Blumenkohl - Bällchen in Tomatensoße

indisch angehaucht
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1/2  Blumenkohl
500 g Kartoffel(n)
Ei(er)
2 EL Koriandergrün, gehackt
2 EL Mehl, Vollkorn- oder Dinkelmehl
 etwas Salz und Pfeffer, nach Geschmack
1 Dose Tomate(n), geschälte
Knoblauchzehe(n)
Chilischote(n), grüne, entkernt
2 TL Kurkuma
2 TL Kreuzkümmel, (Cumin)
2 EL Öl
 etwas Salz, nach Geschmack
200 g Natur-Joghurt
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Klößchen Blumenkohl und Kartoffeln kochen, bis sie weich sind. Kartoffel pellen abkühlen lassen, dann beides durch die Kartoffelpresse drücken. Die Blumenkohlstiele zerkleinern. Mit dem Ei, etwas Salz und Pfeffer und soviel Mehl vermischen, dass eine formbare Masse entsteht.

Backofen auf 220 Grad (200 Grad Umluft) vorheizen, Backblech mit Backpapier belegen, Backpapier einölen. Aus der Masse etwa 20 kleine Kugeln formen, aufs Backblech legen und ca. 30 Minuten backen.

In der Zwischenzeit das Öl für die Soße erhitzen, alle Gewürze hineingeben und gut durchrühren. Die Tomaten dazugeben, ganze Tomaten mit dem Kochlöffel zerkleinern. Auf kleinster Hitze mit geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln lassen.
Den Joghurt in eine kleine Schüssel geben, zwecks Wärmeausgleich mit einigen Löffeln der Tomatensoße verrühren, dann alles in die Soße geben und gut verrühren.

Dazu passt Reis.

Kommentare anderer Nutzer


AliceinWonderland1st

15.10.2009 16:17 Uhr

Habe die Blumenkohl-Bällchen heute zum ersten mal gemacht. Musst zwar die Tomatensoße ein bisschen abwandeln, weil ich nicht alle Zutaten im Haus hatte, aber es hat ganz toll geschmeckt. Werde es ganz bestimmt nochmal kochen!!!

sayonascha

27.10.2009 18:38 Uhr

Ja war das ein Genuss!
Vor allem die Toamtensoße war der Hit! Ich hatte Angst, dass das Ganze ein bissl fad wird, aber wie schön, dass ich mich getäuscht hab! Feurig, würzig, lecker!
Wir haben Reis dazu gegessen und sind noch total begeistert! Volle Sternzahl!

Danke und liebe Grüße

Sayo

Araya

11.11.2009 19:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu,

bei uns gabs die Blumenkohlbällchen heute abend in leicht abgewandelter Form, mit viel Liebstöckel und noch Zwiebel im Teig,
hab dazu dann aber keine Tomatensoße gemacht, sondern weil es schnell gehen musste nen Kräuterquark, war super lecker und werde ich noch sehr oft machen, hab vielen lieben Dank für das Rezept.

LG
Araya

Araya

02.12.2009 18:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu,

ich habe die Bällchen heute nochmal gemacht, allerdings hab ich keinen Blumenkohl bekommen und an Stelle dessen einen Brokkoli verwendet, weiter habe ich noch 2 Möhren dazu gegeben, hat wirklich sehr, sehr lecker geschmeckt und ne tolle Farbe hat es auch bekommen ;)

LG
Araya

andy67

10.01.2010 07:48 Uhr

Hi,

gestern hab ich die Blumenkohlbällchen gemacht,sehr lecker!!!
Danke für das Rezept

LG Andrea

00Seppel

20.01.2010 16:14 Uhr

Hi,
würd gern dieses Rezept ausprobieren.
Trau mich allerdings nicht an Joghurt. Muss gestehen, habe noch nie Joghurt gegessen oder
gekauft. Hab ihn noch nie benutzt.
Gibt es evtl. eine Alternative. Schmeckt es auch mit Sahne oder mit Créme fraiche?
LG Seppel

Wildkraut

13.02.2010 19:25 Uhr

Hallo brilla,

wir hatten gestern die Blumenkohlbällchen. Sehr lecker! Wir hatten auch Reis dazu.

Danke fürs Rezept.

LG, das Wildkraut

dragoz

03.04.2010 20:48 Uhr

Habe das Rezept neulich ausprobiert, hat allerdings nicht ganz meinen Geschmack getroffen. Die Bällchen hatten zwar eine leichte Kruste, haben mich aber trotzdem eher an Püree erinnert und in der Tomatensauce war für meinen Geschmack viel zu viel Kurkuma und Kreuzkümmel (obwohl ich die angegebene Menge schon etwas reduziert hatte).

Positiv ist zu erwähnen, dass die Bällchen durch die Kartoffeln schön satt machen, eine Beilage habe ich nicht gebraucht.

steffenhensslerfan

02.05.2010 20:23 Uhr

Hallo brilla,

bei mir hat es leider nicht geklappt. Ich konnte trotz viel Mehl keine Bällchen formen. Kann es daran liegen, dass ich die Kartoffeln und den Blumenkohl zerstampft und nicht durch eine Kartoffelpresse gegeben habe? Falls es daran gelegen hat, werde ich mir so ein Gerät zulegen und es noch einmal versuchen. Ich möchte diese Bällchen nämlich total gerne probieren. Deine Möhrenbällchen sind nämlich auch total lecker :o)

LG, steffenhensslerfan

brilla

02.05.2010 22:17 Uhr

Hallo Steffenhensslerfan,

danke fürs Kompliment ;-)

Wahrscheinlich hats daran gelegen. Ich habs mal mit der Maschine versucht und da ist der Teig viel zu flüssig geworden. Mit der Kartoffelpresse geht es einwandfrei.

LG Brilla

dagli

12.11.2010 10:39 Uhr

Bei mir hat es super geklappt, war lecker und mal etwas ganz anderes.
Bild lade ich hoch.

lix4747

03.02.2011 18:18 Uhr

Hab es heute als vegane Variante gekocht-also ohne Ei und
Joghurt. Habe mehlige Kartoffeln genommen, kräftig gewürzt (Muskat, Curry, Chilisalz) und das Mehl hab ich auch weggelassen, der Teig war fest genug. Vor dem Backen hab ich sie mit Olivenöl pepinselt-sehr lecker.
Dazu gab es die Tomatensauce und in Öl geschwänkte Pilze-hat gut gepasst.
Danke fürs Rezept

moppeline123

11.01.2012 12:48 Uhr

Auf jeden Fall sind die Blumenkohl Bällchen toll, um meinen Kindern Blumenkohl unterzuschummeln :-)

Ansonsten waren sie mir fast zuviel Aufwand, die durchgedrückten Kartoffeln und Blumenkohl waren schon so lecker genug, da war es fast gar nicht nötig, die noch einmal im Backofen zu backen.

Ich fand auch die Tomatensoße sehr lecker, leider sonst keiner...

Shezalittletrouble

29.06.2012 18:47 Uhr

LeckeresRezept, vielen Dank.
Kommentar vom Herrn des Hauses "Gibts das jetzt öfter?!"

Das will was heißen.
Ich habe übrigens gestampft und meine Masse war minimal zu feucht, aber formbar war sie dennoch.

LG

schaech001

17.04.2013 14:39 Uhr

Hallo,
diese Bällchen schmecken sehr lecker. Leider ließ sich die Masse nicht zu Bällchen formen, obwohl schon viel mehr Mehl drin war. Was aber nicht schlimm ist, habe mit 2 Löffeln Häufchen auf das Blech gesetzt. Form ist nicht wichtig, auf den Geschmack kommt es an. Ich hatte heute dazu eine selbstgemachte Gemüsesauce. Den Rest werde ich dann in 2 Tagen mit der Tomatensauce essen.
Vielen Dank für das leckere Rezept.
Liebe Grüße
Christine

Kochlöffel63

11.09.2013 15:27 Uhr

Hallo,
das Rezept ist in einer low-carb-Sammlung. Gehört es da wirklich hin? Wegen der Kartoffeln?

Liebe Grüße

chefkochknopp

28.09.2013 21:14 Uhr

Hallo,

ich kann mich meinen Vorschreibern nicht so ganz anschließen. Als Blumenkohl-Liebhaber musste ich diese Bällchen ausprobieren, war vom Ergebnis aber nicht so begeistert. Ich denke, wenn man gekochte Kartoffeln statt Pellkartoffeln verwenden würde, wäre der Geschmack (für mich) runder und die Bällchen würden auf dem Blech auch Bällchen bleiben.
Ich gebe den Teilchen noch eine Chance. Ich probiere es das nächste Mal mit Salzkartoffeln. Für diese Kreation gebe ich 3* und ein Foto von den Blumenkohl-"Häufchen".

LG ckknopp

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de