Kinderpunsch

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Stange/n Zimt
Nelke(n)
  Honig oder Zucker nach Geschmack
1/4 Liter Wasser
Zitrone(n), Saft davon und die Schale von einer halben
Orange(n), Saft davon
1 Flasche Traubensaft
1 Flasche Apfelsaft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Zimt, die Schale der Zitrone, die Nelken, den Honig in das Wasser geben und aufkochen lassen. Ca.10 Minuten köcheln lassen, dann die restlichen Zutaten dazu geben und nochmals 10 Minuten köcheln lassen.

Als heißen Kinderpunsch im Winter und im Sommer abgekühlt als Eistee mit Eiswürfeln servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Gemelli

17.12.2008 20:52 Uhr

Hallo Angela666,
ich war gestern zu einem Glühweitreffen auf dem Weihnachtsamrkt eingeladen und wollte als Autofahrerin keinen Glühwein trinken, habe mich daher für Kinderpunsch endschieden. Schmeckte hervorragend. Heute habe ich nun gleich im CK nachgeschaut und Dein leckeres Rezept gefunden, perfekt. Kann ich nun prima auch mal zu Hause nach einem Winterspaziergang zubereiten.
LG Gemelli
Kommentar hilfreich?

Edward_Cullen

18.12.2008 19:56 Uhr

Hi

ich selbst bin 12 und liebe diesen Punsch! Wow er schmeckt echt klasse

PERFEKT!!

liebe grüße

Edward_Cullen
Kommentar hilfreich?

schafisfras

27.11.2014 15:57 Uhr

Bist du nicht ein bisschen jung?
Kommentar hilfreich?

lonsdaleperle

08.12.2014 19:29 Uhr

Warum ist sie zu jung? Es ist doch Kinderpunsch ;-) Und den kann man auch schon locker mit 12 selbst zubereiten *nick*.

Lg, lonsdaleperle
Kommentar hilfreich?

Schüttimaus

21.01.2011 21:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, ich hab den Punsch eben ausprobiert und das Kind ist begeistert! Tipp: Wenn ihr Monin Lebkuchensirup verwendet spart ihr Zimt, Nelken, Honig/Zucker und 10 Minuten Kochzeit. Der Kauf lohnt sich, ihr könnt den für Plätzchen, Glühwein, Kuchen, Milchkaffee, Marmelade, Pfannkuchen, Apfelbrot, Weihnachtslikör etc verwenden. Foto ist bereits hochgeladen und wartet auf die Freischaltung.
Kommentar hilfreich?

Schüttimaus

21.04.2011 18:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich habe heute (Ostern, 28 Grad im Schatten) folgende Variante ausprobiert: in dem Wasser statt Honig und Gewürzen Zucker und ein aufgeschnittene Vanilleschote kochen, Rest wie im Rezept. Eiskalt servieren, schmeckt super!
Kommentar hilfreich?

angela666

04.11.2011 15:13 Uhr

Super Ideen von euch danke !!!!!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Bobecek

25.11.2013 08:29 Uhr

Meine Kinder waren begeistert. Auf alle Fälle viel besser als fertig gekaufte Kinderpunsch - und man weiß genau, was alles drin ist.
Kommentar hilfreich?

Frausör

18.10.2015 16:29 Uhr

Sonntag, kein Geschäft offen, Kinderpunsch selber gemacht,mit dem was wir da hatten. Haben Kirschsaft anstatt von Trauben genommen, Orangen hatten wir auch nicht.Aber war kein Problem, super lecker auf jeden Fall. Und nächstes mal probieren wir die Glühweinkombi-Variante von Tamlo.Ich werde berichten :-)
Kommentar hilfreich?

Fritzefratz

30.10.2015 12:41 Uhr

Wir hatten von unserem Verein unser jährliches Kürbisfest! Kürbisse schnitzen, Laternenumzug usw. Der Punsch war der Renner!!!!!!!!!!!! Nächstes Mal gehe ich in Großproduktion, sonst reicht es wieder nicht für alle. Dafür gibt es 5 Sterne, mehr geht leider nicht!
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

21.11.2015 21:05 Uhr

Der Punsch hat uns sehr gut geschmeckt! Ich habe noch Apfelstücke dazu gegeben und eine Kapsel Kardamom. Zucker und Honig ist nicht erforderlich, es ist so schon fast zu süß, wir haben noch mit mehr Wasser verdünnt.

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

rosa_himbeere

30.01.2016 22:06 Uhr

Ein sehr leckerer, alkoholfreier Punsch! Habe allerdings auch mit Honig gesüßt und es war mir schon etwas zu süß, sodass ich mit Wasser verdünnt habe. ;-)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de