Marshmallow Fondant

Fondant

Zutaten

1 kg Puderzucker
450 g Marshmallow(s), weiße
3 EL Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Als erstes die Marshmallows und das Wasser in eine große Schüssel geben und diese ca. 3-4 x für je 30 Sekunden bei 600 Watt in die Mikrowelle stellen. Ab und zu prüfen, denn manche Marshmallows behalten ihre Form, aber wenn man sie berührt, merkt man, dass sie weich geworden sind.

Dann 500 g Puderzucker untermischen. Danach die restlichen 500 g unterkneten, bis das Ganze ein fester Teig ist. Diesen dann zur Aufbewahrung luftdicht in Folie wickeln.

Zur weiteren Verarbeitung die benötigte Menge entnehmen und den Rest wieder einpacken. Kann mit Lebensmittelfarbe eingefärbt werden. Sollte der Teig in der Folie etwas fest geworden sein, einfach für wenige Sekunden in die Mikrowelle ins Auftauprogramm geben.

Falls jemand keine Mikrowelle hat, kann man die Marschmallows auch über dem Wasserbad schmelzen.

Kommentare anderer Nutzer


Sandi1980

13.11.2008 17:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Hab gestern dieses Rezept ausprobiert - ich möchte für meinen Sohn zu seinem 2. Geburtstag eine Autotorte machen! Ich hab die Marschmallows mit dem Wasser über dem Wasserbad geschmolzen, dann hab ich die Hälfte des Staubzuckers eingearbeitet. Zum Schluß hab ich dann auf einer Arbeitsfläche die 2. Hälfte des Staubzuckers eingearbeitet. Ging problemlos!

Fotos folgen!

Liebe Grüße

Sandi

Antjof

13.04.2009 08:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen,

ich hab das Rezept gestern ausprobiert und nach laaangem geknete ist es gut geworden. War schon ne gute arbeit für die Oberarme aber es hat sich gelohnt. Hab den Fondant zum Teil mit "Rama" in den Händen geknetet... So wars Anfangs weniger klebrig :o) Hab dann aber mehr mit Puderzucker gearbeitet-das ging besser.

Hab das Fondant erst eingefärbt als es "fertig" war... So war ich flexibler :o)

Hab ne "Schoko-Frühlings-Torte" ( hellblauer Grund, am Rand ne Wiese, viele Blumen, Bienen, Marienkäfer und Tupfen;o) ) gebacken.
Mal sehen, heute Nachmittag wird sie gegessen ;o)

Danke fürs Rezept!

Antjof

13.04.2009 08:09 Uhr

Ach ja, habe nur ca.700g Puderzucker gebraucht...

dj-sunbeam

17.04.2012 22:29 Uhr

Der Tip mit den Knethaken ist perfekt!

Laticia

26.04.2009 08:42 Uhr

wollte mich auch mal an dem fondant versuchen - und das resultat hab ich als foto hochgeladen.
die verarbeitung war okay - sicher ist es nicht ganz einfach die zutaten zu der masse zu bekommen, wie man es gern hätte, aber mit ein wenig geduld klappt es doch recht gut - hatte mir die kleberei schlimmer vorgestellt.

geschmacklich find ich das fondant eher nicht gut - aber die torten die daraus entstehen, sind wohl auch eher was fürs auge, als für den gaumen.

ich werd sicher wieder mit diesem fondant meine torten verzieren.

Laticia

Minzmarshmallow

23.12.2013 20:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also ich habe statt Wasser frischgepressten Zitronensaft genommen, denn dann ist der Fondant weniger sü´und wenn man denn noch ein Aroma hinzufügt schmeckt der auch noch gut ^^ beim nächsten Mal kannst du es ja auch mal probieren

LG Minzmarshmallow

yvonne87

30.04.2009 20:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dickes Lob!
Das Rezept ist echt der Hammer. Habe allerdings, um das extreme "Geklebe", was ich des öfteren gelesen habe, mit dem Rührgerät und Knethaken gearbeitet, bis die Masse schon eine "Kugel" war, erst dann hab ich meine Hände eingesetzt... Hatte echt so gut wie keine unangenehme kleberei.
Habe zum ersten Mal mit fondant gearbeitet und werde es immer wieder tun, auch das einfärben war ein kinderspiel. Man braucht aber schon einiges an Farbe, dass die Masse nicht zu "pastell" aussieht.

Caro1106

11.05.2009 12:00 Uhr

Hallo!!

Ist wirklich eine Kraftarbeit!
Aber sie lohnt sich.
Meine Tochter war begeistert.


Ein Bild meiner Torte habe ich hochgeladen!

LG Caro

kristalla

17.06.2009 09:01 Uhr

Hallo, ein sehr gutes Rezept für Fondant. Hat gut funktioniert und ließ sich ebenfalls gut färben und verarbeiten. Selbst meine Backanfänger in der Küche konnten damit etwas anfangen. Ein Bild ihrer Tortenkreation habe ich hochgeladen. Vielen Dank für das Rezept.

LG, Kristalla

Blume87

27.06.2009 08:07 Uhr

Dieses Rezept ist einfach spitze!
Hab zum 1. Mal Fondant gemacht und war wirklich positiv überascht wie schnell und einfach das geht.
Die Zutaten sind schnell besorgt (es kommt nix rein was i ned kenn *g*), und in der Küchenmaschine is das blitzschnell durchgeknetet.
Danke!!!!
GLG Sandra

Martamausi

01.07.2009 11:59 Uhr

sehr gut, relativ leicht herzustellen (eine klebrige Angelegenhheit)
mein erster Versuch ist doch was geworden, kann ich empfehlen!

LG

horstundanita

06.07.2009 17:45 Uhr

Hallo,

wieviel Tage vor Verarbeitung kann man den Fondant herstellen?
LG Anita

Zicke160478

07.07.2009 17:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Man kann das Fondant bis zu 1 Jahr aufbewaren, es sollte nur gut in Frischhaltefolie gewickelt sein und in einer Plastickdose mit Deckl verschlossen sein.
Es kann sei das das Fondant dann etwas fest wird, einfach solange kneten bis es wieder weich ist oder kurz im Backofen anwärmen.
lg

horstundanita

07.07.2009 17:22 Uhr

Hallo Zicke160478 Tellerwäscher,
Danke für Deine Antwort,werde es mal ausprobieren.
LG Anita

Gianna23

03.08.2009 23:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Guten Abend!

Ich komme gerade aus der Küche und mir fallen schon ganz doll meine Augen zu, aber bevor ich zu Bett gehe, muss ich unbedingt dieses großartige Rezept bewerten.

Habe eben für den Geburtstag meiner Tochter eine wunderschöne Torte mit diesem MMF überzogen.
Es war mein allererster Versuch und die Torte ist wunder-wunder-schön geworden. Nicht einmal einen Strudelteig kann ich so dünn ausrollen ohne das er bricht.

Ich kann meine Begeisterung kaum in Worte fassen, da bleibt nur noch eins zu sagen:
5 ***** Sterne voll verdient.

Besten Dank für dieses sagenhafte Rezept.

Liebe Grüße

Gianna

sylvie99

12.08.2009 06:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

das perfekte MMF-rezept!

ich habe den MMF auch schon mit aromatisierten MMs gemacht. z.b. peach-mallows oder apple-mallows von t*r*o*l*l*i oder schoko-MMs. geht auch super, ist dann gleich schon eingefärbt und hat etwas aroma, was meine kids besonders toll fanden.

kleiner tip von mir: die arbeitsgeräte und die hände gut mit p*a*l*m*i*n einfetten, dann klebt es auch nicht so :-)

und die puderzuckermenge kann je nach MM-sorte leicht variieren. leiber nicht zu viel einarbeiten, da der MMF beim ruhen noch nachhärtet.


liebe grüße von sylvie :-)

dariosmama

13.08.2009 19:08 Uhr

Hallo,
habe nun gerade den Fondant fertig.
Am Samstag will ich den Bus ferigmachen.
Etwas habe ich weiß belassen. ein Teil blau (schlierig es sollen Fenster werden)
Und rot, leider war es wohl zuwenig rot, so das er eher rosa,Lachsfarben ist.
Kann ich den Fondant Samstag nochmal durchkneten und rot untermischen?

