Hausgemachte Spätzle

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Mehl
20 g Salz
Ei(er)
100 ml Milch oder Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Gesiebtes Mehl und alle Zutaten zu einem sehr glatten Teig schlagen bis er Blasen wirft. !(schau ob keine Klumpen sind)!
Teig mit Spätzlehobel, Spätzlemaschine, Spätzlepresse oder vom Brett schaben, in kochendes (Salz-)Wasser geben.
Auf ein Sieb schütteln und abtropfen lassen.
Mein Tipp: Spätzle in Butter anschwenken, mit Salz und Muskat abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


ghjkl

01.06.2003 09:27 Uhr

Dei Rezept ist einfach super NIKE2046.

NIKE2046

24.08.2003 16:13 Uhr

Danke und auch lecker oder?

Alexandra71

11.10.2003 22:30 Uhr

Hallo Nike,

ich muß mich schon fast schämen,

habe noch nie Spätzle selber gemacht.

Werde dein Rezept aber jetzt endlich mal

probieren.

Lg
Alexandra

NIKE2046

19.10.2003 16:12 Uhr

ach hör auf mann muss sich gar ned schämen jeder probiert auch mal vielleicht zum ersten mal und war der Lecker @ Alexandra71?

qld123

02.11.2003 02:43 Uhr

wahr sehr lecker
werde die spaetzle oefters mal machen
ist ja so einfach
gruese armin

NIKE2046

02.11.2003 03:44 Uhr

@gld123 danke viel spass noch damit! mfg thomas

corinna*

06.12.2003 14:37 Uhr

muss man ein Spätzlehobel verwenden oder geht das auch mit etwas anderem?

Bond008

11.04.2013 16:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Nimm einfach eine Kartoffelpresse

carmencita2002

08.12.2003 13:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe das Rezept gestern ausprobiert und es hat super geklappt und fantastisch geschmeckt.

@ Corinna
Du kannst die Spätzle auch mit einem (glatten) Messer von einem Brett schaben, daß funktioniert prima. So mache ich es auch immer, da ich keinen Spätzlehobel habe.

NIKE2046

14.12.2003 02:48 Uhr

genau aber leichter gehts mit nen Spätzlemaschine oder hobel!

darkheart12

29.12.2003 14:30 Uhr

Super lecker!!!
Danke schön. Selbst meiner wählerischen Schwester hats geschmeckt:-)

kfrai11

04.01.2004 07:00 Uhr

Hallo NIKE, ich hatte ueber die Feiertage jede Menge Verwandte zu Besuch und die musste ich auch noch versorgen. Ich hab deine Spaetzle (mit meinem Spaetzle-Hobel aus Germany) mit einer Schweine-Lende und Salat serviert und es kam sehr gut an. Danke Dir!!!

Karin

NIKE2046

14.01.2004 15:11 Uhr

uii das freut mich sehr danke euch zwei

ciao mfg thomas ;-)

NIKE2046

18.02.2004 11:22 Uhr

jfr-1504 schrieb am 17.02.04 - 16:59

Hallo NIKE2046 hab da mal ne Frage zu Deinen "Hausgemachte Spätzle" würde sie ja gern mal ausprobieren, aber ich hab keine Ahnung wie das mit dem "vom Brett schaben" funktionieren soll. Kannst Du mir das bitte etwas genauer erklären?

Danke jfr-1504


Antwort: 18.02.2004 um11:21uhr
Hast du vielleicht einen Spätzlehobel da machts du dir leichter

ciao mfg NIKE2046!

nadinejaeckel

09.03.2004 08:41 Uhr

Ich werde das Rezept jetzt auch ausprobieren!!! Hört sich ja sehr vielversprechend an! Aber noch eine kleine Frage... Wie lange müssen die Sätzle denn kochen? Bestimmt nur ganz kurz, oder?

Viele Grüße

carmencita2002

21.03.2004 13:57 Uhr

Mache die Spätzle mittlerweile sehr oft, da sie prima schmecken und einfach zu machen sind.

@ nadinejaeckel

Ja, sie brauchen nicht lange kochen. Wenn sie oben schwimmen, kannst Du sie eigentlich rausnehmen.

LG Carmencita

NIKE2046

28.03.2004 15:22 Uhr

genau sorry das ich deine fragen nicht beantworten konnte aber die Carmencita hat recht!

ciao mfg thomas

MichaMK

14.04.2004 13:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi,
nach dem ich am Osterwochenende im Bädenländle meine ersten selbst gemachten spätzle meines lebens gegessen habe *schäm* musste ich gestern abend um halb zwölf das rezept unbedingt mal mit der hälfte der angaben selber testen und es hat auf anhieb echt gut geklappt. Nur das schaben vom Brett will gelernt sein. da ich das noch nirgens gesehn hab so das ich mir die technik irgendwo abgucken kann. somit gab es dann ein paar größere spätzle :-) ich hab die aber nach dem heißen wasser kurz in kaltem eiswasser noch mal abgeschreckt....und dann mit ner kleinen zwibel und jungem gouda vermengt...legga auch nachts um zwölf *G*

cristianne

09.07.2012 13:32 Uhr

Hi Micha!
Bei youtube kannst du sehen wie das klappt
Mit den schaben... Hier ein tolles video:
#URL zu YouTube von Admin entfernt --> Suchbegriff: making of spätzle<
Schönen Gruß,
Cristianne

NIKE2046

25.04.2004 17:46 Uhr

cool dasa werde mal auch ma ausprobiern ob ich da noch hunger habe=?=?

mecka

05.08.2004 18:11 Uhr

Hallo Danke es wahr echt klasse da ich ja jetzt im schwaben land wohne musste ich es ja mal machen und werde es dank dir jetzt auch mal öffffffffffffter tuhen ;-)

NIKE2046

29.08.2004 00:49 Uhr

freut mich sehr das es dir geschmeckt hat und so weiter mfg NIKE2046

woschla

29.08.2004 16:33 Uhr

für alle, die sich mit dem Spätzle schaben etwas schwer tun (wie ich) hier die Bezugsquelle für die Spätzlespresse, die auch wir Schwaben verwenden :-)

Spätzle-Presse

weitere Spätzle-Tipps unter:

tortenliesel

28.09.2004 19:13 Uhr

Hallo,

habe eben spontan die Spätzle nach Deinem Rezept gemacht... Einfach klasse.

Hab allerdings 400 g Mehl 405 und 100 g Hartweizengries genommen, sie sind jetzt zum schmelzen des Käses im Ofen, habe allerdings vorher ein paar probieren müssen... ;-)

LG

Sandra

fine3bikes

19.10.2004 14:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
Spätzle sind einfach was Göttliches.
Man kann auch ein bisschen Sprudel 50ml dazu nehmen, der Rest entweder Wasser oder Milche. Durch den Sprudel wird der Teig locker. Aber bitte nicht zu viel Sprudel - wird zu locker.
Und wer keine Eier nehmen will, der soll Lecithin Pulver im Reformhaus kaufen - geht genauso - etwas lockerer.
Viele Grüße

löwe1

31.10.2004 12:27 Uhr

Hallo Nike!

soll man den Teig eine Weile stehen lassen oder kann man die Spätzle gleich kochen?

Grüsse aus Wien

löwe1

giseli

08.11.2004 19:58 Uhr

Ein schnelles Rezept und tausendmal besser als gekaufte Spätzle. Wir haben uns allerdings eine Spätzlepresse gekauft. Damit geht es schneller. Die fertigen Spätzle mit Emmentaler bestreuen und kurz überbacken, Röstzwiebeln drüber und fertig ist ein Lieblingsessen.
Herzliche Grüße, Giseli

tigatrin

12.11.2004 17:37 Uhr

Ja schade bei mir hats leider nicht so geklappt. - Der Teig hat sich fast aufgelöst im Wasser, war wahrscheinlich mein Fehler. Naja vielleicht beim nächsten Mal.

Anna-Katharina

21.11.2004 16:57 Uhr

Hallo
Die Spätzle schmecken echt köstlich, hab heut 10 Leute damit beglückt :-) - aber im ernst, alle waren total begeister.
Manchmal überbacke ich sie dann noch mit Käse und am ende noch gebratene Zwiebeln dazu - lecker

liebe Grüße *Anna

dladla

15.12.2004 13:25 Uhr

Die Spätzlen schmecken echt lecker. Werd in Zukunft nur noch diesen Teig machen. Danke für das tolle Rezept :-)

Nana1985

28.12.2004 18:56 Uhr

So,

hallo an alle das Rezept ist echt super hab soviel Salz rein getan wie dasteht aber dann kommt es mir ein bisschen zu salzig vor jetzt tu ich einfach noch 100 ml Milch mehr rein dann ist es super lecker, sonst passt alles.

Alfred-60

27.02.2005 21:55 Uhr

Habe das Rezept heute ausprobiert und es hat super geklappt und fantastisch geschmeckt.

Gruß Alfred

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


NadineSimba

10.02.2014 16:15 Uhr

Inzwischen schon mehrere Male gemacht.
Einfach idiotensicher und super lecker :)

5 *

lauback

19.02.2014 10:19 Uhr

Dieses Rezept ist genial! Es schmeckt super und der Teig hatte sofort die richtige Konsistenz!

Kuschelmaus2404

25.02.2014 20:38 Uhr

Hallo,

der Spätzleteig hat sich klasse verarbeiten lassen. Aufgrund der vorherigen Kommentare haben wir die die halbe Portion gemacht und es hat für 4 Personen gereicht.

Das machen wir jetzt öfters.

Danke für das schöne Rezept
Kuschelmaus2404

aggy89

09.03.2014 18:14 Uhr

Hallo!
Hier nun endlich Meine Bewertung, nachdem ich das Rezept schon mind. 20x nachgekocht hab :)
5 sterne, ganz toll !
Sie sind schön fest, was vor allem meinem Mann besonders gut gefällt.
Ist nun seit einiger zeit schon mein Standard Spätzle Rezept!
Danke!

tassilo83

29.03.2014 12:32 Uhr

wow, die sind so leicht zu zubereiten.
Die gab es nicht das letzte mal.
Danke für das Rezept.

tassilo83

29.03.2014 12:33 Uhr

wow, die sind so leicht zu zubereiten.
Die gab es nicht das letzte mal.
Danke für das Rezept.

dirk1906

05.05.2014 21:47 Uhr

Tolles Rezept. Schmeckt super und lässt sich supereinfach zubereiten.

Gruß
Dirk

pheebz

21.05.2014 01:23 Uhr

Supertolles und einfaches Rezept! Vielen Dank dafür! Nun muss ich auch in San Francisco nicht auf Linsen mit Spätzle verzichten :) Wer hätte gedacht, dass ich erst nach Amerika ziehen musste um festzustellen, dass ich total bescheuert war, all die Jahre Spätzle zu kaufen, obwohl es doch so einfach selber geht ;)

Ymer

28.05.2014 09:59 Uhr

Dies ist zu meinem Standardrezept für Spätzle geworden. Habe es schon unzählige Male zubereitet, jedoch nie mit 20g Salz, da wir versuchen Salz zu reduzieren. Max 1,5 Teelöffel. Und meist kommt noch Muskatnuss mit hinein.

Manchmal haben wir zuviele Spätzle, dann friere ich sie für kurze Zeit ein (ausgebreitet in einer großen Gefrierfüte), nächstes Mal gibt's dann Spätzlepfanne mit dem was der Kühlschrank hergibt.

ChocolateButterfly

22.06.2014 15:37 Uhr

Schmeckt auch mit halb Vollkorn/halb normales Weizenmehl sehr gut.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de