Rosmarinsüppchen mit Geflügelspieß

sehr edle und aromatische Vorspeise, kann vorbereitet werden, ideal für Gäste
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Schalotte(n)
2 EL Butter
8 Zweig/e Rosmarin
250 g Champignons, weiße
600 ml Geflügelfond
250 ml Sahne
  Salz und Pfeffer, aus der Mühle
  Zucker
Hühnerbrüste, ohne Haut und Knochen
  Honig
  Butterschmalz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schalotten sehr fein würfeln und in der heißen Butter sachte anbraten. Die Champignons putzen und in Würfel schneiden, beifügen und mitbraten. Vom Rosmarin die unteren Nadeln abstreifen, nur oben etwas Grün stehen lassen. Die Stängel werden dann für die Spieße verwendet. Die Rosmarinnadeln ebenfalls anbraten.

Mit dem Geflügelfond aufgießen und aufkochen lassen. Dann vom Herd nehmen und abseits eine Stunde mit geschlossenem Deckel ziehen lassen. Danach das Gemüse durch ein Sieb abgießen (nicht ausdrücken, nicht pürieren!). Die Sahne in die Suppe geben und erneut aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die Hühnerbrustfilets in gleichmäßige Würfel schneiden und auf die Rosmarin-Spieße stecken. Mit Salz und Pfeffer würzen und im heißen Butterschmalz braten.

In 8 kleine Gläser je einen Klecks Honig auf den Boden geben und mit der heißen Suppe aufgießen. Die Spieße über den Glasrand legen und sofort servieren.

Die Suppe kann bereits am Vortag komplett fertig gemacht werden und zum Servieren nur erhitzt werden. Die Spieße können am gleichen Tag aufgesteckt werden und kurz vorher gebraten werden.

Kommentare anderer Nutzer


Kohlpudding

13.08.2008 12:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wow - was für ein Suppenerlebnis!
Genial, leicht, schnell, sooo aromatisch - bin absolut begeistert!
LG Susanne

kscpebbles

02.12.2008 11:14 Uhr

Hätte mal ne Frage: Mein Mann hasst Champignons, schmecken die arg vor? Oder kann ich auch andere Pilze nehmen?
Grüße
Sabl

bushcook

02.12.2008 11:21 Uhr

Hallo Sabl,

wenn er andere Pilze isst, dann kann ich mir kaum vorstellen, daß er es unterscheiden kann, ob es Champignons oder andere waren. Es gibt einen runden Geschmack aus Hühnerfond, Champignons, Rosmarin, Sahne und Honig.

Versuche doch erstmal eine sehr kleine Menge zu machen und sag\' ihm nicht was drin ist.

lg
bushcook

kscpebbles

02.12.2008 11:23 Uhr

Ui, das ging aber schnell mit der Antwort...
Ich werde es einfach vergessen zu erwähnen... Grins!
Liegt bei Ihm in der Familie, andere Pilze isst er...
Klingt nach nem Gang für mein Weihnachtsmenue glaub ich...
Dank Dir!

xantula

28.12.2008 19:00 Uhr

Die Suppe gab's Heiligabend bei uns - ich hatte allerdings keine weißen Pilze, so wurde sie etwas grau.
Mein Mann war angenehm überrascht...nachdem ihn der Geruch beim Kochen an "feuchte Waschlappen" erinnerte...warum auch immer ;-) (sorry - wir fanden das so witzig!)

Der Geschmack war sehr lecker, allerdings werde ich beim nächsten mal an der Konsistenz basteln, die war uns etwas zu flüssig.

LG xantula

bushcook

28.12.2008 19:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo xantula,

dann solltest Du sie etwas stärker einkochen lassen. Bei mir hat sie eine schöne leicht sämige Konsistenz. Zu dick sollte sie nicht sein. Dafür ist sie einfach zu edel.

lg
bushcook

oelena

22.01.2009 17:54 Uhr

hallo,
wollte fragen woher ihr die Rosmarinzweige habt? wollte die Suppe nächstes Wochenende kochen aber ich find nirgendswo welche :(
lg

bushcook

22.01.2009 20:37 Uhr

die gibt es eigentlich in gut sortierten Supermärkten oder Obst-/Gemüsegeschäften

lg
bushcook

TheCassy

22.10.2010 19:04 Uhr

Im Real habe ich eine schöne große Packung bekommen. Da ich auch dieses Problem hatte. Habe alles abgeklappert an Supermärkten, auch tegut, REWE etc. aber nichts gefunden. Aber im Real soll es ja schlielich alles geben was das Herz begehrt... \"einmal hin, alles drin!\" :)

Ich werde jetzt die Suppe ausprobieren :-)
Bewertung folgt schon bald!:)

oelena

22.01.2009 21:18 Uhr

ok vielen dank, dann werd ich mal irgendwo in der stadt bei uns schaun weil im tegut gibts keine obwohl der doch eine relativ große auswahlt an obst und gemüse hat

Sivi

08.02.2009 23:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Buschi,

heute hab ich ganz spontan zwei Gäste mehr zu meinem italienischen Sauerbraten eingeladen und mit Schrecken festgestellt, dass der Braten ziemlich klein geworden ist. Also mussten schnell ein, zwei Vorspeisen her und deine Suppe ist es dann geworden, weil ich alles dafür zuhause hatte.

Ich machs kurz: Die Suppe ist eine Wucht! Ich hatte zwar keine Hühnerbrust und stattdessen ein Stück Bio-Putenbrust in kleine Würfelchen geschnitten und aufgespießt, aber das passt ja auch. Und das Aroma der Suppe ist echt klasse; ich hab mich genau an dein Rezept gehalten, obwohl ich ehrlich gesagt ein wenig Bedenken wegen der Rosmarinmenge hatte.

Eine einzige kleine Abwandlung habe gemacht: Wegen der Optik habe ich extra ein wenig Milch aufgeschäumt und als Häubchen auf die Suppe gesetzt. Hat mir persönlich gut gefallen. Und meine Gäste meinten: "Also das Süppchen war wirklich besonders fein!"

5 Sterne von mir. Vielen Dank!

LG von Sivi

altbaerli

15.02.2009 13:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallöchen

also was soll ich sagen meine Gäste sind sprachlos gewesen hat allen super geschmeckt

habe Garnelenspieß'chen draufgesetzt

von mir dafür satte *****

Foto hab ich hochgeladen

lg. Gerhard

einsel1

08.03.2011 22:48 Uhr

Super Idee - glaube ich, a grad sowas hab ich mir eben beim Lesen des Rezepts gedacht, denn ich brauch ein Rezept für ein Menü in der Fastenzeit, also ohne Fleisch! Den Gemüsefond als Basis werden mir meine Gäste verzeihen (d.h. ich werde es nicht verraten) Ich freu mich schon drauf!
Danke bushcook und danke Gerhard
Lisa aus Bergen

Cathi2912

24.02.2009 11:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen,
gestern Abend habe ich die Suppe probiert. Sie war sehr lecker, allerdings habe ich sie etwas versalzen, deshalb kann ich allen nur raten bei diesem Gericht sparsam mit Salz zu sein, denn ich finde, dass die Suppe durch den Rosmarin ohnehin schon recht kraeftig ist
Liebe Gruesse
Cathi

altbaerli

27.02.2009 14:28 Uhr

hallöchen bushcook

na was sagst zu dem Foto in deinen Rezept

habe Garnelenspieße gemacht

lg. Gerhard

bushcook

27.02.2009 22:30 Uhr

Hallo Gerhard,
vielen Dank für Dein Foto. Ich freue mich immer, wenn meine Rezepte nachgekocht und weiterentwickelt werden.

lg
bushcook

sp1904

11.04.2009 13:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Ein wunderbares, geschmacksintensives Süppchen. Unkompliziert in der Herstellung, sehr aromatisch u leicht. Schöner Auftakt für ein mehrgängiges Menü, wobei ich die Portionsgröße schon wirklich für sehr sparsam bemessen finde. Das aufgespießte Hühnerbrustfilet haben wir in Rapsöl, in welches wir noch zwei ungeschälte Knoblauchzehen u eine getrocknete Chili gegeben haben, gebraten. Sehr zu empfehlen.

Vielen Dank =)
Sabrina

Trinity2

15.06.2009 17:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Bushcook,
habe die Suppe letzten Mittwoch für Freunde zubereitet. Da es in der Hauptspeise schon Geflügel gab, habe ich stattdessen Zucchinispieße gemacht. Schmeckte auch prima.
Vielen Dank für dieses unkomplizierte und doch sooooo aromatische und schmackhafte Rezept.
Werde ich sicher öfter machen !
LG
Trinity2

kipo32

21.09.2009 21:01 Uhr

Hallo Bushcook,

wir haben das Rezept nachgekocht und sind begeisert....
Den genialen Kick gibt zum Schluss der Honig!!! Ein tolles Rezept, superlecker! (Foto folgt)

Viele Grüße
KIPO

sigi82

01.01.2010 14:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Haben die Suppe an Weihnachten gekocht und mit einer Sahnehaube und Croutons anstatt des Spießes serviert!

War total lecker!

glg Sigi

PettyHa

16.01.2010 17:18 Uhr

Hallo bushcook,

das Süppchen ist einfach köstlich! Dafür 5 Sternchen und ein dickes Dankeschön!


Liebe Grüße
Petra

kochchristine

23.02.2010 10:11 Uhr

Mmhh!
Ich hab das Süppchen am Samstag als zweiten Gang eines viergängigen Menüs gemacht und es war sehr sehr gut. Leider hab ich vergessen, den Honig unten ins Glas zu geben.... das wäre sicher der Kick gewesen.

Wir hatten dazu einen Scampispiess und es hat gut zusammengepaßt.

Danke für das tolle Rezept.

Nächstes Mal werde ich die Menge aber erhöhen und das Süppchen etwas mehr einkochen, damit es dicklicher wird.

Gruß aus München und volle Punktzahl von mir!

Christine

SuzieMcG

12.03.2010 20:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ja, sehr lecker! muss im nachhinein noch bewerten - gabs bei uns zum weihnachtsmenü. allerdings ohne spieß da meine schwester vegetarierin ist. anstatt dess habe ich parmesan chips dazu gemacht :) auch sehr lecker.
bald mald wieder!
lgSuzie

wabbi

20.04.2010 09:38 Uhr

Schon lange ist diese Suppe auf meiner "to do" Liste. Am WE gab es Spargel und ich dachte mir, auch das könnte passen. Also habe ich anstelle der Pilze einfach die Spargelabschnitte und Schalen verwendet. Das Ergebis war eine richtig leckere, aromatische Suppe!!! Auch wenn ich mir sicher bin, dass Pilze noch viel besser harmonieren! Auf jeden Fall werde ich das Originalrezept noch testen und bestimmt öfter machen.

Großes Culinarium!

entelupo

15.05.2010 18:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, ich hab mal eine Frage, was macht man mit den Champignons und Schalotten? Kommen die in die Suppe oder werden die entsorgt? Vielen Dank!!!

bushcook

15.05.2010 18:39 Uhr

Hallo,

die sind so ausgelaugt, daß Du sie nur noch wegwerfen kannst.

lg
bushcook

BirgitDickhoff

28.08.2010 18:21 Uhr

MMMMMh, was für ein Gedicht!
Heute wurde bei uns gebruncht, da lockte mich dieses Gericht doch sehr...
Die Rosmarinmenge fand ich nicht zu groß, nach dem Ziehen schmeckte es erst noch ein bisschen langweilig. Aber als dann die Gewürze dazukamen, war es, als hätte man einen Schalter umgelegt. Da ichs ie sehr flüssig fand, habe ich allerdings auch noch ein kleines bisschen Soßenbinder neutral druntergerührt. Dem Geschmack hat es keinen Abbruch getan, die SUppe ist weggegangen wie nix, und das trotz anfänglich skeptischer Blicke ("Hättest du nicht mal was Normales machen können?" :-)
Lasst es euch schmecken!

Liebe Grüße, Birgit

bushcook

28.08.2010 23:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Liebe Birgit,

ich danke Dir wirklich sehr für diesen netten Kommentar und die tolle Bewertung, aber kannst Du bütte, bütte beim nächsten Mal die Suppe entweder noch stärker reduzieren, oder eine mehlige Kartoffel zur Bindung dazugeben. Ich bin leider radikaler Fertigprodukt-Hasser.

Die Suppe, Deine Geschmacksnerven und Deine Gäste werden es Dir unendlich danken. *kiss*

lg
bushcook

Chrischilein

18.10.2010 13:47 Uhr

Bin gerade dabei das Weihnachtsmenü zusammen zu stellen und habe dabei diese Suppe entdeckt. Mein Sohn und mein Göga müssen nun in den nächsten Wochen alles testen. Gestern gab es nun dieses Rosmarinsüppchen vorweg. Was soll ich sagen, meine Männer und ich sind total begeistert. Besonders das mit dem Honig im Glas war der Hammer. Der erste Gang steht fest ;o)
Heute werde ich die Suppe nochmals kochen, Spieße anbraten und einfrieren. Mal sehen wie alles schmeckt wenn es eine Woche eingefroren war. Ich habe leider nicht soviel Zeit und eine nicht sooo große Küche und daher muss ich eine Woche vorher anfangen. Es soll ein 5 Gänge Menü werden und das ganze für 12 Personen.
Vielen Dank für dieses tolle Rezept.
LG Chrischilein

bushcook

18.10.2010 13:58 Uhr

bitte nicht einfrieren....

Die Suppe macht kaum Arbeit und Du kannst sie ein bis zwei Tage vorher machen. Die Spieße kannst Du einen Tag vorher schneiden und aufspießen und dann kurz vor dem Servieren braten.

Alles andere wäre ein Geschmacksverlust und das wäre sehr schade.

Chrischilein

18.10.2010 16:42 Uhr

Ups ... noch ist die Suppe im Topf. Na dann muss ich wohl die 2 Tage bevor die Gäste kommen so richtig Gas geben. Mein Göga möchte ja auch helfen und ist auch froh das ich die Suppe nicht einfrieren soll .... dann hat er heute noch was davon ;o)
Vielen Dank für den Warnhinweis.
LG Chrischilein

TheCassy

28.10.2010 10:48 Uhr

Die Suppe war für mich und meine Gäste ein absoluter Traum!
Das war wirklich mal etwas ganz anderes und sehr lecker.
Ich habe die Suppe auch schon am Abend zuvor fertig gemacht. Gott sei Dank!-Denn ich musste feststellen, dass es bei mir zu wenig war. Ich hatte mir das Rezept für 10 Personen ausrechnen lassen und musste trotzdem fast das doppelte an Zutaten nehmen. Ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe :(
Aber da ich ja immer genug einkaufe mit Absicht, denn solche Situationen können immer mal entstehen;-) , ist alles glatte gelaufen.
Also Hut ab für dieses Rezept!

bushcook

28.10.2010 13:02 Uhr

Hallo,

Du hast sicher nichts falsch gemacht. Da ich meist umfangreiche Menüs koche, gibt es die Suppe bei mir nur als kleine Portion.

lg
bushcook

kochchristine

15.12.2010 17:35 Uhr

Also dieses Süppchen ist dermaßen fantastisch, wir hätten uns am liebsten reingesetzt. Sowas von gut!!!!

Ich habs schon mehrmals gemacht und jedesmal großes Lob bekommen. Jeder wollte das Rezept haben.

Beim ersten Mal hab ich mich an die Mengenangaben gehalten und da bleibt wirklich nicht viel für jeden!

Seitdem verdoppele ich oder verdreifache die Mengen sogar, ich will ja am nächsten Tag auch noch was davon haben!

Vielen Dank bushcook, Du bist einer meiner erklärten Koch-Gurus!

puck78

25.12.2010 11:38 Uhr

Habe das Rezept als Vorspeise unseres Weihnachtsmenüs ausgewählt, und meine Familie war absolut begeistert. Feines Aroma, mal was anderes und von der Mege für uns (allerdings nur 5 Personen) genau richtig. Für 8 Personen wäre es wohl ein bisschen knapp geworden.
Statt des Spießes habe ich als Einlage Champignonscheiben in Rosmarinbutter angebraten, sehr lecker! Danke für das tolle Rezept, werde ich nächstes Jahr wohl wieder machen.

bluemoon11

27.12.2010 19:53 Uhr

Da wir gestern das Vergnügen mit diesem Süppchen hatten (kombiniertes Geburtstags- Weihnachtsmenü), gleich meine 5 Sterne samt Kommentar dazu:

Zuerst zur Menge:
Die ist wirklich für sehr kleine Portionen gedacht. Ich würde sagen, dass sie für 6 Personen (bei einem 4-Gänge-Menü) passt.

Ich habe nichts verändert - obwohl mir die Unmengen an Rosmarin auch zuerst etwas spanisch vorkamen. Aber wenn man sich an die Anweisung hält und die Zutaten nach dem Aufkochen ohne Hitze nur ziehen lässt, dann ergibt sich ein herrliches, keinesfalls zu starkes Aroma!

Ich habe die Suppe auch nicht zu stark eingekocht - mir gefiel sie so flüssig wie sie war.
Auf die Spieße habe ich Scampi gesteckt; das passt ebenfalls sehr gut.

Fazit: Ein fantastisches Rezept, das ich von jetzt ab immer im Hinterkopf halten werde!

bushcook

29.12.2010 16:00 Uhr

Wahrscheinlich glaubt ihr es kaum, aber ich habe diese Suppe selbst gestern - nach über einem Jahr - wieder gemacht.

Wir haben im Moment eine Champignonflut, da hat es sich angeboten. Statt dem Spieß habe ich in Streifen geschnittene Champignons mit angeschlagenem Knoblauch, Rosmarin und Thymian in etwas Olivenöl scharf angebraten und als Einlage verwendet.

War auch sehr lecker.

MaiRaike

14.02.2011 18:20 Uhr

Hallo!

Diese Suppe klingt wahnsinnig lecker und ich würde sie sehr gerne einmal ausprobieren.
Nur leider stille ich momentan meinen Sohn und sollte daher auf Zwiebeln (hier:Schalotten) verzichten, da der Kleine Bauchschmerzen davon bekommt.

Ist es verlorene Liebesmüh das Rezept ohne auszuprobieren, oder meint ihr es wäre einen Versuch wert?

einsel1

08.03.2011 22:55 Uhr

probier es doch jetzt einfach mal ohne Schalotten und dann - wenn Du abgestillt hast - mach es nach dem Originalrezept - und berichte dann anschließend. Wäre interessant, obs einen Unterschied gibt.
Gruß an das Baby
Lisa aus Bergen

khale-suske

23.02.2011 13:28 Uhr

Sehr feines Süppchen! Danke für das Rezept. khale-suske

amaretti

28.02.2011 14:37 Uhr

diese Suppe ist einfach nur exzellent - fünf Punkte von mir
LG
amaretti

HSS

22.06.2011 15:13 Uhr

Lieber Bushcook,
danke für das tolle Rezept - eine wirklich feine Suppe !
Leider ist der brasilianische Honig zu intensiv/streng, aber ich hab jetzt schon anderen Honig importiert damit es noch besser schmeckt. Ein wenig aufwendig aber es lohnt sich wirklich !
Ich stöber demnächst mal durch deine Rezepte ... und melde mich dann wieder.
Danke nochmal.
LG HSS

desolate_housewife

02.07.2011 09:36 Uhr

so ein feines süppchen! PERKEKT!
wo ich jetzt nochmals das rezept lese, fällt mir zwar auf, dass ich den honig vergessen habe, aber es war auch so ein genuss.
vielen dank für das tolle rezept und ein dickes kompliment an dich: du hast so viele geniale kreationen hier veröffenlicht, ich bin begeistert!

lg
desolate_housewife

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Zuckerhexe-

07.01.2014 20:19 Uhr

Hallo :)

also eine super Suppe!!
Ich habe zu dem Fleisch noch Zucchini gebraten :)

Lg Zuckerhexe

Call_me_Muffin

08.01.2014 12:07 Uhr

Diese Suppe war meine Vorsuppe zu Weihnachten und ich kann eigentlich nicht mehr sagen, als dass sie der absolute WAHNSINN war!!! Soo lecker und so einfach und schnell gemacht.
Ich habe die Rosmarinzweige von meiner Rosmarinpflanze genommen ;)
Einziger Nachteil, die Suppe war wirklich etwas flüssig, gibt es irgentwelche Tipps, wie ich sie sämiger machen kann, ohne den Geschmack zu verfälschen? Vllt. mit Sepeisestärke??

Danke schonmal für das tolle Rezept und für Tipps, falls jemand ne Idee hat.

katzenmutter1958

23.01.2014 17:38 Uhr

Total lecker! Wird´s öfters geben!

oliverfp

03.02.2014 20:51 Uhr

Einfach nur guuuuuuuuuuut.........👍👍

caipilinda

20.04.2014 23:25 Uhr

Bis auf die Fleischspießchen empfehle ich unbedingt die Doppelte Menge zu nehmen! Hatte für 4 Personen die 8 Portionen gewählt. Und das trotz zwei weiterer Vorspeisen. Hätte ich mehr gehabt, jeder hätte mehr gewollt und gegessen ;)

stockchris

05.06.2014 20:53 Uhr

Möchte die Suppe zur Taufe unserer Tochter machen. Ich habe sie schon einmal probegekocht und fand sie sehr lecker, würde das Aroma allerdings gern noch etwas stärker rausbringen. Ich fand die ausgesiebten Champignons und den Rosmarin auch noch recht aromatisch. Sollte ich die Suppe also eher länger ziehen lassen, oder sie hinterher stärker einkochen, oder gar beides? Wäre für Erfahrungsberichte dankbar. Habe bisher selten für so viele Leute gekocht und möchte natürlich, dass es gelingt. 1000 Dank!

soferl

08.07.2014 14:13 Uhr

Weiß nicht ob ich was falsch gemacht habe. Die Suppe war sehr gut, aber bei mir kam der Rosmarin nicht raus. Ich schmeckte nur die Champignons. Vielleicht weil ich einen ganz jungen rosmarinstock hatte? Die Stängel waren auch noch sehr weich, sodass die Spieße durchhingen.
Lg soferl

Blanki

31.08.2014 14:14 Uhr

Köstlich.

Deessee

04.10.2014 14:20 Uhr

Super Vorspeise!
Absolut aromatisch und doch so einfach in der Zubereitung!
Dank und LG Deessee

Swisses

24.10.2014 10:01 Uhr

Die Suppe ist wirklich ein Traum - nach dem ich sie das erste Mal gekocht hatte, war ich fast süchtig danach und habe mir gleich eine Riesenmenge gekocht und jeden Tag davon gegessen :D.
Man kann sie also gut zwei-drei Tage aufbewahren - kein Problem.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de