Gefüllte Eier - ganz klassisch

klassisch gefüllte Eier, beliebig erweiterbar
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
20 g Butter, weich
 etwas Salz und Pfeffer
 etwas Paprikapulver
 wenig Zitronensaft
  Essig
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 125 kcal

Genügend Wasser mit einem Schuss Essig aufkochen. Eier darin ohne Deckel bei mittlerer Stufe ca. 8-10 Minuten hart kochen.

Abgekühlte Eier schälen, halbieren und vorsichtig Eigelb herauslösen. Dieses durch ein feines Sieb streichen oder mit einer Gabel fein zerdrücken und mit der weichen Butter mischen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver und einen Schuss Zitronensaft würzen.

Die Masse mit der Hilfe eines Spritzsackes oder eines Teelöffels in die Eierhälften füllen.

Light-Tipp: Butter kann durch 2 EL fettarme Mayonnaise oder Quark ersetzt werden.

Farbtipp: Die Masse mit wenig Tomatenpüree oder Ketchup abschmecken und färben.

Geschmackstipp: 2-4 Sardellenfilets (Anchovis) oder Schinken oder Gemüse oder verschiedene Kräuter sehr fein hacken und unter die Masse mischen.

Kommentare anderer Nutzer


Olli83

01.12.2008 17:41 Uhr

Habe das Rezept genau nach Anleitung zubereitet. Bei mir war die Eiercreme trotz der Zugabe der Butter noch zu fest zum Spritzen. Habe dann noch Salatcreme und mehr Essig untergerührt, damit alles geschmeidiger wurde. Habe die Eier mit der Gabel zerdrückt, durch das feine Sieb ging es gar nicht. Die Eier sind relativ gut bei den Gästen angekommen.

elanda

03.12.2008 07:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Olli,

Danke für die Bewertung und deinen Kommentar.

Es kommt natürlich darauf an wie \"hart\" du die Eier gekocht hast und wie gross sie auch sind. Je nachdem muss man halt mehr Butter oder Zitronensaft nehmen. Man muss sich ja nicht genau an das Rezept halten, es soll ja nur als Anhaltspunkt dienen ;)

Glg

Cerridwen1965

22.03.2009 22:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Was man auch in die Eimasse geben kann, ist Meerettich, Sardellenpaste, Lachscreme....usw.

Das war früher bei meinen Eltern ein absolutes Muss für uns alle für das Silvesterbuffet...lach
Ich liebe das Rezept auch heute noch sehr!

pinkycolada89

31.12.2011 02:02 Uhr

Schnell,Einfach Super vielen dank werde ich morgen als häppchen machen um das warten auf das Fondue zu verkürzen :)

melissa-kocht-gerne

08.04.2012 16:25 Uhr

Haalloo :)
ich bin gerad dabei,die gefüllten eier für mein osterbruch zu machen&
leider,bröseln meine eier sehr&meine eier hälften gehen kaputt oder sind nur sehr schwer zu füllen!:(
habt ihr vielleicht besser tipps oder so?
Hoffe auf schnelle antort :)!
daanke!

mickeymous

07.05.2013 12:53 Uhr

eine sehr gute Alternative. Ist schnell gemacht und fand große Begeisterung beim Oster-Brunch

andingi

04.04.2014 18:33 Uhr

Hallo melissa

Mach doch noch etwas Majo oder Senf dran, da wirds geschmeidiger.

LG Andreas

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de