Hackbraten

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Hackfleisch vom Rind
2 Becher Schmand
2 Tüte/n Suppe (Zwiebelsuppe)
  Kartoffel(n), nach Belieben
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Rinderhack, Schmand und Inhalt der Zwiebelsuppentüten vermengen. Zu einem Laib formen und auf ein Backblech legen. Gewünschte Menge Kartoffeln in Stücke schneiden und roh um den Hackbraten verteilen. Bei 180 o C ( Umluft ) eine Stunde im Backofen garen.

Kommentare anderer Nutzer


claussen

19.05.2003 21:14 Uhr

Hallöchen!!

Vielen Dank für das leckere Rezept! Das ist ja super einfach und lecker. Es hat allen geschmeckt.
Allerdings muß ich gestehen das ich nur 1 Tüte Zwiebelsuppe zur Hand hatte. War aber gut gewürzt.
Lieben Gruß
Kommentar hilfreich?

kdzimiera

10.06.2003 17:26 Uhr

einfach super genial
schnell, lecker, kann man nur weiterempfehlen
Viele Grüße aus dem Rheinland
Kommentar hilfreich?

HKapp

03.09.2003 15:17 Uhr

Super für Singles, habe einfach die Menge halbiert und hatte nach einem anstrengenden Arbeitstag ein schnelles und sehr leckeres Essen auf dem Tisch.
Grüße aus dem Münsterland
Kommentar hilfreich?

AnjaB

22.09.2003 16:30 Uhr

Habe es heute ausprobiert, sehr lecker!
Kommentar hilfreich?

jimross

23.02.2004 01:58 Uhr

Yep... es ist ein SUPER Rezept.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


frauschlusenbaum

21.06.2015 18:30 Uhr

Lecker, lecker, lecker und schnell gemacht ... - ja, es ist eine Glutamatbombe und ja, wir reden hier über keine Sterneküche, aber es ist ein einfaches, simples Gericht, das bei meiner Familie immer gut ankommt. Rund um den Braten kommen Paprikastücke und Mais, vermischt mit Tomatenmark, Kräuter der Provence, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker. Da der Braten viel Saft verliert, wird daraus ein leckeres Paprikagemüse in Tomatensauce! Rosmarinkartöffelchen werden auf einem Extrablech gebacken, dann "matscht" es nicht so ...
Kommentar hilfreich?

AllVollmerts

01.11.2015 21:14 Uhr

Ich konnte mir nicht vorstellen, dass dieser Hackbraten schmeckt - aber er ist perfekt. Ich habe allerdings noch etwas Senf, Tomatenmark und etwas Ketchup zugefügt. Außerdem mit etwas Salz, Pfeffer, Paprika und Curry gewürzt. Geht alles superschnell und schmeckt phantastisch. Danke für das tolle Rezept.
Kommentar hilfreich?

keuline2013

09.12.2015 17:55 Uhr

Es ist ein leckeres Essen
Kommentar hilfreich?

ruebri

16.01.2016 12:26 Uhr

Hallo, habe heute zum ersten mal dieses Rezept ausprobiert und muß sagen,
das ist der Hammer.
Für 2 Personen habe ich alles halbiert und noch dazu eine halbe Paprika reingeschnippelt, macht optisch was her.
Habe den Hackbraten in Weckmehl gewälzt und dann in eine Jenaglasform mit Deckel
nach Vorschrift gebacken.
Etwa 20 Minuten vor Ende der Backzeit noch mit 100 g Emmentaler Käse bestreut und dann
ohne Deckel fertiggebacken.
Dazu gab es Rotkohl und Kartoffelbrei.

Das beste Hackbratenrezept ever, werd ich jetzt immer so machen unter Garantie.
Bilder dazu hab ich hochgeladen.
Kommentar hilfreich?

MarioW1905

18.01.2016 00:05 Uhr

Habe dieses Rezept jetzt auch mal aus probiert und muss sagen schmeckt total lecker
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de