Es ist wirklich eine arge schmiererei gewesen. Aber das Resultat, so vom Anfühlen, einfach toll.
Fast wie die Marshmellows selbst, nur eben als großer Klumpen. Und sooooo süß finde ich die Masse garnicht. Gelantinefondant stelle ich mir süßer vor.

So am Sonntag gibt es dann auch die Sternchen und das Endergebnis
Liebe Grüße
dariosmama

PinkApple

22.08.2009 16:34 Uhr

Hallo,
hab mich heute erstmals an Fondant gewagt und probehalber die halbe Menge gemacht.
Selten hab ich in der Küche so gelacht, ich dachte, das Zeug krieg ich nie wieder ab, weder von den Händen noch von der Arbeitsplatte :o) Sorgen waren aber unbegründet und nach einiger Kneterei wurde es tatsächlich eine feste Masse, die jetzt gut eingepackt in einer Tupperdose liegt und auf die Weiterverarbeitung wartet. Bin grad auf Ideen- und Motivsuche.
Nach dem heutigen Erlebnis wird mich nie wieder (!) ein Mürbeteig in den Wahnsinn treiben :o)
Viele Grüße
PinkApple

PinkApple

23.08.2009 15:40 Uhr

Nochmal ich,
der Fondant lässt sich m.E. gut verarbeiten, hatte mit dem Einfärben anfangs Probleme, da ich flüssige Speisefarbe gekauft hatte, die sich etwas widerwillig einkneten ließ. Aber ich hab gewonnen. So sind heute zwei Hummelchen und eine Rose entstanden. Sicher noch ausbaufähig, da es mir an Handwerkszeug mangelte wie Pizzaschneider, so dass die Schnittkanten der Hummelstreifen etwas ausgefranst sind. Aber dafür, dass es meiner erster Fondant-Versuch war und ich seit Jahren weder Fimo- noch Salzteigerfahrungen vorweisen kann, bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Fotos folgen.
Viele Grüße
PinkApple

FreakofNature

05.09.2009 13:33 Uhr

Hallo,

mein Neffe hat am Dienstag Geburtstag und ich würde gerne seinen Kuchen mit dem Fondant verziehren. Allerdings habe ich keine Mikrowelle!
Kann ich die Marshmallows auch anders schmelzen? Also geht das auch im Backofen oder im heißen Wasserbad?

klimt

03.11.2009 15:41 Uhr

Hallo

da alle scheinbar begeistert sind von diesem fondant,hab ich mir heut nachmittag die arbeit gemacht und es ausprobiert und in die tonne gehauen!
Kneten konnte ich es gar nicht,es hat einfach nicht aufgekört zu kleben.Es klebt immer noch,an den händen im topf am ach was weiss ich wo noch....sorry hat mir gar nicht gefallen.

der kuchen wird auch ohne schmecken!

Trotdem danke dafür das ich feststellen durfte ,das das wohl nix für mich ist...
Allen anderen viel glück beim gelingen

Gruss klimt

Weena

09.11.2009 22:24 Uhr

habe es gerade ausprobiert und aufgrund der klebe kommentare das ganze der maschine überlassen bis es nicht mehr so klebte und musste sagen ging ganz gut dann den rest zu verarbeiten...und auch das saubermachen der maschine hät ich mir um einiges schlimmer vorgestellt!
nun ruht der fondant im kühlschrank und ich werde morgnen weiter ausprobieren damit zu arbeiten

sergi

12.11.2009 00:45 Uhr

Hallo,
möchte das Fondant unbedingt ausprobieren aber muss da vorher unbedingt nochmal was fragen!!!

1: Wann färbt man ? Beim zusammenrühren oder erst später wenn es fertig ist?

2: Mit was? Flüssige Farbe oder doch besser Pulver?

3: Muss das Fondant im Kühlschrank aufbewahrt werden oder nur an einem kühlen Ort?

Würde mich sehr freuen wenn mir jemand bis 01.12.09 antworten könnte!!!!
Danke !!!

Chi1886

02.01.2010 20:48 Uhr

habe zum ersten Mal Fondant gemacht. hat super geklappt!
lg chi1886

mabasvli

03.01.2010 17:57 Uhr

Alles gute noch im neuen Jahr!

Habe das Rezept auch zum erstenmal ausprobiert und hatte noch solche Bauchschmerzen dabei.

Muss aber sagen dass alles super geklappt hat,
nur dass mein altes Rührgerät dabei seinen Geist aufgegeben hat.

Das nächste Mal knete ich von Hand.

Beim ausrollen hatte ich erst meine Bedenken, die aber absolut unbedenklich waren.

Vielen Dank für das tolle Rezept

knoedelmaus

12.01.2010 10:44 Uhr

Hallo,

ich hab gestern zum ersten Mal nach Deinem Rezept das Fondant selbst gemacht. Das Ergebnis war super. Nur bei der Herstellung hatte ich Probleme. Ich bekam den Puderzucker nicht mit der Hand untergeknetet. Hab dann alles in die Küchenmaschine gegeben und da wurde er gut. Anschließend hab ich noch mit der Hand einige Zeit durchgeknetet und danach war der Fondant klasse. Ich hab aber etwas weniger Puderzucker genommen als angegeben. Jetzt bin ich gespannt, wie er sich weiterverarbeiten lässt. Gestern hab ich ihn nur fest verpackt und beiseite gelegt. Am Wochenende werde ich damit eine Torte einschlagen

LG Brigitte

knarfl

22.01.2010 17:12 Uhr

huhu,

ich kreiere gerade eine torte für die tochter einer freundin und überziehe sie mit marshmallow-fondant;

normalerweise gestalte ich blumen, rosen etc. aus fondant und klebe sie dann auf, wie aber hält rosa-glitzer-zucker auf trockenem fondant oder stell ich mich einfach nur blöd an?

lg, mirella

knoedelmaus

28.01.2010 21:49 Uhr

Hallo,
einfach super, dieser MM-Fondant. Zu Anfang hab ich gedacht "Oh Gott". Alles klebte an meinen Händen, der Puderzucker vermischte sich nicht mit dem MM. Dann hab ich alles in die Küchenmaschine gegeben und dann ging es super. Ich habe nicht ganz so viel Puderzucker genommen. Die letzten 250 g hab ich nur löffelweise zugeben, so lange bis der Fondant die richtige Konsistenz hatte. Danach habe ich ihn noch kräftig mit der Hand durchgeknetet und ihn erst einmal beiseite gestellt, da ich ihn erst 14 Tage später brauchte. Auch nach diesen 2 Wochen und dem Einfärben war der Fondant super. Ich mache den jetzt nur noch; mir persönlich gefällt er sogar besser als der gekaufte

LG Brigitte

knoedelmaus

28.01.2010 21:53 Uhr

Upps, sehe gerade, dass ich den Fondant schon längst bewertet und kommentiert habe. Da seht ihr, wie begeistert ich war und noch immer bin
Nochmals LG Brigitte

Mirella
meine Antwort wird für Dich zu spät kommen. Aber versuchs das nächste Mal mit Icing. Ich rühre das Pulver mit wenig Wasser an, streiche damit die Stellen ein, die ich bestreuen möchte. Icing hält den Glitzerzucker dann fest

Jacktheme

03.02.2010 01:20 Uhr

Also ich habs vorhin versucht und bin kläglich gescheitert...

