Kalbsröllchen mit Spargel gefüllt

als Beilage: Risotto mit Spargel, Kräutern und Parmesan (s. mein Rezept)
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Kalbsschnitzel
150 ml Sake
3 EL Sojasauce, dunkel
2 1/2 EL Zucker
2 EL Reiswein, süßer (Mirin)
1 EL Tamarindenpaste
12 Stange/n Spargel, grün, unteres Drittel geschält
  Salz
2 EL Öl (Erdnussöl)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

An der Fleischtheke aus dem Schnitzelfleisch 4 dünne Fleischscheiben schneiden lassen und diese dann quer halbieren. Sake, Sojasauce, Zucker, Mirin und Tamarindenpaste verrühren und die Fleischscheibchen darin über Nacht marinieren.

Die Spargelstangen in kochendem Salzwasser 10 Minuten garen, abtropfen lassen und quer halbieren. Auf jede abgetropfte Fleischscheibe jeweils 3 halbierte Spargelstangen legen, das Ganze aufrollen und mit Rouladennadeln fixieren.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzelröllchen darin rundherum braun anbraten. Die Marinade hinzufügen und ca. 3 Minuten köcheln lassen. Dann die Röllchen aus der Pfanne nehmen und die Sauce cremig einkochen. Die Röllchen wieder in die Pfanne geben und in der Sauce wenden.

Mit Risotto servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Dorry

29.04.2012 07:33 Uhr

Hallo Corela,

das Rezept klingt sehr lecker, wie asiatische Involtini.

Leider kann ich es nicht so nachkochen, wie es angegeben ist, denn ich bekomme weder Sake noch Mirin. Ich werde halt mit heller und dunkler Soja- und Austernsauce marinieren. Oder hat jemand noch bessere Ideen?

Zum Spargel: Mich wundert, dass der ueberhaupt vorgegart werden muss, der ist doch bestimmt auch so nach dem Anbraten und Schmoren der Roellchen gar, oder?

Gruss Dorry

sukeyhamburg17

01.05.2012 13:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hasllo Dorry,

der Spargel muss schon vorgegart werden, da die Roellchen sich ja nun nicht so lange in der Pfanne aufhalten - das Anbraten und dann 3 Minuten koecheln in der Sauce ist nicht genug fuer den Spargel, auch wenn die Roellchen noch in der Sauce gewendet werden... zumal er sich ja in den Roellchen befindet...

Allerdings - ich empfehle, den Spargel fuer nur 5 Minuten vor zu garen....

Liebe Gruesse und happy cooking

Susan, Pittsburgh, PA, USA

emoms

02.05.2012 19:06 Uhr

Hey Susan,
das Rezept hört sich sensationell an. Ich werde es nächste Woche für Gäste kochen. Die Mischung aus asiatisch und Spargel find ich obersuper. Aber was empfiehlst du als Beilage? Schnöde Kartoffeln oder Bandnudeln oder Reis?
LG
Claudia

sukeyhamburg17

03.05.2012 14:37 Uhr

Hallo Claudia,

Corela1, die Rezepteinstellerin, empfiehlt Risotto... Aber auch Nudeln oder Reis passen sehr gut dazu. Polenta ebenso....
Du koenntest ja sogar 2 Beilagen anbieten, je nachdem, was deine Gaeste bevorzugen...

Liebe Gruesse,

Susan

unterderlaterne

05.05.2012 23:44 Uhr

Halo corelia.Es hat gut geschmeckt!! Ich habe das Risotto ganz schnell im Pressure Cooker zubereitet. (7 Minuten). Den Spargel habe ich mariniert in: soysauce, i Knoblauchzehe(klein gehackt) Pfeffer und Salz. Habe die Spargel auf dem Indoor Grill 2 Minuten auf jeder Seite gebraten und habe sie mit Sesamee Samen bestreut, die werden beim grillen getoasted. Dann ins Fleisch eingerollt und deinem Rezept folgend weiter zubereitet.
Natuelich ist es ein bisschen mehr Arbeit, aber es lohnt sich. Ich habe allerdings gruenen Spargel benutzt.
Gruss aus Californien.

unterderlaterne

05.05.2012 23:49 Uhr

Ich sehe gerade, dass Corelia auch gruenen Spargel benutzt hat.Nun gut!

gta00

13.05.2012 19:18 Uhr

Vielen Dank für das leckere Rezept, war mal was wirklich anderes und passte wunderbar zum empfohlenen Risotto!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de