Zutaten

Zwiebel(n)
6 EL Öl
Sardellenfilet(s), in Öl eingelegte
Aprikose(n), getrocknete
2 Pck. Tomate(n), stückige, à 500 g
2 Zehe/n Knoblauch
2 TL, gehäuft Majoran
  Pfeffer aus der Mühle
1/8 Liter Rotwein oder Hühnerbrühe
1,2 kg Hähnchenbrustfilet(s)
  Cayennepfeffer
2 EL Mehl
25 g Butterschmalz
1 Becher saure Sahne
200 g Gorgonzola, zimmerwarm
50 g Mandelblättchen
  Salbei
  Kräutersalz
 evtl. Fett für die Form
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln abziehen, würfeln und in 3 EL Öl anschwitzen. Die Sardellenfilets abspülen und dazugeben, unter Rühren kurz mitdünsten, bis sie aufgelöst sind. Die Aprikosen in Würfel schneiden kurz mitdünsten, dann die stückigen Tomaten hinzufügen und verrühren. Die Knoblauchzehen ungeschält darüberpressen. Mit Majoran und Pfeffer würzen.

Rotwein oder Hühnerbrühe angießen. Alles geschlossen ca. 45 - 60 Min. einkochen. Das Sugo mit Kräutersalz abschmecken und in eine ofenfeste Form geben (evtl. fetten).

Die Hähnchenfilets waschen und abtupfen, mit Salz und Cayennepfeffer würzen, mit Mehl bestäuben (geht gut mit einem feinen Sieb). Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen, die Filets kurz und kräftig anbraten. Nebeneinander in die Form auf das Sugo legen.

Gorgonzola entrinden, in grobe Stücke schneiden und mit der sauren Sahne (mit einer Gabel) vermengen und zerdrücken. Je nach Geschmack mit etwas Salz und Cayennepfeffer würzen und über die Hähnchenfilets verteilen. Im vorgeheizten Backofen auf 225 Grad auf mittlerer Schiene 20 - 25 Min. backen (je nach Dicke der Filets). Nach 15 Min. die Mandelblättchen über den Filets streuen.

Salbeiblätter in einer Pfanne im restlichen Öl knusprig braten und über dem fertigen Gericht verteilen. Dazu passt Reis. Tipp: Das Sugo schmeckt auch gut als Soße zu Gnocchi oder Tortellini.
Auch interessant: