Tiramisu

klassisches Tiramisu in Begleitung frischer Beeren
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
50 g Zucker
250 g Mascarpone
1 Prise Zitronenschale, Abrieb
200 g Löffelbiskuits
Espresso
5 cl Marsala oder Kaffeelikör
  Kakaopulver
  Für die Dekoration:
  Beeren, frische (Erd-, Him- oder Brombeeren)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier trennen. Zunächst das Eiweiß steif schlagen und dabei die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen. Danach das Eigelb mit dem restlichen Zucker cremig schlagen.

Mascarpone + Zitronenabrieb unter die Eigelbmasse rühren und anschließend unter den Eischnee heben.

Die Hälfte der Löffelbiskuits in eine Form geben und mit Espresso und Likör tränken. Mit der Hälfte der Mascarponemasse auffüllen, glatt streichen und das Ganze wiederholen.

Gut 4 Std. im Kühlschrank abkühlen lassen.
Vor dem Servieren kräftig mit Kakao bestäuben. Guten Appetit!

Kommentare anderer Nutzer


duengonalex

31.07.2009 15:39 Uhr

also ersmal danke!! ich finde du gibst dir mühe gibst das man ein rezept richtig versteht . mach weiter so
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

SHanai

04.10.2009 10:02 Uhr

schmeckt super lecker!

Tiyaba

04.12.2009 00:16 Uhr

Hallo, danke für das tolle Rezept! Diese Videos sind echt klasse, ich lern super viel!

Ich würde gerne wissen, ob man Marsala auch mit etwas ähnlichem alkoholfreiem austauschen kann? Wenn ja, was würdet ihr da empfehlen?

Danke!

LottchenB

23.11.2012 14:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ja kann man sehr gut mit Mandel sirup ich nehme immer so nen einfachen für den kaffee ist super lecker und man merkt kaum das der amaretto fehlt beim zucker kannst du zuvor ein bisschen sparen da der sirup selbst schon sehr süß ist

ich hoffe ich konnt helfen lg

sterne21

02.01.2010 21:19 Uhr

Hallo,
Kompliment für das Rezept. Ist sehr lecker! Hab allerdins weniger Espresso genommen, weil wir das Biskuits nicht gern matschig haben:-) Annstatt Marsala oder Kaffeelikör habe ich Rum verendet, da ich nur das da hatte:-) Aber war superlecker. Alle haben es verschlungen.
LG Chrissi

MetzgersTochter

27.01.2010 21:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super,
das war mein erstes selbstgemachtes Tiramisu und es ist auch Anhieb gelungen. Mein Freund mag keinen Löffelbisquit, also hab ich einen Bisquitboden geteilt und, weil der ja weniger Zucker hat, Amaretto statt Kaffeelikör genommen.
Die Hälfte ist schon weg :-)

Danke für das "idiotensichere" Video, hat mir sehr geholfen. Ich kannte Tiramisu vorher nur aufwendig mit Wasserbad, 64 Grad usw... super dass es auch einfacher geht!

Liebe Grüße

mamooni86

07.02.2010 00:01 Uhr

oh, ich liebe einfach tiramisu!
aber ich mach das auch immer ähnlich wie MetzgersTochter: ich back mir vorher einen frischen biskuitboden. ist zwar mit mehr Arbeit verbunden, ich finde aber, dass das noch einen tick besser schmeckt ;-)

lucy2208

08.03.2010 14:53 Uhr

Hallo,

Habe das Rezept ausprobiert. Super lecker.
LG Lucy.

Rezeptfoto hab ich hochgeladen

NikWo

19.04.2010 23:12 Uhr

Ich mache das Tiramisu auch mit Amaretto und normalem Kaffee und es schmeckt einfach super gut! Aber die Anleitung für die Mascarpone-Creme hat mir sehr geholfen, sodass das Ganze wirklich sehr schön cremig und lecker wurde! Vielen Dank für die super Anleitung und das super leckere Rezept!

ameisetorsten

28.04.2010 18:58 Uhr

Hallo,

vielen Dank für das tolle Rezept und die mal wieder excellente Videovorführung. Ist mir ganz toll gelungen und die "Tester" waren begeistert.
Ich nehme auch Amaretto! Einfach prima!

Gruß,

Ameisetorsten

GWeinerth

08.05.2010 12:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

MMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMMM....
.... was anderes fällt mir nicht mehr dazu ein

ich frag mich nur, wie das für 6 Portionen ausreichend sein soll ????? ;-)

jadi0323

22.05.2010 22:29 Uhr

super lecker :)
habe auch amaretto statt kaffelikör genommen. und das tiramisu reichte gerade mal für 2 personen... ;)
danke für das tolle und einfache rezept!

bamf

03.06.2010 13:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich benutze ebenfalls Amaretto - 4cl an den Espresso und 2cl an den Mascarpone. Den Espresso - von der stärke eher Ristretto - schock-kühle ich mit Eiswürfeln. Kurz in den Shaker, zweimal geschüttelt und wieder zurück in die Tasse. Dann gehen beim Abkühlen nicht soviel Aromen verloren. Außerdem lasse ich das ganze natürlich keine 4 Stunden stehen - nicht dass MAN dass nicht machen könnte, ICH kann das nicht! ;-)

Ziuwari

09.07.2010 13:52 Uhr

Klassisch und lecker :-)

Allerdings war das ganze bei mir nach den angegebenen 4 Stunden Kühlschrank noch von ziemlich flüssiger, nichtservierbarer Konsistenz;
Am nächsten Tag allerdings war es locker-fest, so wie es sein sollte! :)

-sternchen1998-

03.09.2010 18:12 Uhr

Unser letztes Tiramisu ist leider nicht gelungen wir hatten ein rezept in dem nur eigelb benutz wurde und es ist überahupt nicht steif gewordenund aus unerklärlichen GRünden schwammen die löffelbiskuits oben xD

Mit diesem tollen rezept und dem idotensicheren Video wirds nächstes mal sicherlich klappen....

Chiliqueen

01.01.2011 13:45 Uhr

Hallo Sternchen,
genau das ist mir mit diesem Rezept beim letzten Mal auch passiert, nachdem es vorher schon mal super geworden war. Ich rühre jetzt vorbeugend einfach ein Päckchen Gelantinefix in die Eigelbmasse, dann kann nichts mehr passieren!
Dieses Rezept hier ist wirklich super!!!

skamb

25.09.2010 18:31 Uhr

Tolles Rezept!
Einfach und ohne großen Aufwand durchführbar und das Ergebnis ein Gedicht;)
Himbeeren dazu und genieeesseeeen;)

lucyone11

27.09.2010 23:19 Uhr

Gebe ich 5*,weil genau so Mann macht Tiramisu!!!!!!! allerdings nehme ich Amaretto. MMMMMMMMM,M,lecker ,lecker ,lecker.Danke LG.Lucyone11

april0400

22.10.2010 23:37 Uhr

Das Rezept habe ich noch nicht gemacht, aber meins ist ähnlich. Die Idee mit dem Kaffeelikör finde ich aber sehr interessant und werde es beim nächsten mal ausprobieren.
Danke für den Kaffeelikörtip.

whichflower

07.11.2010 00:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich habe die tiramisu heute gemacht und ich hätte sie gleich am abend gleich verputzen können.
Allerdings hab ich Kinder und sie ohne Alkohol gemacht. Es reicht schon das Kaffee drin ist:-)

aber könnte mir jemand verraten wo ich Kaffeelikör zu kaufen bekomme?
Hab nirgends welchen gefunden.

Mioua1

23.11.2010 13:54 Uhr

Ein wirklich perfektes Tiramisu!!!
Ich habe ein bisschen Amaretto statt Kaffeelikör hinzugegeben, schmeckt auch sehr gut. Ich hab auch gleich die doppelte Menge genommen, war trotzdem ruckzuck leer ;)
Die Zubereitung war auch ziemlich simpel, sehr einfach nachzumachen.

Gibts an Weihnachten auf jeden Fall wieder!

Jess114

30.12.2010 23:10 Uhr

Ich hatte ein Tiramisurezept auf meinem PC das aber leider verloren ging. Auf der Suche nach einem Neuen bin ich zum Glück auf dieses gestoßen. Super lecker und wesentlich einfacher als mein altes Rezept! Ich nehme anstatt Amaretto oder Kaffelikör gern Mango Barsirup is auch super lecker und vor allem Kinder- und Autofahrerfreundlich! ;o) Und nu werd ich mich mal gleich wieder ran machen, denn morgen ist Silvester und ich soll unbedingt das leckere Tiramisu mitbringen! ;o)

ConnarII

27.02.2011 14:41 Uhr

Super lecker und dazu noch ein richtig tolles Video. Alles wird sehr anschaulich dargestellt mit allen Tips! Vielen Dank hierfür. Das Rezept kommt in meinen persönchen Nachtischordner.
Das nächste Mal werde ich unbedingt länger kühlstellen, die 4 Stunden sind eine gute Empfehlung (1,5 h sind einfach zu knapp bemessen)!

hadis

27.02.2011 16:16 Uhr

ist leider nichts geworden... :(
muss es nochmal versuchen!

lg

GesaLuise

26.03.2011 15:47 Uhr

sehr lecker! man kann auch gut baileys benutzen- den dann halt mit dem kaffee mischen :-) schmeckt mir noch besser.

kakaomaus

07.04.2011 21:02 Uhr

Hallo,

sehr lecker was das Rezept vorgibt. Aber ich habe einfachen Espresso genommen und dann die Kekse eingetaucht.

Mein Tiramisu ist sehr cremig und fluffig geworden. Jam!

kaddistar

19.04.2011 23:53 Uhr

Ein sehr leckeres Rezept! Dieses Tiramisu wird es wieder mal geben.

LG

dekingbob

28.04.2011 17:33 Uhr

Das Rezept ist top und einfach zu machen!

Aber wie lang ist das Tiramisu denn im Kühlschrank haltbar?
Bin mir immer ein wenig unsicher wegen der Eier!

LG

altkätzchen50

03.06.2011 19:00 Uhr

Ich bin so froh das es dieses Rezept gibt und die Videoanleitung :)
Ich habe heute das ERSTE Tiramisu meines Lebens gemacht ! Hat wirklich gut geklappt und war sehr gut !!

Pummelfee27

05.06.2011 14:37 Uhr

Ich finde das Rezept einfach Super! Es ist einfach und ist schon Tradition bei uns geworden. Jeden Vatertag mache ich das rezept für meinen Vater, er liebt es. Weiter so :-) :-)

Ilka79

09.06.2011 02:02 Uhr

mein mann hat die ganze schüssel alleine aufgegessen und das sagt alles. ich habe zum ersten mal tiramisu gemacht und war überrascht, wie einfach und schnell alles fertig war. jetzt steht mein mann alle paar tage hinter mir, wann ich denn nochmal eines mache!! lieben dank für das tolle rezept

_Yannik-_

27.10.2011 21:51 Uhr

Hallo,

das ist das beste Tiramisu, dass ich je gegessen habe... suuuperlecker, cremig und einen angenehmen Kaffeegeschmack...

da kommt man sich vor, wie in Italien...

lg Yannik

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Schmackofatz100

16.09.2013 15:55 Uhr

Liebes Chefkoch Team,

Danke für die Antwort und euer verständnis. :-)

Die Geschmäcker sind , und sollten unterschiedlich bleiben.
Nur , für Hobbyköche wie wir es sind, und für die ,die hier nur mal Gelegentlich rein schauen , wäre es vieleicht eine Hilfe auch alternativen zu benennen.
Das Übergießen der Löffelbiskuits ist ja Grundsätzlich nicht falsch.
Ein ungeübter kann sich aber leicht verschätzen, das wäre doch schade.

