13:10 Uhr

habe nun endlich es geschafft aus zu kochen.....
Einfach lecker, schnell gekocht und noch schneller alles auf gegessen.

LG Neelie

hartmut257

08.11.2004 13:32 Uhr

Hey ihr Chefköche!Hier ist ein einfach nachzukochendes,wohlschmeckendes Gericht!

schnuggelchen

08.11.2004 13:51 Uhr

ein hallo an die chefköche und köchinen :-);-)

das ist genau *DAS REZEPT* das ich zum nächsten Wochenende nachkochen möchte ... Drucker läuft schon *g*

Bin mal gespannt was meine/unsre Gäste sagen :-)

Geschmacksergebnis wird dokumentiert werden ;-):-))

schönen Tag noch und mbG
Lissy

Wolfgang_1

08.11.2004 14:40 Uhr

Nachstehend angeführt die "Einfachvariante", die ich kenne:

1 ganzes Huhn zerteilen
1 gewürfelte Zwiebel glasig in der Pfanne rösten, 2 Teelöffel Curry dazugeben, mit etwas Wasser aufgiesen und umrühren. (je nach Geschmack scharfes oder mildes Curry, mehr oder weniger)
Hühnerteile in einen Topf mit (heissem) gesalzenen Wasser/Hühnerbrühe geben, sodass Teile gerade bedeckt sind.
Zwiebel mit Curry in den Topf geben
1 kleine Dose ganze Tomaten in den Topf
Alles umrühren, Hitze zurückdrehen und das Ganze zirka 1 Stunde köcheln/blubbern(!) lassen.
Zum Schluss die Hühnerteile aus dem Topf nehmen und die Brühe je nach gewünschte Dicke mit Mehl anrühren und ggf. mit Salu und Pfeffer abschemcken.
Hühnerteile zurück in den Topf und fertig.
Serviert wird mit Salzkartoffeln und (das ist der CLOU!!) mit Ananasscheiben in eigenem Saft!! (in einer getrennten Schüssel).
Viele Grüsse
Wolfgang

Victorinox

08.11.2004 15:36 Uhr

Klingt lecker, besonders die Variante mit Calvados (ich alte Schnapsdrossel). Aber wenn ein Kind mit isst, dann muß ich möglichst alkoholfrei kochen. Ich könnte mir dieses Apfel-Curry-Gericht allerdings auch gut mit Fisch statt Huhn vorstellen.

ira

08.11.2004 16:23 Uhr

Hallo Tamarina,

vielen Dank für dein köstliches Rezept!!!
Heute entdeckt und sofort gekocht!

Hmmmm lecker!!!!

Werde mich gleich auf die Suche nach Siris Variante begeben :-)

Liebe Grüße
Ira

Stueckdeckungsbeitrag

08.11.2004 18:15 Uhr

Man auf so eine simple Idee muss man erst kommen, einfach köstlich. Habe vor kurzem in der Mensa meiner Uni ähnliches Gericht bloss mit Apfelsinen ( diverse andere Früchte ) gegessen. Lecker!

tanne201

08.11.2004 18:16 Uhr

Wird gleich ausprobiert-hab noch so viele Äpfel und weiß vor lauter Apfelmus und Apfelkuchen nicht mehr wohin damit.Ausserdem LIEBE ich Gerichte mit Curry.---->indiekücheverschwindumzukochen.

LG Tanja

gisa1

08.11.2004 18:18 Uhr

da es bei uns einmal pro Woche ein Haehnchengericht gibt,kommt das Rezept gerade richtig!

Dinse

08.11.2004 18:31 Uhr

ich habe das Gericht gerade gekocht und warte auf meinen Göga damit wir Abendessen können.

Es schmeckt wirklich lecker. Hab natürlich schon gekostet.
Das nächste Mal nehme ich statt Sahne Kokosmilch. Überhaupt finde ich, dass dies ein ideales Wok-Gericht ist.

Ich habe etwas mehr Fleisch und nur 3 Äpfel genommen und finde das besser.

LG

fridoline

08.11.2004 19:24 Uhr

Hallo!
Das ist einfach und gut!Hab es auch schon einige male gekocht,
allerdings statt des Pulvers mit gut 3 Löffeln Gelbe Currypaste.

LG.Fridoline

medjan

08.11.2004 20:05 Uhr

Hatte eh gerade Hähnchen aufgetaut - und was soll ich sagen:
schön gelb, schön scharf, schön lecker!

Gruß Jan

michus

09.11.2004 09:33 Uhr

...ein Tipp: anstelle der Äpfel ´ne Dose ungezuckerte Ananas in Stücken (gibt´s für lau bei NETTO) und 2 Bananen in Scheiben. Sahne weglassen, spart Kalorien. Der Saft von der Ananas reicht. Auch ich würze mit scharfer Curry-Paste aus dem Asia-shop.
So schmeckt´s noch besser!

