Erfrischender Pfefferminzsirup

Ein wunderbar erfrischender Sirup für heiße Tage. Auch gut für Kinder geeignet. Es lässt sich auch Likör daraus herstellen.
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

10 Stängel Pfefferminze, frische (kräftige Sorten wählen)
1 Liter Wasser, kaltes
25 g Zitronensäure
700 g Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zitronensäure mit dem Wasser in einem großen Topf verrühren. Die Minzestängel in das Wasser geben und ca. 24 Stunden stehen lassen.

Danach aufkochen lassen, dann abseihen. Das Minzwasser wieder erhitzen und den Zucker darin auflösen. Die Zucker-Minzwasser-Mischung 5-10 Minuten einkochen, so wird der Geschmack intensiver!

Noch heiß in Flaschen füllen, diese für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Hält mindestens 6 Monate. Mit kaltem Mineralwasser vermischt ergibt der Sirup ein sehr erfrischendes Getränk für heiße Tage. Auch sehr gut für Kinder geeignet.


Für Likör: Den fertigen Sirup z. B. mit Obstler mischen. Evtl. noch mit Zitrone abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


pantlwurm

31.08.2008 17:22 Uhr

Hallo!

Habe das Rezept probiert und bin begeistert! Ein sehr aromatischer und erfrischender Sirup, der auch nicht zu süss ist.

Ganz ein tolles Rezept!

lg

pantlwurm
Kommentar hilfreich?

eichkatzerl

31.08.2008 17:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Servus pantlwurm!

Schön, dass dir das Rezept gefallen hat.
Ich habe festgestellt, dass der Sirup sogar noch besser schmeckt, wenn er ca. eine Woche gestanden hat.

Ganz liebe Grüße vom
Eichkatzerl
Kommentar hilfreich?

fini123

07.07.2011 10:08 Uhr

Hallo Eichkatzerl,
meinst du eine Woche mit Blättern ziehen lassen, oder nach dem Abseihen 1 Woche Ruhezeit?
(1 Tag steht mein Ansatz schon, dann würd ich's noch stehen lassen ;-)

LG, Fini
Kommentar hilfreich?

eichkatzerl

07.07.2011 12:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Fini!

Ich meine den fertigen Sirup, also ohne Blätter.
Ich weiß nicht warum er dann besser schmeckt. Irgendwie reift das dann nach hab ich das Gefühl.

LG
Eichkatzerl
Kommentar hilfreich?

dorber

06.06.2009 22:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
habe statt Pfefferminze Zitronenmelisse genommen, super lecker!!

Lg dorber
Kommentar hilfreich?

eichkatzerl

07.06.2009 10:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Servus dorber!

Ja, mit Melisse klappt das auch ganz prima. Man kann auch andere Kräuter nehmen. Ich habe schon Ananassalbei (mit Melisse), Basilikum und Thymian verwendet. Wenn man die verschiedenen Kräuter mischt, erhält man eine schmackhafte Basis für Kräuterlimonade.

Auch habe ich mit dem Sirup schon Eis und Sorbet hergestellt. Einfach wie Läuterzucker verwenden.

Liebe Grüße vom
Eichkatzerl
Kommentar hilfreich?

Cyraphine

29.06.2009 08:42 Uhr

Hallo Eichkatzerl,

danke für's Rezept-teilen! Deinen Sirup habe ich am Wochenende das erste Mal gemacht (in Konkurrenz zum langerprobten Rezept einer Freundin) und Du hast haushoch gewonnen *g* Absolut lecker, erfrischend und richtig limonadig, aber nicht zu süß - ein echter Gaumenschmeichler. Ich habe übrigens Marokkanische Minze dazu genommen. Wenn mein Kahlschlag auf dem Balkon nachgewachsen ist, mache ich den Sirup sicher wieder!

Viele Grüße
*~cyraphine~*
Kommentar hilfreich?

eichkatzerl

29.06.2009 12:04 Uhr

Servus Cyraphine!

Danke für das Lob (rotwerd)!

LG
Eichkatzerl
Kommentar hilfreich?

silvia5968

06.07.2009 19:20 Uhr

Hallo
Endlich habe ich eine weitere Verwendung für
meine wahnsinnig wuchernde Pfefferminze
gefunden.Da werde ich auch noch einen größeren
Vorrat anlegen.Danke!

LG Silvia
Kommentar hilfreich?

Estefania1

22.08.2009 10:20 Uhr

Hallo zusammen!

Dieses Rezept ist wirklich sehr lecker und ist sehr schnell zubereitet. Ich habe ein ähnliches Rezept (mit fertigem Pfefferminzsirup, Zitronensaft und Zuckersirup) hier kürzlich eintragen.

Es heißt Pfefferminz-Drink.

Wird nur etwas dauern bis es online ist..

LG,

Estefania
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


mn0791

16.06.2015 10:10 Uhr

Schmeckt nicht allzu süß, riecht mehr nach Pfefferminz als er schmeckt aber das liegt bestimmt an der verwendeten Minze. Meine war wilde Minze aus dem Wald :) ansonsten - super Rezept, geht schnell und muss man nicht lange stehen lassen bzw. lässt sich an einem Wochenende fix machen!
Nach dem Abfüllen war er leicht rosa, jetzt ist er durchsichtig. "Grüne Fee" hab ich keine draus gemacht (mit Lebensmittelfarbe) :D
Kommentar hilfreich?

mn0791

16.06.2015 10:11 Uhr

PS. Hab noch Hassa Einsiedehilfe dazugegeben um die Haltbarkeit zu verlängern.
Kommentar hilfreich?

moneypenny42

28.06.2015 10:27 Uhr

Kleiner Tip: in der Apotheke bekommt man Zitronensäure günstiger als im Supermarkt!
Ich habe uns diesertage 1 kg für € 15,60 geholt!
Gutes Gelingen

PS: ich habe den Sirup leider noch nicht ausprobiert, da ich einfach gerade ein wenig stöbere. Das werde ich jedoch wohl bald nachholen! :)
Kommentar hilfreich?

caro154

20.07.2015 19:34 Uhr

Hallo,
wie lang sind denn euere Stängel? Meine sind etwa 80 cm lang, passt das dann mit 10 Stück - das kommt mir so viel vor?
Liebe Grüße
Kommentar hilfreich?

Summerlady-2

02.09.2015 22:12 Uhr

Leider konnte ich nicht probieren.
Bereits jetzt, nach gerade mal 4 Wochen, habe ich auf jeder Flasche eine Schicht Schimmel.
Und dabei sollte es extra für den Winter sein.
Schade um den Zucker und die teure Zitronensäure.
Kommentar hilfreich?

Dandeee

17.11.2015 23:51 Uhr

Habe letztes Jahr dieses Rezept ausprobiert und musste danach gleich die 10-fache Menge machen,weil alle begeistert sind und ich die Hälfte verschenke.
Echt tolles und sehr einfaches Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de