Anjas würzige Folienkartoffeln

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

4 große Kartoffel(n)
 n. B. Maggi
 n. B. Fondor
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 240°C vorheizen. Die Kartoffeln gründlich waschen und trocken reiben. Jeweils zweimal längs und zweimal quer ca.1-2 Zentimeter tief einschneiden.

Nun Alufolie in vier genügend große Quadrate reißen und die Kartoffeln mittig darauf setzen. Jetzt jede Kartoffel mit einigen Spritzern Maggi und Fondor würzen. Die Kartoffeln mit der Folie einwickeln und auf ein Backblech geben.

Im heißen Backofen nun ca. 1 bis 1 1/2 Stunde (je nach Größe der Kartoffeln) abbacken.

Dazu Anjas Bressot (Rezept im Profil) und Feldsalat reichen.

Kommentare anderer Nutzer


cilla71

15.08.2008 16:59 Uhr

Hi,
also was ich hier immer lese, Maggi und Fondor sind doch eine wunderbare Erfindung. Uns schmeckt es gut und wir würzen damit immer, und ach du Schreck, wir leben noch. Wer es nicht mag oder gar nicht nehmen möchte, bitte schön. Der soll es halt anders machen.
VLG cilla71
Kommentar hilfreich?

plumbum

15.08.2008 20:12 Uhr

Mein lieber thobad,
immer schön cool bleiben und die Form wahren.
Falls dir dieses Rezept nicht zusagt,(wobei ich denke das du es noch nicht mal ausprobiert hast) laß es einfach links liegen.
Andere User so anzumachen ist völlig daneben.

plumbum
Kommentar hilfreich?

cilla71

16.08.2008 05:34 Uhr

Hi thobad2001,
Danke für das nette Kompliment. Gebe ich gern zurück. Ob ich hier 5 Sterne abgebe, kann Dir doch egal sein. Uns hat es geschmeckt. Bin immer wieder überrascht, was für ein Rauer Ton hier herrscht. Ist ja wie bei meinem Sohn im Kindergarten. Oder bist Du selbst noch minderjährig? Hört sich fast so an, als ob ich Dir Dein Eimer und Deine Schaufel weggenommen habe. Dann noch viel Spaß im Sandkasten.
Grüßle cilla71
Kommentar hilfreich?

fondormädel

16.08.2008 10:31 Uhr

Hallo Plumbum, hallo Cilla!

Mein Name ist Programm. Ich kenne dieses Rezept so ähnlich und es war suuuuuper lecker!!
Ich weiß was hier so über bestimmte "Gewürze" gesagt wird aber ich kann nur eines dazu sagen: Dann nehmt mal Euer Rosmarien und es wird bestimmt besonders gut ;-)

Die Geschmäcker sind halt verschieden und das ist auch gut so sonst würde ich noch verhungern!

Also weiter solche guten Rezepte!!!
Euer Fondormädel
Kommentar hilfreich?

thobad2001

16.08.2008 14:27 Uhr

Hi,

Also ich stehe auch nicht besonders auf diese Glutaat sachen, aber trotzdem habe ich Maggi und Fondor im Schrank, weil ein Spritzer im Salat , Soße , oder auf so einer kartoffel kann nie schaden.
Geschmacksverstärker hin oder her, haben wir gestern so mit quark gegessen und war echt lecker, nur etwas Pfeffer habe ich noch mit drauf.
Kommentar hilfreich?

midgard2kopf

27.07.2009 13:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo plumbum,

Bei welcher Temperatur bäckst Du die Kartoffeln?

VG
m2k
Kommentar hilfreich?

plumbum

09.08.2009 15:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi midgard,
bei 240°, ich schalte den Ofen nicht runter falls du das meinst.
Liebe Grüße
plumbum
Kommentar hilfreich?

midgard2kopf

09.08.2009 17:17 Uhr

Sorry,

wer richtig lesen kann, ist im Vorteil. Ich hab die eTemperatur am Ende des
Rezepts gesucht

Vg
m2k
Kommentar hilfreich?

plumbum

09.08.2009 18:25 Uhr

kein Problem meine Liebe.
Grüße
plumbum
Kommentar hilfreich?

Pepi

14.06.2012 17:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo.

Ich mag den Geschmack von Maggi auch sehr.

Aber besser als Maggi ist die flüssige Speise-oder Pflanzenwürze aus dem Bioladen bzw. Reformhaus.

Es gibt da u.a. "Kelpamare" oder "Cenovis" (Reformhaus).

Gruß

Pepi
Kommentar hilfreich?

plumbum

01.07.2012 14:15 Uhr

Hi, Pepi
die Würze aus dem Bioladen nehme ich seit einem halben Jahr.
(Von ERNTESEGEN eine Kräuterwürze)
Die ist prima und geschmacklich fast identisch.
LG
plumbum
Kommentar hilfreich?

conny4773

20.08.2012 09:18 Uhr

Nur mal so zum : Fett ist auch ein Geschmaksverstärker und gesund ist Fett auch nur in Maßen ( nicht in Massen ) ;o))
Kommentar hilfreich?

Hinnerk1810

25.02.2015 10:44 Uhr

Moinsen,

>Fett ist auch ein Geschmaksverstärker<

Das ist nicht richtig, Conny, da verwechselst Du was. Fett ist ein GeschmacksTRÄGER, es nimmt sehr gut andere Aromen auf.
Aber es ist KEIN GeschmackVERSTÄRKER; ist es noch nie gewesen, und wird's auch nie werden.

Zum obigen "Rezept": Da kann ich mich leider nicht äussern, weil ich es nicht zubereitet habe.


BG Hinnerk
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de