Blumenkohl im Bierteig

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Blumenkohl
100 g Mehl
30 g Käse (Hartkäse)
1/2 TL Curry
Ei(er), davon das Eigelb
Ei(er), davon das Eiweiß
1 EL Butter
175 ml Bier
  Salz
  Fett zum Ausbacken
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Blumenkohl putzen, in gleichmäßige Röschen teilen und waschen. In kochendem Salzwasser kurz blanchieren, mit der Schaumkelle heraus nehmen, gut abtropfen lassen.

Mehl, Käse, Curry und 1 Prise Salz mischen. Eigelb, Butter (flüssig) und Bier unterrühren. Eiweiß steif schlagen und unter den Teig ziehen.

Ausbackfett in einer Friteuse auf 180 Grad erhitzen. Die Blumenkohlröschen nacheinander in den Teig tauchen, im heißen Fett goldbraun ausbacken. Gemüsestücke mit der Schaumkelle aus dem Fett heben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Auf Wunsch mit verschiedenen Soßen servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Elli K.

08.02.2002 17:40 Uhr

Mmmh, lecker. Dazu eine Knoblauchsoße oder Kräutersoße.

LG Elli K.
Kommentar hilfreich?

Cohal

17.07.2002 21:56 Uhr

Da läuft einem ja beim durchlesen schon das Wasser im Munde zusammen.
Kommentar hilfreich?

claudia.S1972

09.01.2004 23:25 Uhr

@ Mesicek §;-)))
___________________

Geht das auch in der Pfanne?
Hab keine Friteuse....

CLaudia
Kommentar hilfreich?

tenrag

15.05.2012 14:19 Uhr

hallöchen,

acht jahre später... im Topf gehts. In der Pfanne würde ich es nicht machen..



grüße
Kommentar hilfreich?

eva70n

28.01.2004 11:20 Uhr

Das ist super lecker!!
Haben wir beim Fondue gemacht, ist super angekommen.
Gruß Eva
Kommentar hilfreich?

freddi

01.06.2004 00:24 Uhr

hallo,
hab das rezept nachgekocht, super lecker!!!


gruß

freddi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Küchenpilot

18.07.2009 14:12 Uhr

Hallo,

das Bierteigrezept ist sehr lecker und vor allem in Verbindung mit Gemüse sehr zu empfehlen. Ich habe mit diesem Rezept Möhren, Zuccini, Blumenkohl und Fisch fittiert und es hat sehr gut funktioniert. Allerdings kann man bei der richtigen Wahl der Currymischung das Salz auch weg lassen und so ein wenig mehr in Richtung der indischen Küchen gehen.

Vielen Dank und das Beste
Kommentar hilfreich?

Lew_Easy

15.01.2010 12:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Blumenkohl und Kohlrabi in Bierteig gehören zu meinen Lieblings-Speisesünden.

Wir essen dazu eine scharfe Erdnussosse, die wir (je nachdem was gerade da ist) mit Zwiebeln, Knoblauch und evtl. Paprika und Möhren machen. Dazu einfach eine ordentliche Portion Erdnussbutter (nicht die ganz süsse) und so viel Schärfe, wie man mag.
Kommentar hilfreich?

kölle74

29.07.2012 18:15 Uhr

upps, habe erst jetzt, NACH der Zubereitung, gemerkt, dass ich nur ein ei (eigelb direkt in den teig, eiweiß steif geschlagen) verwendet habe und der teig wurde trotzdem fabelhaft. war alles ganz toll, das rezept stimmig, aber die wahren freunde von "gemüse in bierteig frittiert" sind wir dann doch nicht. hab' dieses rezept gestern abend verwirklicht. sowohl champignons als auch blumenkohl verwendet. danke fürs einstellen.
Kommentar hilfreich?

Makamaki

29.03.2013 16:25 Uhr

Das Rezept hat bei uns sehr gut geklappt. Ich habe den Blumenkohl im Wok ausgebacken, war sehr schnell fertig. Vielen Dank für das leckere Rezept.
Kommentar hilfreich?

mausi-für-5

25.10.2015 16:41 Uhr

Hallo,

Danke für das Rezept.
Geschmacklich war es sehr gut, bei uns gab es einen Kräuterdip dazu.
Wenn man Kalorien zählen muss, ist diese Rezept wegen dem vielen Öl (beim Frittieren unvermeidlich) nur bedingt geeignet.

LG mausi
Kommentar hilfreich?

mausi-für-5

25.10.2015 16:42 Uhr

Foto ist hochgeladen!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de