Ich habs nur mit einem Drittel der Masse gemacht, weil ichs halt erstmal ausprobieren wollte,aber nachdem ich alles geknetet hatte war das eine echt komische masse... Immernoch leicht klebrig und trotzdem sehr trocken und gummihaft.. irgendwie echt komisch!
Und jetzt 2 Stunden später ist die masse wirklich steinhart, ich hab sie grad im Plastikbeutel auf denn boden fallen lassen und es hat sich angehört als würde ein stein auf den boden knallen..:/
Also bei mir ist sie nicht gelungen,.. ich bin halt wirklich BLUTIGER Anfänger:)

nuff-1980

13.02.2010 15:34 Uhr

einfach super !!!!


als Anfänger hab ich es super in der Mikro. hinbekommen .
Dachte erst das klebrige Zeug bekomme ich nie hin , aber es klappte !!
Einfärben ging top , habe 300 g Marsh. und 3 pk Puderzucker benutzt .
GROßES LOB , es ist super weich und lässt sich toll verarbeiten .

tinchen1234

13.03.2010 12:16 Uhr

vielen dank für das tolle rezept ... hab gerade das erste mal fondant gemacht und so wies jetzt aussieht ist er top :-)
mache für mittwoch für eine freundin eine torte zum geburtstag und für ostern eine ostertorte ...

hat zwar ein bisschen gedauert bis ich dir puderzuckerknubbel weggeknetet hatte und ganz " trocken" ist er auch noch nicht , habe ihn aber jetzt gut verpackt und hoffe das er noch nachtrocknet wie ich hier oft gelesen habe :-)

werde dann bilder von meinen werken einstellen sobald sie fertig sind :-)

kafanjoso

22.03.2010 20:17 Uhr

Wie bekommt Ihr den alle die tollen Farben hin? Darin sehe ich schon vor dem Versuch mein größtes Problem!!! Im Geschäft finde ich immer nur die üblichen 4 Farben ....Aber da muss es doch noch mehr geben oder? Ich bin so begeistert von Deinen Torten ...sie sehen so toll aus und ich frage mich echt ...wie soll ich das nur hinbekommen....klar mit Fimo kein Problem (außer denen die keine Dritten haben...hehehe)....also für einen Tip wäre ich wirklich dankbar!!!

robbemorka

23.03.2010 22:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

man bekommt allerlei Farben bei eba*y, tortiss*imo oder torten*kram. google mal danach. meine sind von der marke \"sugarflair\".

lg
robbe

anno80

28.03.2010 18:27 Uhr

PPS:

ich benutze die ganz ,,normalen,, frei verkäuflichen von s c h w a r t a u ^^

sind halt günstiger.... :o)

greetz
dievero

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Gartenliebe

11.06.2014 10:03 Uhr

Hi!
Eine feine Sache - Fotos habe ich für Dich geladen.
Danke für die Rezeptur!
LG von der Gartenliebe

Nevada13

14.06.2014 22:27 Uhr

Meine Kikaninchentorte wurde prima! Keine Probleme, sogar das färben klappt prima. Einfach super.

LeandraAstroga

22.06.2014 10:54 Uhr

Ich habe das MMF gestern gemacht.
Also am Anfang hab ich echt gedacht, das wird nie was! *lach*
Das war ein einziges riesiges, klebriges Ungetüm! (Den Tip mit den Knethaken habe ich leider jetzt erst gelesen...)
Aber nach einer ganzen Weile schon halb verzweifeltes Kneten und Puderzucker reinmachen ist es dann ein wundervoller Fondant geworden!
Ich habe nicht den ganzen Puderzucker gebraucht und werde nächstes Mal noch etwas weniger nehmen, denn er war dann doch etwas zäh und hat sich beim ausrollen gesträubt. Habe ihn dann nochmal kurz in die Mikrowelle getan (etwa 10sec bei voller Leistung) dann war er wieder schön weich und geschmeidig.

Einfärben hat auch gut funktioniert, man muss nur sehr lange kneten, damit es nicht marmoriert ist sondern eine schöne gleichmäßige Farbe besitzt.

Geschmacklich fand ich ihn auch sehr toll! Ich mag Marshmallows! ;-)

yellow_lemontree

05.07.2014 08:40 Uhr

Ich habe eine Frage:

Wenn ich den Fondant mit Lebensmittelfarbe einfärben will, muss ich dann die Lebensmittelfarbe schon ganz am Anfang mit reinmachen oder gibt es auch eine Möglichkeit, den Fondant im Nachhinein einzufärben?

LeandraAstroga

05.07.2014 14:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Nein, du kannst es auch erst einfärben, wenn es schon fertig ist.
Je nach Farbe musst du aber eventuell ziemlich gut kneten, wenn du eine gleichmäßige Färbung hinbekommen möchtest.
Ich färbe immer erst, wenn der Fondant fertig ist :-)

songbird27

09.07.2014 11:31 Uhr

Da meine Tochter heute Geburtstag hat und ich auf die Schnelle noch eine tolle Idee für Ihre Torte hatte, brauchte ich ein gutes schnelles Rezept um Fondant herzustellen. Diese Idee das aus Marshmallows herzustellen einfach klasse. Ich habe ein Kitkattorte mit dem Schneemann aus "Disneys Die Eiskönigin" gemacht. So klasse geworden. Leider viiiiiel zu viel Masse geworden. Ich habe die Hälfte der Menge genommen, aber ich Schlaule hätte mir denken können dass selbst das zu viel wird.
Egal. Torte ist der Hammer. Ich werde es noch hochladen.
Meine Tochter wird sich so freuen und das Rezept wird ab sofort mein Standardrezept für Fondant.
Vielen Dank dafür!

Mia1987

29.07.2014 08:07 Uhr

Hallo, kann mir jemand sagen, wie viel Fondant da raus kommt ?
Ich muss drei Torten (zwei Stöckig, unten 24er und oben 20er). Da brauche ich reichlich Fondant und müsste vorher wissen wie viel ich von allem brauche.

Danke schön :)

CakeBossConni

22.08.2014 23:00 Uhr

Hallo,
ich habe das Rezept letzte Woche ausprobiert. Ganz toll! War erst ziemlich klebrig, aber je mehr Puderzucker untergemengt wurde, um so besser ließ es sich verarbeiten. Hatte es 3 Tage im Kühlschrank und dann 2 Stunden vorm Weiterverarbeiten herausgenommen. Ließ sich gut ausrollen und formen. Habe darunter eine Buttercreme verwendet. Die Menge reichte gut für eine Torte (einstöckig) mit Verzierungen. Klasse!!! Gäste waren begeistert- vor allem die Kinder.:-)

CakeBossConni

22.08.2014 23:15 Uhr

Ach ja, ich habe mit viel Fett gearbeitet...will heißen, ich habe die Knethaken und meine Hände immer wieder mit Margarine gefettet damit es nicht ganz so klebt.

Zinnsoldatin

24.08.2014 16:35 Uhr

War ne höllische Kleberei, hat aber auf Anhieb super geklappt. Zum Einfärben hab ich die Farbtuben von Dr. O*** genommen, da braucht man schon ne Menge. Für nächstes Mal werd ich Pulverfarbe besorgen.
Bin als Fondant-Neuling richtig stolz auf meine Filly-Torte, hoffe, ich sehe morgen strahlende Kinderaugen!!

minimijam

26.08.2014 10:07 Uhr

Hallo und vielen Dank für das Rezept!!!
Ich bin auch totaler Neuling auf dem Gebiet und bin erleichtert, dass es so einfach gehen kann. Es war zwar eine fürchterliche Kleberei am Anfang, aber dass ging es super und es lässt sich nach einer Nacht im Kühlschrank super verarbeiten.
Mit welcher Art von Farbe habt ihr die besten Erfahrungen gemacht? Ich habe erst mal alles besorgt- sowohl Lebensmittelfarbe als Puder als auch als Gel und natürlich flüssig.
Ich habe nämlich den "Auftrag" bekommen, doch bitte eine Hochzeitstorte zu machen und habe nicht mehr viel Zeit zum herumexperimentieren. Deswegen ist die 1. Probetorte auch erstmal nur weiß.
Danke und LG

didigerl1

28.08.2014 22:13 Uhr

Hallöchen,

hat alles bestens geklappt. Hab ne Barbietorte damit gezaubert. Nur mein armes Handrührgerät hats nicht überlebt. :-( Wollte das geklebe umgehen und die erste Hälfte vom Puderzucker mit dem Handmixer einarbeiten...
Werde nächstes mal wohl komplett "manuell" arbeiten. :-)
Geschmacklich finde ich den Fondant auch lecker.

lg

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de