Blätterteig

von Grund auf selbst gemacht
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Mehl, ( 405 )
50 g Butter
240 g Wasser
1 Prise(n) Salz
1 Schuss Rum
500 g Butter, (Ziehbutter)
20 g Mehl, ( 405 )
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 5 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mit Mehl, Butter, Wasser und Salz einen glatten Teig herstellen. Der Teig muss trocken sein, er darf nicht an der Hand kleben und muss sich vom Tisch lösen. Eine Kugel formen, ein Kreuz einschneiden und auseinander ziehen. Abdecken und 1/2 Stunde kühl Ruhen lassen.
Ziehbutter (vom Bäcker) oder Landbutter, mit 20 g Mehl vermengen und kalt stellen. Die Butter muss "zäh" sein (keine Markenbutter oder sonstige Arten). Der Wasserteig und die Ziehbutter sollten die gleiche Festigkeit haben. Nun wird der Teig von der Mitte in alle 4 Richtungen ausgerollt. In die Mitte die Butter legen und Paket förmig einpacken. Das Ganze dann etwa 1 cm stark quadr. ausrollen und dreiteilig (einfache Tour) zusammenschlagen. Den Teig wieder ausrollen und diesmal vierteilig (doppelte Tour) zusammen legen. Die Teigplatte in Folie einschlagen und gut 1 Stunde kalt stellen.
Danach dem Teig nochmals eine einfache und eine doppelte Tour geben. Nach wiederum einer längeren Ruhezeit ist der Blätterteig zum Verarbeiten bereit.

Den Teig immer in Folie einpacken damit er nicht austrocknet.

Kommentare anderer Nutzer


orillia

12.12.2008 22:16 Uhr

kann man auch Süssrahmbutter nehmen?

ep1312

13.12.2008 08:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo orillia,

natürlich alle Voll-Butter-Sorten.
Keine Halbfett oder Joghurt Butter!!!!!!!!!!!!!

LG Peter

kawaiikeiko

22.05.2012 16:59 Uhr

kann ich auch backbagariene nehmen ? ich bin Lactoseintolerant :(

orillia

10.01.2009 20:22 Uhr

Hallo ep1312,

habe heute mal Blätterteig gebacken,schmeckt super .
Was habe ich falsch gemacht? Der Teig schwimmt beim backen auf dem Blech in Butter.


LG Orillia

ep1312

11.01.2009 08:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Orillia,

du hast entweder der Butter zu wenig Mehl untergearbeitet
oder nicht alle Touren gegeben.
Es müssen je 2x einfache und 2x doppelte Touren sein.

Oder war dein Ofen zu kalt? Blätterteig wird bei mindestens 180° gebacken.

LG Peter

anno80

16.04.2009 18:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

HUHU!!

Würde das gerne ausprobieren, verstehe das mit den Touren aber nicht so ganz?!?


GLG,
Die Vero :-*

ep1312

12.10.2009 18:21 Uhr

Hallo Vero,

seit ein paar Tagen habe ich einen Blog in mein
Profil gestellt in dem ich versucht habe, das mit
den Touren besser zu erklären. Vielleicht hilft
Dir das weiter.

LG
Peter

Exuna

06.01.2010 17:49 Uhr

Guten Abend,

der Teig war sehr köstlich. Habe Preiselbeertaschen daraus hergestellt. ( Die vom Bäcker sahen so lecker aus, da wollte ich sie doch glatt mal selber ausprobieren;-)
Das Ergebnis war dann auch hervorragend. Lade Bilder hoch

LG und 5* von mir, die du wirklich verdient hast

Exuna

locke21de

20.01.2010 11:47 Uhr

Hallo!

Ich würde das Rezept gern ausprobieren. Ich kann dafür aber kein normales Mehl nehmen, da es Glutenfrei sein muss. Ob der Teig auch mit Kartoffelmehl, Buchweizen, Meismehl und Reismehl Mix was wird?

ep1312

20.01.2010 11:55 Uhr

Hallo locke,

das kann ich mir nicht vorstellen. Zur Sicherheit kannst Du dich mit \"Hans60\" in Verbindung setzen. Der ist mit Glutenfreien Rezepten vertraut.

LG Peter

lalalalalalala

15.02.2010 09:28 Uhr

Hallo,

danke für das super Rezept schmeckt super und ist wirklich zu empfehlen es auszuprobieren ( nicht so schwer wie ich immer glaubte)
Bilder lade ich hoch :-)
gibt 5 Sterne

lG
Elfi

JANNA83

08.04.2010 01:41 Uhr

würde das Rezept gerne ausprobieren, meine Familiy liebt Apfelstrudel. Hätte aber ncch eine Frage zu der Butter, was ist mit Vollfett Butter gemeint? Gibt es die bei den Diskountern oder im Supermarkt?
DANKE und LG
anna

ep1312

08.04.2010 08:09 Uhr

Hallo anna,

Halbfettbutter oder Joghurtbutter sind ungeeignet.
Streichzarte Butter ist ebenfalls nicht das Richtige.

Am Besten ist Landbutter.

LG Peter

http://www.chefkoch.de/forum/2,14,429557/Blaetterteig-selbst-gemacht-mit-Bildanleitung.html

madeinfiji.com

19.04.2010 10:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe gerade den Blätterteig gemacht. Eine hälfte davon habe ich mit Marmelade gefüllt, die andere als Höhrnchen mit Bacon drin und Sesam oben drauf.

Ziehbutter gibt es bei uns nicht. Also normale Butter genommen. Für dieses Rezept 400g Butter mit 150g Mehl vermischt die Butterplatte hergestellt. Der Rest nach Rezept. Hat super funktioniert. Die Butter ist beim Backen nicht rausgelaufen und ist schön aufgegangen.

LG Rolf

HabeDieEhre

27.06.2010 11:19 Uhr

Hallo,

ein tolles Rezept! Finde die Anleitung und die Erläuterung zur Ziehbutter ganz prima!!! Außerdem ist es echt lecker! Dafür 5* von mir! ;o)

HabeDieEhre

Love_Justin_Bieber_

25.10.2010 17:17 Uhr

heyyyyyyyyyyy.... darf ich auch lätta oder rama benutzen???
bitte um schnelle antwort!!!! am besten sofort!!!!!!!!!

ep1312

25.10.2010 19:19 Uhr

wenn Du für den Mülleimer produzieren willst..bitte

Nein, auf keinen Fall. Diese Fette sind zu weich!!!!!

LG Peter

Samtpfötchen_RS

13.12.2010 12:38 Uhr

Hallo Peter,

dein Aprikosen Stückchen sehen so gut aus. Setzt man die Aprikosen einfach mittig auf das Blätterteig-Quadrat und dieser backt dann so schön außen herum?
Entschuldige, die doofe Frage, aber bei Blätterteig habe ich keine Erfahrung.

LG, Samtpfötchen

ep1312

13.12.2010 16:51 Uhr

Hallo Samtpfötchen,

die Aprikosen werden mit gebacken.
Darauf achten, dass an die Schnittstelle
vom Blätterteig keine Eistreiche kommt.
Der Teig würde zusammenkleben und
kann nicht mehr aufgehen!

LG Peter

Palacinka

15.12.2010 20:03 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept. Es ist zuerst etwas verwirrend, die Butter immer wieder einzuklappen und auszurollen, aber am Ende macht alles Sinn. Der Teig ist super geworden und meine Schweineöhrchen auch! =)

Palacinka

15.01.2011 23:01 Uhr

Als ich den angefangen habe, dachte ich so: Oh je das wird nix! weil es sehr merkwürdig war, die Butter immer wieder da einzurollen. Aber am Ende wurde es doch ein toller Blätterteig und er schmeckt wirklich fantastisch. =D Vielen Dank.