7morgen

10.11.2004 11:07 Uhr

Warum denn "noch" besser??
Jeder hat doch einen anderen Geschmack! Jedenfalls viele schöne Varianten in den Kommentaren, vor allem der mit der Kokosmilch gefällt mir!

LG Tamara

maxilini

10.11.2004 13:02 Uhr

War sehr lecker und geht wirklich schnell. Fleischmenge finde ich zu gering, kann aber ja jeder variieren. Cashew Nüsse würden gut passen .. Grüße Maxilini

birnbach

12.11.2004 07:41 Uhr

Hallo,

ganz, ganz lecker und schnell! Wir lieben solchen Pfannen - vielleicht würde ich für Gäste Reis und Hähnchen separat servieren. Aber für alltags ist es so perfekt!

Gruß, Julia

Hoernchen123

13.11.2004 22:06 Uhr

Habe es eben nachgekocht und muss auch sagen: superlecker! Das gibts künftig öfter.

Gruß.
Michele

christin84

15.11.2004 09:45 Uhr

Habe es gestern aufgetisch und ka sehr gut an. Mein Freund sagte die gante Zeit nur:"hmm lecker". Danke für das leckere Rezept.

Victorinox

16.11.2004 11:20 Uhr

Habs jetzt auch nachgekocht. Schmeckt wirklich sehr gut und diese Farbe! Apropos Farbe, mir fehlte da noch eine farbliche Abwechslung drin. Ich könnte mir gut etwas frisches Lemongras vorstellen. Da ich das hier aber nicht bekomme, werde ich das nächste mal ein paar Erbsen mit hineinstreuen.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


sandra1986

18.03.2008 10:12 Uhr

wird bald ausprobiert, ich liebe curry!!!!

lg,
sandra.

Ronja78

07.07.2008 08:27 Uhr

Wir sind beide große Fans von Gerichten mit Curry und/oder Obst, da mußte ich das Rezept oben ja ausprobieren. Geschmeckt hat's uns gut, die Zubereitung war nicht weiter schwierig und relativ schnell. Uns persönlich war die Menge an Curry dann doch etwas zuviel, da würde ich ein klein wenig sparen (oder halt den Reis ganz ohne Curry kochen). Ansonsten hat's echt gut geschmeckt, danke dir!

Schönen Gruß
Ronja

fawkes3

16.09.2008 14:08 Uhr

Hallo,
wir haben dieses Curry-Gericht gerade gegessen. Was soll ich sagen; perfekt. 5***** von mir.
LG Edda

Lenchen1986

24.09.2008 13:05 Uhr

Dieses Gericht schmeckt immer wieder und gehört zu unseren absoluten Favoriten! Da ich ein Soja-Fan bin, ersetze ich die Schlagsahne durch Soja-Creme! Lieben Dank für dieses tolle Rezept!!!!

-schokopudding-

21.12.2008 16:29 Uhr

wow ich habe mich in dieses essen verliebt... und der rest der family auch :)
das wirds öfter geben, allerdings die doppelte menge... da kann man schließlich gar nicht mehr aufhören zu essen

Happiness

11.02.2011 11:51 Uhr

sehr lecker!

Ich hab den Reis (Wildreis) und die Sauce separat serviert.
Ausserdem hab ich mehr Sauce gemacht, Fleischbrühe genommen und die Mandeln noch angeröstet.

lg, Evi

mieks

21.07.2011 19:20 Uhr

Hallo,
bislang kannte ich dieses Gericht mit Zucchini, schmeckt mit Äpfeln aber mindestens genauso lecker.
Am Reis hatte ich statt Curry einige Kardamonkapseln und auf der Soße für die Optik und zum Abrunden Schnittlauchröllchen und Zitronenmelisse.

Grüsse, Mieks

ars_vivendi

09.12.2011 13:03 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept in der Kokosmilch-Version nachgekocht und den Reis separat dazu serviert. Einfach und trotzdem sehr lecker!

Damit das Gericht optisch gewinnt, habe ich rote Äpfel ungeschält in Spalten geschnitten, separat gedünstet, und als Garnitur verwendet. Ein Foto ist hochgeladen.

Gruß Alex

Fiore-Lila

25.03.2012 12:59 Uhr

Hallo,
Ich habe das Gericht vor einer Woche entdeckt und heute wird es endlich nachgekocht.

Ich werde es allerdings etwas anders zubereiten, aber ich nehme die gleichen Zutanten.

Anstatt Sahne nehme ich lieber Creme-Fraiche und mehr Fleisch.

lg Fiore-Lila

12sonnenblume12

19.03.2014 14:56 Uhr

Habe gestern abend dieses schöne Rezept genau nach Anleitung gekocht - und es war phantastisch !!!
War zuerst etwas skeptisch wegen der vielen Äpfel, aber die schmeckte man kaum raus. Sie gaben dem Essen nur eine fruchtige Note.
5 Sterne von mir!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de