Zutaten

1 kg Putenfleisch
100 g Speck
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1/4 Bund Schnittlauch, frischer
1/4 Bund Petersilie, frischer
1/2 Pck. Feta-Käse
1 TL, gehäuft Pfeffer, bunte Körner
1 TL, gehäuft Meersalz, grobes
1 kleines Ei(er)
  Basilikum
  Majoran
  Rosmarin
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Gekühltes Putenfleisch und Speck durch die 4,5 mm Scheibe vom Fleischwolf drehen. Die Zwiebel fein hacken und in wenig Öl anbraten, den Knoblauch grob hacken und mit dem bunten Pfeffer, Meersalz, Basilikum, Oregano, Majoran und Rosmarin im Mörser zerkleinern. Mit den Zwiebeln gut unter das Hackfleisch mischen. Den Feta-Käse in sehr kleine Würfel schneiden, Schnittlauch und Petersilie fein hacken und mit der Masse von Hand tüchtig vermischen.

Die Masse vor den Einfüllen ca. ½ Stunde anfrieren, hierdurch wird das Abfüllen erleichtert. Die Därme inzwischen gut heiß wässern.

Danach die passende Wursttülle an den Fleischwolf schrauben. Därme aufziehen, am Ende Knoten machen. Die Wurstmasse in den Fleischwolf füllen und langsam drehen und die Därme gleichmäßig füllen. Jeweils nach ca. 15-20 cm abdrehen und dann weiter füllen. Habe festgestellt, dass es mit einem Helfer am besten gelingt.

Ich finde selbst gemachte Grillwurst ist super, man kann gut mit den Gewürzen variieren und nach seiner eigenen Geschmacksrichtung kreieren.

Die Wurst danach gleich grillen, wie gewohnt. Das Einfrieren habe ich noch nicht ausprobiert, da ich nur so viel Wurst mache, wie ich zum Grillen brauche.