Zutaten

Schalotte(n)
2 EL Butter
8 Zweig/e Rosmarin
250 g Champignons, weiße
600 ml Geflügelfond
250 ml Sahne
  Salz und Pfeffer, aus der Mühle
  Zucker
Hühnerbrüste, ohne Haut und Knochen
  Honig
  Butterschmalz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schalotten sehr fein würfeln und in der heißen Butter sachte anbraten. Die Champignons putzen und in Würfel schneiden, beifügen und mitbraten. Vom Rosmarin die unteren Nadeln abstreifen, nur oben etwas Grün stehen lassen. Die Stängel werden dann für die Spieße verwendet. Die Rosmarinnadeln ebenfalls anbraten.

Mit dem Geflügelfond aufgießen und aufkochen lassen. Dann vom Herd nehmen und abseits eine Stunde mit geschlossenem Deckel ziehen lassen. Danach das Gemüse durch ein Sieb abgießen (nicht ausdrücken, nicht pürieren!). Die Sahne in die Suppe geben und erneut aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Hühnerbrustfilets in gleichmäßige Würfel schneiden und auf die Rosmarin-Spieße stecken. Mit Salz und Pfeffer würzen und im heißen Butterschmalz braten.

In 8 kleine Gläser je einen Klecks Honig auf den Boden geben und mit der heißen Suppe aufgießen. Die Spieße über den Glasrand legen und sofort servieren.

Die Suppe kann bereits am Vortag komplett fertig gemacht werden und zum Servieren nur erhitzt werden. Die Spieße können am gleichen Tag aufgesteckt werden und kurz vorher gebraten werden.
Auch interessant: