Rosmarinsüppchen mit Geflügelspieß

sehr edle und aromatische Vorspeise, kann vorbereitet werden, ideal für Gäste
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Schalotte(n)
2 EL Butter
8 Zweig/e Rosmarin
250 g Champignons, weiße
600 ml Geflügelfond
250 ml Sahne
  Salz und Pfeffer, aus der Mühle
  Zucker
Hühnerbrüste, ohne Haut und Knochen
  Honig
  Butterschmalz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schalotten sehr fein würfeln und in der heißen Butter sachte anbraten. Die Champignons putzen und in Würfel schneiden, beifügen und mitbraten. Vom Rosmarin die unteren Nadeln abstreifen, nur oben etwas Grün stehen lassen. Die Stängel werden dann für die Spieße verwendet. Die Rosmarinnadeln ebenfalls anbraten.

Mit dem Geflügelfond aufgießen und aufkochen lassen. Dann vom Herd nehmen und abseits eine Stunde mit geschlossenem Deckel ziehen lassen. Danach das Gemüse durch ein Sieb abgießen (nicht ausdrücken, nicht pürieren!). Die Sahne in die Suppe geben und erneut aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Hühnerbrustfilets in gleichmäßige Würfel schneiden und auf die Rosmarin-Spieße stecken. Mit Salz und Pfeffer würzen und im heißen Butterschmalz braten.

In 8 kleine Gläser je einen Klecks Honig auf den Boden geben und mit der heißen Suppe aufgießen. Die Spieße über den Glasrand legen und sofort servieren.

Die Suppe kann bereits am Vortag komplett fertig gemacht werden und zum Servieren nur erhitzt werden. Die Spieße können am gleichen Tag aufgesteckt werden und kurz vorher gebraten werden.

Kommentare anderer Nutzer


Kohlpudding

13.08.2008 12:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wow - was für ein Suppenerlebnis!
Genial, leicht, schnell, sooo aromatisch - bin absolut begeistert!
LG Susanne
Kommentar hilfreich?

kscpebbles

02.12.2008 11:14 Uhr

Hätte mal ne Frage: Mein Mann hasst Champignons, schmecken die arg vor? Oder kann ich auch andere Pilze nehmen?
Grüße
Sabl
Kommentar hilfreich?

bushcook

02.12.2008 11:21 Uhr

Hallo Sabl,

wenn er andere Pilze isst, dann kann ich mir kaum vorstellen, daß er es unterscheiden kann, ob es Champignons oder andere waren. Es gibt einen runden Geschmack aus Hühnerfond, Champignons, Rosmarin, Sahne und Honig.

Versuche doch erstmal eine sehr kleine Menge zu machen und sag' ihm nicht was drin ist.

lg
bushcook
Kommentar hilfreich?

kscpebbles

02.12.2008 11:23 Uhr

Ui, das ging aber schnell mit der Antwort...
Ich werde es einfach vergessen zu erwähnen... Grins!
Liegt bei Ihm in der Familie, andere Pilze isst er...
Klingt nach nem Gang für mein Weihnachtsmenue glaub ich...
Dank Dir!
Kommentar hilfreich?

xantula

28.12.2008 19:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Suppe gab's Heiligabend bei uns - ich hatte allerdings keine weißen Pilze, so wurde sie etwas grau.
Mein Mann war angenehm überrascht...nachdem ihn der Geruch beim Kochen an "feuchte Waschlappen" erinnerte...warum auch immer ;-) (sorry - wir fanden das so witzig!)

Der Geschmack war sehr lecker, allerdings werde ich beim nächsten mal an der Konsistenz basteln, die war uns etwas zu flüssig.

LG xantula
Kommentar hilfreich?

bushcook

28.12.2008 19:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo xantula,

dann solltest Du sie etwas stärker einkochen lassen. Bei mir hat sie eine schöne leicht sämige Konsistenz. Zu dick sollte sie nicht sein. Dafür ist sie einfach zu edel.

lg
bushcook
Kommentar hilfreich?

oelena

22.01.2009 17:54 Uhr

hallo,
wollte fragen woher ihr die Rosmarinzweige habt? wollte die Suppe nächstes Wochenende kochen aber ich find nirgendswo welche :(
lg
Kommentar hilfreich?

bushcook

22.01.2009 20:37 Uhr

die gibt es eigentlich in gut sortierten Supermärkten oder Obst-/Gemüsegeschäften

lg
bushcook
Kommentar hilfreich?

TheCassy

22.10.2010 19:04 Uhr

Im Real habe ich eine schöne große Packung bekommen. Da ich auch dieses Problem hatte. Habe alles abgeklappert an Supermärkten, auch tegut, REWE etc. aber nichts gefunden. Aber im Real soll es ja schlielich alles geben was das Herz begehrt... "einmal hin, alles drin!" :)

Ich werde jetzt die Suppe ausprobieren :-)
Bewertung folgt schon bald!:)
Kommentar hilfreich?

oelena

22.01.2009 21:18 Uhr

ok vielen dank, dann werd ich mal irgendwo in der stadt bei uns schaun weil im tegut gibts keine obwohl der doch eine relativ große auswahlt an obst und gemüse hat
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


KarlaKolumna79

11.04.2015 14:40 Uhr

Hallöchen.

Ich habe Deine Suppe an Ostern als Vorspeise gekocht und alle waren begeistert.
Vielen Dank für dieses tolle Rezept.
Auch dass man sie einen Tag vorher vorbereiten kann ist klasse.
Von mir gab es 5 Sterne.

LG, KarlaKolumna
Kommentar hilfreich?

Jani85

28.12.2015 15:18 Uhr

Hallo,
deine Suppe gab es Heiligabend als Vorspeise. Für 7 Personen nahm ich allerdings die doppelte Menge (hätte für 8 gereicht)
Dazu gab es krossen Schinken und Parmesanchips.
Die Suppe schmeckt am nächsten Tag deutlich besser, deshalb würde ich grundsätzlich die Zubereitung am Vortag empfehlen.

LG
Kommentar hilfreich?

quindim

16.01.2016 18:39 Uhr

Suuuper lecker, vielen Dank für das Rezept. Habe mich genau daran gehalten, Familie und Gäste waren restlos begeistert.
LG
Quindim
Kommentar hilfreich?

BKathi

25.01.2016 17:13 Uhr

Hallo,
sorry habe dazu leider keinen Beitrag oder Frage gefunden. Aber ist die Suppe nicht total dünn und wässerig? Man bindet sie doch in keinster Weise, oder?

Vielen Dank schon mal für die Antwort :-)

LG
Bkathi
Kommentar hilfreich?

Kathi4687

11.02.2016 19:10 Uhr

Das Rezept ist echt der Knaller. Habe das Süppchen allerdings nicht mit dem Geflügelspieß gemacht, sondern Bacon und sternförmige Croutons (für Weihnachten) auf den Spieß gesteckt. War auch sehr lecker.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de