Bayerischer Kartoffelsalat

mit Essig - Öl Marinade
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

5 m.-große Kartoffel(n)
1/2  Zwiebel(n)
3 EL Essig
1 EL Öl
6 EL Wasser
1 TL Zucker
1 Msp. Salz
  Pfeffer
 etwas Schnittlauch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln 45 Min. kochen, auskühlen lassen und dann pellen (solange die Kartoffel noch warm ist, lässt sie sich leichter schälen). Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden oder durch eine Kartoffelgeige drücken. Die Zwiebel schälen und fein würfeln und zu den Kartoffeln geben.

Essig, Öl, Wasser, Salz und Zucker zu einer Marinade rühren und anschließend über die Kartoffeln gießen und durchmengen. Nach Belieben kann mit Pfeffer, Schnittlauch, Eier, etc. garniert werden. Der Kartoffelsalat sollte etwa 1 - 2 Stunden durchziehen!

Kommentare anderer Nutzer


luremi

04.10.2009 19:42 Uhr

Ich habe rote Zwiebeln genommen (wg. der Optik :-) und Schnittlauch reingeschnibbelt.
Dazu gab's Leberkäs mit Röstzwiebeln vom Biometzger.
Der Salat ist richtig gut angekommen. Vielen Dank für's Rezept.

kochmuffel28

17.12.2010 16:32 Uhr

lecker!!! Super Rezept!

Anuschka78

09.07.2011 13:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Im Bierzelt schmeckt mir der Karoffelsalat immer am besten, also hab ich die mal gefragt, was sie anders machen als die "Standardrezepte". Deren Rezept ist im Grunde genau das hier, aber "den Unterschied" macht nach Aussage des Kochs, dass man den fertigen Salat mit den Händen durchknetet, etwas zerdrückt. Habs probiert, mit diesem Rezept hier; ich hab lediglich satt Wasser Brühe genommen. PERFEKT!

kälbi

13.02.2012 11:20 Uhr

Hallo,

ein einfacher aber sehr leckerer Kartoffelsalat.

LG Petra

zickenfisch1973

25.05.2012 15:39 Uhr

Ich habe das Rezept jetzt vor ein paar tagen gemacht. ich habe auch
Brühe statt Wasser genommen. Weil mir der Salat mit Mayo immer zu üppig war, war ich auf der Suche nach einer Alternative und bin dadurch auf dieses Rezept gestossen. Ich werde diesen Salat nur noch so machen.

tinchen7685

06.06.2012 15:39 Uhr

dies ist mein erster selbstgemachter kartoffelsalat und ich muss sagen er ist einfach zu machen und sehr gut und lecker gelungen.
auch ich habe gemüsebrühe statt wasser genommen.
bin schon gespannt auf die reaktionen meiner familie wen er morgen serviert wird..

badegast1

21.07.2012 12:38 Uhr

Hallo,

ich habe den leckeren Kartoffelsalat heute gemacht. Da ich schone einen anderen Kartoffelsalat mit Mayo und Schnittlauch gemacht habe, habe ich diesen statt mit Schnittlauch mit frischem Basilikum gemacht. Das ist auch sehr lecker!!
Das nächste mal mit Schnittlauch ;)

Ein Bild habe ich auch gemacht..

Vielen Dank und LG
Badegast

badegast1

21.07.2012 12:38 Uhr

Ich habe vergessen zu erwähnen, daß ich die Zwiebel gerieben habe. Mein Mann mag keine Zwiebelstücke ;)

Ramo82

19.08.2012 22:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bayerischer Kartoffelsalat ist immer mit Brühe gemacht :-) und der Beste der Welt. Ich koche die Brühe mit den Zwiebeln und dem Essig meist einmal kurz auf (Zwiebeln sind dann besser bekömmlich). Zucker ist meiner Meinung nach nicht nötig. Etwas Senf gibt auch noch ein gutes Aroma

margreeet

02.09.2012 12:40 Uhr

Hab den Salat jetzt zweimal gemacht und er ist seeeehr lecker! Meine Mama hat den auch immer ohne Brühe gemacht. Bei ihr kam nur noch auch immer ein Stück Butter rein, aber glaub das kann man sich sparen. Genau so muss Kartoffelsalat für mich sein.

Scotty42

21.09.2012 16:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich weis noch wie vor ca 30 Jahren meine Mutti den immer gemacht hat.:

über die noch warmen Kartoffeln kommt die Gemüsebrühe mit den Zwiebeln, Salz Pfeffer und ein wenig Senf. Für die Farbe natürlich Schnittlauch und gaaaanz wichtig laaange ziehen lassen.

Hanka78

04.11.2012 17:23 Uhr

Hallo,

habe den Kartoffelsalat für meinen Freund gemacht und selbst schon ganz schön genascht, so lecker ist er! Aber man muss ja abschmecken ;-)

Dabei war er noch unkompliziert, gibts sicher mal wieder.

LG Hanka

downhillcat

01.02.2013 21:48 Uhr

Hallo!

Der Kartoffelsalat ist schon ganz ok, allerdings hat es mir doch sehr an Würze gefehlt und er war doch recht trocken. Habe mit Knoblauchpulver und doppelt konzentrierter Fleischbrühe etwas nachgeholfen.

Lg, downhillcat

Hannes-51

27.07.2013 16:56 Uhr

Kommt an den Kartoffelsalat keine Fleischbrühe ??

Schöne Grüße Hannes-51

andi85

27.07.2013 16:58 Uhr

Hallo,
nein, bei diesem Rezept nicht.
VlG

Hannes-51

27.07.2013 17:35 Uhr

Danke

Schöne Grüße Hannes-51

seute_deern

07.09.2013 19:08 Uhr

Hallo,

werden die Kartoffeln wirklich 45 Minuten gekocht???

seute_deern

andi85

07.09.2013 21:53 Uhr

Hallo,
das kommt immer ganz auf die Kartoffeln drauf an und auch auf die Größe.
Am besten kannst du es überprüfen wenn du die Kartoffeln anstichst zb mit einer Gabel. So erkennst du am besten ob sie schon weich genug sind. Für meinen Geschmack sollten sie nicht zu weich sein aber das muss jeder selber wissen.

Aber wie gesagt eine pauschale Zeit gibt es nicht.

vlg

seute_deern

08.09.2013 07:47 Uhr

Hallo

mir ist schon klar wie Kartoffeln gekocht werden.
Du schreibst mittelgroße Kartoffeln, die dürften egal welche Sorte nach max. 25 Minuten weichen sein. Und bei 45 Minuten müßte sogar eine festkochende Sorte definitiv zerkocht sein!

LG seute_deern

bavaria43

10.08.2014 20:41 Uhr

am besten piekst du nach 30 min mit einen Messer mal rein

Butterblume74

27.09.2013 18:12 Uhr

Ich hab mich ans Rezept gehalten, bei mir wurde der Kartoffelsalat leider sehr trocken.

bavaria43

10.08.2014 20:40 Uhr

ich bin eine Anfängerin. ich hab immer nach und nach brühe zugefügt. da klappte es

bavaria43

10.08.2014 20:38 Uhr

Kartoffelsalat mit Mayo gelingt mir immer nicht. aber dieser hier ist mir sehr gut gelungen. lecker. :o)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de