Bechamel - Sauce

ergibt 300 ml
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 ml Milch
Lorbeerblatt
25 g Butter
25 g Mehl
  Muskat
  Salz und Pfeffer
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Milch und Lorbeerblatt in einem Topf langsam zum Kochen bringen und vom Feuer nehmen. Die Butter in einem anderen Topf zerlassen. Das Mehl hineinstreuen und auf kleiner Hitze 1 - 2 Minuten anschwitzen, dabei gut rühren. Das Mehl darf nicht bräunen. Den Topf vom Feuer nehmen.

Das Lorbeerblatt aus der Milch nehmen. Nach und nach die Milch in die Mehlschwitze geben und immer wieder glatt rühren, um jede Klümpchenbildung zu vermeiden. Langsam zum Kochen bringen und weiter unter ständigem Rühren weiterkochen, bis die Soße dick wird. 2 - 3 Minuten auf kleinster Hitze weiterkochen lassen, mit Muskat und Gewürzen abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


garrik

23.08.2008 20:54 Uhr

Ich habe dieses Rezept nachgekocht. Es ist wirklich gut beschrieben und sehr einfach umzusetzen.
Das mit dem Lorbeerblatt ist eine gute Idee, es gibt der Sauce eine gewisse Note.

plumbum

29.08.2008 20:22 Uhr

Danke garrik für das Foto.
Lg
plumbum

raupenseide

30.09.2008 21:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr hilfreiches Rezept - gelingt einwandfrei und schmeckt echt lecker! Ich liebe Lasagne und bin froh, endlich mal ein Grundrezept für bechamel-Sauce gefunden zu haben, welches auch gelingt! Habe sonst immer pi x Daumen gekocht...was nicht immer ein Erfolg war ;-)
Danke!

plumbum

30.09.2008 21:38 Uhr

Hallo raupenseide,
ich danke dir für den Kommentar.
Freut mich das die Sauce so gut gelingt.
Viele Grüße
plumbum

Papagena3

14.12.2008 12:48 Uhr

Also ich bedanke mich für dieses Rezept. Perfekt gelungen, auch ich bin froh, endlich ein g u t e s
Grundrezept gefunden zu haben. Einfach prima. Weiter so!

Nadi_0689

10.02.2009 11:37 Uhr

Danke für das Rezept; es ist super einfach, und ich habe endlich eine selbstgemachte Soße für meinen Lieblingsauflauf. Dankeschön! (:

petunia76

31.07.2009 10:55 Uhr

Hallöchen,

vielen Dank für das Rezept! Ist mir auf Anhieb gut gelungen. Es gab bei uns Lasagne und die Sauce fehlte mir bei der Zubereitung noch. Muss gestehen, dass ich faul war und zum Fertigprodukt stets gegriffen habe.
Jetzt nicht mehr!!!

Liebe Grüße

plumbum

09.08.2009 15:47 Uhr

Hi petunia,
ja dann war der Versuch es doch alle mal wert.
Mein Motto:
(weg von Fertigprodukten)

Liebe Grüße
plumbum

jonha

14.09.2009 19:41 Uhr

War sehr lecker und einfach zu machen.

Hatte zwar ein paar winzige Klümpchen drin, aber die haben überhaupt nicht gestört und nächstes mal werde ich die Milch einfach noch langsamer zugeben und mehr rühren.

Nie mehr Fertigsaucen!

Torte80

18.11.2009 20:58 Uhr

Hallo,

Mein Tipp, ich gebe als Würze gekörnte Brühe dazu. Die löst sich auch schön auf, und gibt einen ganz würzigen Geschmack. Das Bechamel ist sehr gut geeignet für allerlei Aufläufe!

LG

Dani

millenia

22.01.2011 12:48 Uhr

Wer auf Glutamat oder Geschmacksverstärker steht kann das tun ;-)

Pippali

10.03.2011 14:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@ millenia, ich steh nicht auf Glutamat muss aber manchmal ziemlich viel arbeiten, deshalb bin ich sehr froh das es gekörnte Brühe inzwischen auch in Bio-Qualität gibt.
Ich bevorzuge aber in jedem Fall eine selbst gekochte Brühe.
Leckere Grüße
Jenny

polychrome

10.01.2012 14:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo, mit ein wenig zitronensaft bekommt man auch einen guten geschmack hin!

pitxberg

19.09.2010 22:22 Uhr

Ich habe heute das erste Mal en Bechamel Sosse zubereitet und kann nur sagen - super.
War wirklich sehr einfach, nur mit dem Würzen (man sollte schon sehr 'pfeffern') muss ich noch ein wenig ausprobieren.
Ansosnsten war die Lasagne ein voller Erfolg - werde sie öfter zubereiten.....
Danke....

cashuar

28.10.2010 20:21 Uhr

Ging ganz schnell, schmeckt wirklich lecker und gibt meinem Brokkoli-Schinken-Auflauf den letzten Schliff.
Danke

pepsimaja

28.10.2010 20:26 Uhr

Einfach und schnell - mehr muss man dazu nicht sagen. :-)

plumbum

28.10.2010 21:11 Uhr

Hallo!
Prima finde ich, das diese doch so beliebte Sauce als Fertigprodukt, nun für viele gar nicht so schwer ist selbst herzustellen.
Liebe Grüße
plumbum

Wischmob

28.11.2010 09:29 Uhr

Ich hatte im Butter/ Mehl Verhältnis anfänglich etwas zuviel Mehl.
Ausserdem hab ich das Butter/ Mehl Gemisch in die Milch gerührt und nicht anders rum.
Aber ich habe die Bechamelsosse klümpchenfrei und sehr lecker hinbekommen.
Bei uns gab es die zu Rosenkohl.
Vielen Dank für das Rezept!

Eiswürfelchen

19.12.2010 18:20 Uhr

Hallo!

Prima, so gelingt die Bechamel sehr gut! Habe die Sauce für eine Lasagne verwendet.

Liebe Grüße, Anni

lipili

19.12.2010 20:45 Uhr

es gibt zwar viele Rezepte zu dieser Grundsoße, dieses stimmt aber vorallem in den Mengenangaben.Habe 200 ml Milch und 100 ml Kalbsfond genommen - perfekt für Aufläufe und Lasagne. Man(n) lernt nie aus!!
Gruß aus baden von lipili

Huckleberry-five

17.07.2011 17:49 Uhr

Super Rezept und super einfach!
Vielen Dank.
Haben noch ein bischen Schmelzkäse mit dazu getan
und das ganze zu Tortellini gegessen.
Echt lecker.
Grüße aus Bayern,
Gabi und Peter

Odinette

25.09.2011 12:17 Uhr

Hallo plumbum,


genau so muss die Sauce sein. Gut beschrieben, einfach nachzumachen, sehr lecker.

Vielen Dank für das Rezept.


LG Odinette

caty24

02.10.2011 19:13 Uhr

Ein wirklich tolles Rezept! Klappt problemlos und schmeckt lecker.
Danke!
LG
Catharina

poeSIE_der_Sinne

15.10.2011 19:05 Uhr

ich gebe immer noch etwas Zucker und getrocknete Pizzakräuter dazu, perfekt! ;-)

bellacullen

22.10.2011 13:21 Uhr

Endlich ein Rezept, mit dem auch ich eine Bechamel super (und vor allem klümpchenfrei) hinbekomme.
Einfach, schnell, toll erklärt! 5 Sterne - ganz lieben Dank! :)

suechan

22.10.2011 14:36 Uhr

Hallo! :)

Bin auf dein Grundrezept gestoßen als ich heute Brokkoli-Blumenkohl-Gehacktes-Kartoffel-Auflauf (puh, langes Wort) zum Mittag machen durfte, weil mir die Zutaten entfallen waren. :D

Ich habe meins noch ein bisschen abgewandelt. Habe z.B. Asiagewürz reingemacht, ein wenig Gemüsebrühe, normal Pfeffer und Salz, Muskat und ein bissl Tomatenmark. Bissl anders, aber is mir gut gelungen =)

Also nochmals danke. :D

PS: So'n Lorbeerblatt is irgendwie nicht so meins :s

XDorkaX

03.11.2011 18:41 Uhr

Hallo !
Ein ganz tolles Rezept !
Allerdings habe ich die Menge verdoppelt und irgendwie musste ich noch mehr Milch dazu geben, als eigentlich vorgesehen war...hm, hat aber trotzdem nicht geklumpt obwohl wir immer kleinere mengen Milch zusätzlich warm gemacht haben um die richtige "dicke" der Sauce zu erreichen. :-D
Idiotensicher also, hihi

Vielen Dank

Schöne Grüße !!!
Dorka

Rensche87

11.01.2012 19:37 Uhr

Ich hatte bei meinen ersten ausprobierten Rezepten für Bechamelsosse immer Probleme wie z.B. die gemeinen Klümpchen, aber bei Deinem Rezept geht das super einfach und ganz schnell.
Allerdings hab ich mich noch nicht getraut Lorbeerblätter in die Milch zu geben, was der Bauer nicht kennt...aber wird beim nächsten mal wird auch das probiert. Dafür geb ich immer ein paar spritzer Zitronensaft hinzu...auch lecker!
Also, um endlich zum Punkt zu kommen: 5 Sterne! Super lecker! Idiotensicher! ;-)

waluna

31.01.2012 09:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
das Problem bei der Klümpchenbildung liegt daran, daß die angeschwitzte Mehlbutter sehr heiß ist und eine Flüssigkeit ziemlich schnell untergearbeitet werden muß. Ich stelle sie deshalb nach dem Anschwitzen auf eine kalte Herdplatte und dann kommt nach ein paar Minuten die Milch unter starkem Rühren dazu. Da klumpt dann nichts und man die die Sauce wieder auf die heiße Platte zum weiterkochen stellen.

binchen59

06.02.2012 15:07 Uhr

Hallo,

einfaches und tolles Grundrezept.

Danke dafür !!!

LG binchen

LadyAbby

24.02.2012 15:42 Uhr

Kompliment!

Habe zum ersten mal auf Anhieb die richtige Sämigkeit hinbekommen.
Das mit dem Lorbeerblatt, super . Ich koche meine Gewürze gleich in der MIlch mit ( benutze auch Muskat ).

***** von mir.

Vielen Dank

schwede1986

30.03.2012 22:00 Uhr

als tipp bei größeren mengen am besten mit einer palette umrühren
und ruhig 10 - 15 minuten kochen lassen.

PS: wegen den klumpen hilft zum schluß auch das sieb
man könnte auch die hälfte der Milch mit sahne ersetzen was mehr geschmackt bring.

deibel

18.04.2012 10:14 Uhr

ich habe diese bechamel gestern als grundsoße für meinen nudel-broccoli auflauf benutzt. die soße ist wirklich fantastisch. danke für das tolle rezept :-)

PettyHa

22.04.2012 16:47 Uhr

Hallo,

das Rezept ist klasse! Gelingsicher, würde ich sagen.

Ich habe sie heute alternativ zur Hollandaise gemacht, da sie nicht so "mächtig" ist. Die Sauce habe ich etwas mit Spargelsud gestreckt wegen des Geschmacks.

Vielen Dank und liebe Grüße
Petra

PettyHa

22.04.2012 17:00 Uhr

Hallo, ich nochmal,

zur Erklärung: Es gab Spargel und ich habe die Bechamelsauce dazu gemacht. Sauce Hollandaise gab es auch, aber wir stellten fest, dass die Bechamel sehr gut dazu passt und viel leichter ist.

Liebe Grüße
Petra

AnnaGehrke

06.05.2012 21:56 Uhr

Uns ging es heute so, wie einem meiner Vorschreiber: Wir wollten Lasagne machen (die Soße dazu hatte ich noch eingefroren, mache immer die doppelte Menge und kann dann einmal einfach abtauen), aber es fehlte uns die Bechamel-Soße. Wir waren dann mit dem Kochen wohl ein bisschen nachlässig, denn am Ende schwammen dicke Mehl-Butter-Brocken im Sahne-Wasser-Gemisch (ja, ich gebs zu: Milch hatten wir auch nicht im Haus, also haben wir einen Becher Sahne und 100 ml Wasser genommen).
Trotzdem: Am Ende ist sie super lecker geworden, ich habe sie einfach mir einem Pürierstab ordentlich bearbeitet und schwupps hatten wir eine homogene Masse. Fix abgeschmeckt und schon konnte die Lasagne in den Ofen :o). Danke für das Rezept!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


rossklueber

21.04.2013 10:47 Uhr

Habe das Rezept gerade ausprobiert und es klappt wunderbar! Mehl/Butter Verhältnis hat genau mit der Milchemenge gepaßt, so dass die Sauce bereits zu Beginn sämig war und nicht mehr lange köcheln mußte.

dornroeschen1982

24.04.2013 22:49 Uhr

Vielen Dank für dieses tolle Rezept :)

Seit der Geburt meiner Tochter habe ich angefangen mich intensiver mit dem Thema Ernährung auseinanderzusetzen und verzichte auf Tüten oder Dosenzeugs. Früher gab es Bechamelsauce immer aus dem Tetrapack. Jetzt wird es nur noch diese geben.

Bei mir musste die Sauce auch nicht mehr lange köcheln, war sofort so wie sie sein sollte und auch ohne Klümpchen. 5 Sterne dafür :)

veggies_n_more

23.05.2013 23:32 Uhr

geniales grundrezept!

habe für eine vegane und glutenfreie version die milch durch sojamilch, die butter durch pflanzenmargarine und das mehl durch eine glutenfreie mehlmischung ersetzt.
hat trotzdem wunderbar geklappt! :)

marix10

24.06.2013 17:27 Uhr

wirklich sehr schnell und sehr einfach.
habe das rezept ausprobiert, weil mir die fertigsauße ausgegangen war und muss sagen, dass sich die arbeit lohnt. ich mache sie ab jetzt lieber selbst.

bain_marie

25.07.2013 19:42 Uhr

Vielen Dank für das tolle Grundrezept, ich habe es schon öfter für verschiedene Aufläufe verwendet.

VG bain_marie

Barolinchen

02.09.2013 13:21 Uhr

Hallo plumbum,

dies st ein sehr gutes Rezept für eine Bechamel - Soße.

Der Lorbeer bringt die richtige Würze.

Auch ich mache sie seit Jahren so.


Danke fürs Einstellen und viele Grüße von Silvia

Harzdame

23.09.2013 11:47 Uhr

Hallo!

Habe gerade diese Soße gemacht und sie ist prima geworden. Kommt gleich auf die Canelloni und dann ab in den Ofen.

LG. Harzdame

kraeutermock

28.10.2013 13:45 Uhr

EIN SUPER REZEPT !!!!
SCHNELL UND UNKOMBLIZIERT !!!
YEPIE!!!

Puffino

29.12.2013 01:45 Uhr

schnell fix und auch ideal zum vorbereiten für den tag danach..super.

Pärla

15.01.2014 13:30 Uhr

Sehr lecker und einfach umzusetzen! Da gibt es nichts zu verbessern!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de