SHanai

28.01.2011 19:27 Uhr

Super, echt super, danke für das tolle Rezept!

glg
Shanai

Dragongirl86

22.02.2011 13:51 Uhr

Hi,
das Rezept klingt echt suuper...
Will ich auf jedenfall ausprobieren.
Hab nur eine Frage, wie sieht das mit einfrieren und der Haltbarkeit aus?

ep1312

22.02.2011 17:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

das einfrieren von Blätterteig ist kein Problem.
Es können auch die einzelnen Stückchen gefroren werden.
Es ist aber darauf zu Achten, dass der Rand nicht eintrocknet
oder durch die Eistreiche verklebt wird.
Nur immer frisch backen !!!

LG Peter

ep1312

22.02.2011 17:41 Uhr

siehe auch:

http://www.chefkoch.de/blogs/8,312/Blaetterteig.html

sweethoneyplatypus

03.05.2011 20:40 Uhr

Sag mal, kann ich daraus auch Croissants machen? würden doch sicher lecker schmecken...hab nur noch keines mit selbstgemachtem Blätterteig entdeckt

ep1312

04.05.2011 08:09 Uhr

Croissants werden aus einem salzigen Plunderteig (mit Hefe) gebacken.

Natürlich kannst Du auch mit Blätterteig Hörnchen herstellen.
Gefüllt mit Bratwurst oder auch mit Süßem. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

LG Peter

Suznn

11.06.2011 10:28 Uhr

Hallo,

Habe eine Frage,
oben wurde gesagt das man eine Landbutter verwenden sollte.
Da ich keine Milchprodukte essen kann wollte ich fragen ob Ihr vielleicht eine Altvernative kennt.
Würde mich sehr freuen weil ich schon ewig auf der suche nach einem Rezpet für mich wäre.

Danke schon mal

Lg Suznn

ep1312

11.06.2011 10:40 Uhr

Hallo Suznn,

da kannst Du nur zum Bäcker gehen und ihn
fragen ob er Dir eine Ziehmargarine überlassen kann.

Aber nicht wenn der Laden voll ist, es wird immer nur
mit Butter gearbeitet.

LG
Peter

Suznn

11.06.2011 20:31 Uhr

Hallo Peter,

Danke werde ich versuchen.

Lg Suznn

cdo

14.08.2011 14:51 Uhr

hab deinen blätterteig vor einiger zeit gemacht hab leider die bewertung vergessen! es hat super geklappt ! habe croissants davon gemacht .die ganze familie war begeistert :-) werde das rezept bestimmt noch öfter machen müssen. vielen dank dafür ist ein einfaches und tolles rezept,das man nur empfehlen kann mfg claus

gummilöhrchen

03.10.2011 12:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Tönt ja gut das Rezept und wird bald ausprobiert. Aber wo bleibt der erwähnte Schuss Rum in dem Rezept ? Im Teig ?

Lg Anke

ep1312

03.10.2011 14:48 Uhr

Hallo Anke,

der Schuss Rum kommt zum Wasser,
ist aber nicht zwingend vorgeschrieben.

Gutes Gelingen

LG
Peter

gummilöhrchen

04.10.2011 07:58 Uhr

Alles klar. Sobald ich das ausprobiert habe kriegst du eine Rückmeldung von mir. Danke nochmal Peter.

Lg Anke

19Steffi80

22.03.2012 12:16 Uhr

Hallo Peter,

mein Sohn hat eine Gluten-Allergie. Kann man den Blätterteig auch mit Dinkel-Mehl herstellen?

LG
Steffi

ep1312

22.03.2012 12:42 Uhr

Hallo Steffi,

das kann ich Dir leider nicht sagen.
Vielleicht kann \"Hans60\" Dir weiter helfen.

LG
Peter

19Steffi80

22.03.2012 13:12 Uhr

Okay. Danke Dir trotzdem.

LG
Steffi

Vollkornbeck

22.04.2012 23:07 Uhr

Das Rezept funktioniert auch mit Dinkel-Mehl.

Aber Achtung: Dinkelmehl ist NICHT Glutenfrei !!!!

Mit glutenfreien Mehlen funktioniert der Blätterteig nicht, da ohne den Kleber der Teig reißt und keine einzelnen Teigschichten entstehen.

Vollkornmehl funktioniert super, wenn man ein wenig Weizenkleber zugibt, da das VKM zu wenig davon hat.

LG
Christian

Natali111

27.01.2013 21:44 Uhr

bei mir schwimmte der Teig beim Backen auch in Butter. War allgemein sehr fettig... :(

ep1312

28.01.2013 08:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Natali,

den Teig beim tourieren immer kühl halten.
Alle vorgeschriebene Touren geben.

Bei großer, stehender, Hitze backen!!!!!
Also nicht mit Umluft!!!!!
190-200°C; später kann zurück geschalten werden.

Siehe auch:
http://www.chefkoch.de/blogs/8,312/Blaetterteig.html

LG
Peter

Natali111

28.01.2013 11:52 Uhr

Hallo Peter,

danke für deine Tipps werde ich mal versuchen.

LG,

Natali

Anarnen

17.03.2013 13:15 Uhr

Hallöchen,

ich hätte auch mal noch eine kleine Frage... in meiner Küche ist es immer kalt und deswegen wird der Butterteig auch nicht so schnell weich. Und ich bin sehr ungeduldig... Also warum muss man den Teig immer so lang im Kühlschrank lassen?

LG

ep1312

17.03.2013 13:35 Uhr

Hallo Anamen,

der Teig muss ruhen und sich entspannen.
Du kennst das vielleicht schon von anderen Teige.
Hefeteig, Strudelteig usw.

Wenn Du sofort alle Touren geben willst, wirst Du feststellen,
dass sich der Teig wieder zusammen zieht und somit
ein geordnetes Bearbeiten nicht möglich ist.
Die Zeit kannst Du natürlich verkürzen.
Nur vor dem Backen sollten die Teigstückchen auf
jeden Fall ruhen damit sie sich nicht zusammen ziehen.

Anarnen

17.03.2013 15:17 Uhr

Vielen Dank =) ich bin ein bisschen ungeduldig ;-)

olyalbrecht

23.03.2013 17:20 Uhr

Hallo erst mal,
ich hab da auch mal eine Frage.
Da ich noch nicht so viel Erfahrung mit Backen hab, wollt ich mal wissen wie das eigentlich mit der Backzeit ist.
Ich habe schon einiges hier durchgelesen und hab immer wieder Temperaturen von 180 – 200 Grad gesehen. Aber nicht wie lange und was hat es mit der Eistreiche auf sich?

Ich danke euch schon mal jetzt für eine Antwort.
Oly

Tobi_san

26.07.2013 15:23 Uhr

Blätterteig muß sehr heiß gebacken werden. Da sind die 200 C nicht verkehrt.
Die Backzeit hängt natürlich von der Größe der Teile ab, die du backen willst. Fertig sind die Stückchen dann, wenn sie braun sind :-)
Die Eistreiche ist um dem Teig beim backen eine schöne braune Farbe zu geben.
Beachte die Hinweise ! ! ! wenn die Ränder der Teilchen mit der Eistreiche \"beschmiert\" sind, gehen die Teilchen nicht mehr auf

nick67

30.03.2013 12:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Moin!
Selbst als Backlegastheniker hab ichs hinbekommen. Ohne Ziehbutter kann man sich behelfen, indem man die angegebene Buttermenge mit 10% Mehl verknetet. Wichtig ist wirklich dass Buttermasse und Teig dieselbe Konsistenz haben. Und ich glaub man sollte nicht ewig auf dem Teig rumnudeln, sondern recht zögig arbeiten.
Danke fürs rezept und die Anleitung!
VG nick67

Pippali

27.01.2014 18:19 Uhr

Was passiert eigentlich mit dem Rum?
Ist der am Ende nötig für mich um wieder zu Kräften zu kommen? :-D

Leckere Grüße, Jenny

ep1312

27.01.2014 22:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Jenny,

nein, der Rum (Alkohol) und Zucker (Stärke im Mehl)
verbessern die Triebkraft beim backen.

LG
Peter

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de