Knoblauch - Kräuter - Forelle mit Rosmarinkartoffeln

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 kleine Forelle(n) oder Lachsforellen, ganze
Knoblauchzehe(n)
 n. B. Kräuter der Provence
Schalotte(n)
Kartoffel(n)
1 EL Rosmarin
  Salz
  Olivenöl
1 EL Zitronensaft
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln mit der Schale gar kochen. Dann pellen und in große Würfel schneiden.

Währenddessen die Forellen putzen, abspülen und trocken tupfen. Die Schalotten schälen und hacken. Die Knoblauchzehen schälen und grob geschnitten in einen Mörser geben, Salz, Pfeffer, Kräuter und etwas Zitronensaft zufügen. Alles verstampfen und anschließend mit den Zwiebelwürfeln vermischen. Einen Teil dieser Mischung in die Forellen verteilen und den anderen Teil auf der Haut der Forellen verreiben.

Die Forellen in einer Fischpfanne beidseitig bei mittlerer Hitze braten, bis die Augen auf beiden Seiten weiß sind (das ist ein Zeichen, dass sie durch sind).

Zwischenzeitlich die gewürfelten Kartoffeln in Olivenöl anrösten und kurz vor Schluss den Rosmarin beifügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Alles auf Tellern anrichten und heiß servieren.

Kommentare anderer Nutzer


schlumilu

23.04.2009 07:47 Uhr

Schmeckt einfach lecker und ist superschnell gemacht!
Allerdings habe ich Bärlauch und Basilikum genommen, da ich Kräuter der Provence nicht besonders mag.
Ich habe es schon 2x gemacht und habe beim Braten die Kräuter-Zwiebelmischung nicht mehr auf die Haut gegeben sondern die Forelle nur gefüllt, da sie mir beim ersten Mal verbrannt sind.
Habe die Mischung kurz vor Schluß in die Pfanne gegeben und glasig gedünstet.
Die Kartoffeln mache ich auch etwas anders: rohe Kartoffeln in Spalten schneiden, in einer Schüssel mit etwas Olivenöl und Gewürz nach Wunsch mischen und dann bei 180C (je nach Herd) eine halbe Stunde (kommt hier auf die Größe der Spalten an) im Ofen backen.
Danke für die tolle Anregung :-)

Hexe1981

23.04.2009 07:58 Uhr

hallo schlumilu!

bei diesem rezept sind keine grenzen ;-) du kannst kräuter nehmen, wie du magst - auch je nach saison und geschmack. der abwechslung halber habe ich letztes wochenende die forelle mit kräuterbutter und einer halben stange frühlingszwiebel gefüllt - war auch sehr lecker!

inzwischen fülle ich die forelle auch nur, außen würz ich sie mit fischgewürz, bzw. salz u pfeffer und wende sie in mehl, da wird die haut knusprig!

lg hexe

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de