Es war von mir ja auch als konstruktive Kretik zu verstehen und nicht an dem Gericht oder der Zubereitung ansich.


Liebe Grüße
Schmackofatz100

sfsamath

19.09.2013 11:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also ich habe dein Tiramisu auch schön öfters zubereitet. Das einzige was ich geändert hab, ist die Eiweiße zu Eisschnee zu verarbeiten und hab sie dann unter die Creme gehoben. Zum einen habe ich dann nix vom Ei übrig und zum anderen ist die Creme dann schön fluffig :) Achja und statt deinen vorgschlagenen Likör hatte ich auch Amaretto genommen. Hatte ich grad da und schmeckt sehr gut.
Die Leute, die es bisher gegessen haben, meinten, dass sie nirgendwo anders ein so tolles Tiramisu gegessen haben. Also wenn das mal kein Lob ist ;)

herdecke

22.09.2013 17:21 Uhr

Hallo,
ich benutze auch Marsala. Ich mische es direkt in der Creme rein. Ich pastorisiere auch die Eier . Für alle Fälle. ;-). Für meine Eltern benutze ich statt Löffelbiskuit einfach Vollkornzwieback. Ich habe mit Feigen und
gekochtem Zeder (selbst gemacht) dekoriert. Habe es diesem Sommer in Kalabrien roh gekauft. Habe es selbst kandiert, Marmelade und auch Likör gemacht. Fotos habe ich hochgeladen.
tanti saluti da herdecke

philipp_be82

15.10.2013 00:38 Uhr

Sehr leckeres und einfaches Rezept, allerdings hat in meiner Form (grosse Springform) das Verhältnis zwischen Creme und Biscuits nicht gepasst, sodass ich die doppelte Menge an Creme verwendet habe. Außerdem habe ich über der ersten Schicht noch eine Schicht selbstgemachtes Mangopürree gegeben, und außerdem statt Marsala Portwein verwendet, was echt super gechmeckt hat. Werden das Tiramisu in der Form mit verschiedenen Früchten und Likören wiederholen. Viel Freude beim Kochen!

kristina15

17.10.2013 11:12 Uhr

Hei.... Und vielen Dank an Chefkoch, das Video ist selbst für absolute Kochanfänger einfach zu verstehen... Selbst die Tipps...schön, dass ihr an alles gedacht habt.
Ich hatte selbst einmal ein tolles Rezept zu Tiramisu...war leider nicht mehr auffindbar 😞...aber dieses Rezept ist einfach und schnell.....nur frag ich mich wie ihr auf 6 Portionen kommt?Bei 6 Portionen brauch man mindestens 500 gr. Mascarpone.....
Auch ich mische den Espresso mit dem Likör. ..vorzugsweise nehme ich sehr gerne Amaretto...und tauche darin die Löffelbisquits darin ein.
Erfahrungsgemäß ist das Tiramisu am besten, wenn es über Nacht (mindestens einen Tag ) im Kühlschrank durchzieht.
Vielen Dank für das Klassische Tiramisu Rezept...es ist gleich abgespeichert worden und kann somit nicht mehr verloren gehen.
Bilder sind unterwegs 😀
5*****Sterne !!!
Grüße aus dem Norden
Kristina

Schneeglöckchen

01.11.2013 08:41 Uhr

Hallo,
es haben ja schon viele einen Kommentar zu diesem wirklich perfekten Rezept abgegeben, deshalb nur eine kurze Anmerkung von mir.
Einige Kommentare haben ja Zweifel zur Zahl der Portionen angesprochen, deshalb wollte ich kurz berichten, dass die Rezeptmenge bei mir sogar für 8 Portionen gereicht hat.
Ich habe das Tiramisu in zwei Schichten in Whisky-Gläser (ca. 250 ml Inhalt) gefüllt und es hat genau für 8 Gläser gereicht.
Wir haben es als Dessert in einem 3-Gänge-Menü genossen und fanden die Menge genau passend.

Liebe Grüße und 5 Sterne :-)

Blümchen-77

25.12.2013 15:23 Uhr

Hallo,

das Tiamisu ist sehr lecker aber die 4 Stunden reichen nicht zum fest werden.
Habe Gestern das Tiramisu gemacht und es war noch etwas flüssig,
heute ist es fest und wir werden den Rest vernaschen.

Liebe Grüße
Blümchen

wasserelementar

31.12.2013 09:44 Uhr

Vielen Dank. Gelingt immer und ist perfekt lecker.

Ich verwende statt Espresso Kaffee und keinen Alkohol, wegen den Kindern. Dafür nehme ich ein bischen Vanillezucker hinzu.
Geschmack: Hervorragend
Konsistenz : Hervorragend
Optik : Hervorragend
Das schnelle Dessert :)
Aber 4 Stunden sind ein bischen wenig. Da wurden bei mir nicht alle Biskuits weich. Mind. 6, eher 10 Stunden sind besser. Durchgezogen ist es viel cremiger.

Dieses Rezept kann sebst ein Anfänger wie ich umsetzen.

Tiffany

02.01.2014 16:29 Uhr

Habe auch mangels Kaffeelikör Amaretto genommen.
Meine Familie war begeistert

CookieMon

04.01.2014 16:31 Uhr

Hallo,

also das Tiramisu ist wirklich sehr lecker und im Grunde auch nicht schwer zu machen. Ich hab eine größere Auflaufform benutzt und dementsprechend alle Mengenangaben verdoppelt. Problem war, dass die Creme viel zu flüssig wurde :-( ich weiß nicht woran es lag. Klar, im Kühlschrank ist sie etwas fester geworden, aber sie war, meiner Ansicht nach, trotzdem noch zu flüssig.

Irgendeine Idee was der Grund gewesen sein könnte?

Ist bei meinen Gästen trotzdem sehr gut angekommen :-)

Buchling2010

05.01.2014 20:20 Uhr

Hallo CookieMon,

Es gibt verschiedene Ursachen, die dafür gesorgt haben könnten, dass deine Creme zu flüssig geraten ist und eine Ursachenforschung aus der Distanz ist immer schwierig. Aber vielleicht helfen dir die folgenden Tipps, dass es beim nächsten Mal besser klappt: Ich würde Eier der Größe M verwenden, damit das Ei-Mascarpone-Verhältnis stimmt. Das Eiweiß muss richtig steif aufgeschlagen sein und beim vermischen sollte man nicht mehr so stark rühren, sonst verflüssigt sich das Eiweiß wieder. Zuletzt ist natürlich eine ausreichend lange Kühlung über mehrere Stunden wichtig. Ich hoffe, das hilft dir beim nächsten Mal weiter :)

Viele Grüße und gutes Gelingen!

Katja Grüschow / Chefkoch.de

hollywoodlover2000

07.03.2014 13:30 Uhr

Jeder Profi würde bestätigen dass man Eiweiss und Eigelb zusammen gar nicht steif schlagen kann. man kann nur Eiweiss alleine steif schlagen und wenn es nur ein kleines Gelbes pünktchen drin hat funktioniert es Nicht!

Buchling2010

10.03.2014 09:36 Uhr

Im Rezept wird nicht gesagt, dass man Eigelb und Eiweiß zusammen steif schlagen soll. Allerdings ist die Zubereitungsbeschreibung sehr knapp gehalten und kann damit auch missverstanden werden. Darum haben wir den Text zum besseren Verständnis in diesem Punkt nun ein bisschen ausführlicher gestaltet.

Vielen Dank für den Hinweis!

Katja Grüschow / Chefkoch.de

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de