Saure Entenbrust

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für die Marinade:
150 ml Essig, (Rotweinessig)
200 ml Wasser
Wacholderbeeren
3 Körner Pfeffer
2 Körner Piment
Lorbeerblatt
Gewürznelken
1/2 Stange/n Zimt
Entenbrust, (etwa 350 g)
1 EL Butterschmalz
Karotte(n)
Petersilienwurzel(n)
Zwiebel(n)
1 EL Tomatenmark
1 TL Zucker
125 ml Portwein
  Salz
  Pfeffer, a.d.M.
1 EL Mangochutney
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten für die Marinade einmal aufkochen und dann auskühlen lassen.

Die Entenbrust eventuell säubern, kalt abspülen, trocken tupfen und mit der abkühlten Marinade im verschließbaren Behälter vollständig bedeckt begießen. Die Brust soll etwa 48 Stunden darin marinieren.

Den Backofen auf 120 Grad (Unter- und Oberhitze) vorheizen.

Die marinierte Entenbrust aus der Marinade nehmen (diese aufheben, ggf. sieben), trocken tupfen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse putzen und fein würfeln.

Die Entenbrust auf allen Seiten im Butterschmalz auf mittleren Hitze im Bräter nur anbraten und dann herausnehmen. Das gewürfelte Gemüse in den Bräter geben, anschwitzen, mit Tomatenmark vermengen und mit Portwein und ca. 100 ml Marinade ablöschen. Anschließend salzen, pfeffern und mit Zucker bestreuen. Zugedeckt etwa 80-90 Min. schmoren lassen.
Das Fleisch herausnehmen, beiseite warm stellen.

Für die Sauce das Gemüse passieren und Mango-Chutney einrühren. Die Sauce abschmecken und mit der Entenbrust servieren.

Kommentare anderer Nutzer


dbartel

17.12.2009 23:13 Uhr

Hallo,

kommt die angebratene Entenbrust auf das Gemüse und wird die 80-90 Min. mitgeschmort?

Hani

18.12.2009 12:43 Uhr

Hallo,

ja. Aus dem geschmorten Gemüse (inkl. Tomatenmark, Portwein, Gewürze, etc.) wird die Sauce gemacht.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de