Zutaten

  Für den Boden:
50 g Butter
Ei(er)
70 g Zucker
2 TL, gehäuft Aroma (Vanillearoma)
1 Prise(n) Zimt
1 Prise(n) Salz
2 EL Rum, z. B. Bacardi Black
70 g Schokolade, bitter, mind. 60% Kakao
50 g Schokolade (dunkle Chilischokolade)
40 g Mehl
2 TL Backpulver
  Für den Belag:
1 Glas Schattenmorellen
2 EL Zucker, braun
1 Prise(n) Zimt
1 Prise(n) Kardamom
3 EL Zucker
3 EL Speisestärke
100 ml Wasser
  Für die Garnitur:
12 EL Amaretto
1 Becher Eis (Vanilleeis)
4 EL Kakaopulver
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zubereitung des Schokoladenkuchens - gern am Vortag. Den Ofen auf 200°C vorheizen. 4 feuerfeste Förmchen buttern und zuckern. Kaltstellen. Eier, Zucker, Gewürze und Rum schaumig schlagen. Schokolade ohne Aroma hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Butter dazu und in der Masse schmelzen. Schokoladen-Butter-Masse zum schaumigen Eiermix geben und nochmal aufschlagen.

Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren. Aromaschokolade grob hacken (in große Stücke!) und in den Teig rühren. Fertigen Teig in die 4 Förmchen geben und im unteren Drittel des Ofens ca. 15 min. backen.

Zubereitung der Kirschenschicht - am Tag des Essens. Kirschen abgießen, Flüssigkeit in einem kleinen Topf auffangen. Flüssigkeit mit Zucker, Zimt und Kardamom würzen und zum Kochen bringen. Währenddessen Speisestärke mit Wasser anrühren. Wenn der Kirschsaft kocht, die Mischung mit dem Schneebesen einrühren, sodass die Flüssigkeit andickt. Bitte bedenken: Die Konsistenz kann ruhig etwas fester sein - durch die Zugabe der Kirschen mit der Restflüssigkeit wird es eh wieder flüssiger. Kirschen dazu. Umrühren.

Kurz vor dem Servieren 4 Dessertschalen mittlerer Größe bereitstellen. Je einen kleinen Kuchen in einer Dessertschale zerbröseln und etwas am Boden andrücken, sodass eine glatte erste Schicht entsteht. Jeden Boden mit je 3 EL Amaretto befeuchten. Noch heiße Kirschenmasse auf die Böden verteilen und glatt streichen, sodass die zweite Schicht entsteht.

Etwas abkühlen lassen, damit das Eis nicht gleich zerfließt, aber der Amaretto im Kuchen etwas angewärmt wird. Dann die dritte Schicht aus weichem Vanilleeis aufstreichen. Mit Kakaopulver bestäuben und servieren.

Diese Portionen sind recht groß und sättigend. Für den kleineren Hunger oder nach einem mehrgängigen Menü kann man auch 8 Portionen aus diesem Rezept erstellen - dafür jeden kleinen Kuchen halbieren und auf 2 entsprechend kleinere Dessertschalen verteilen.
Auch interessant: