Lángos

Ungarisches Fladenbrot, ergibt 6 Brote
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Mehl
5 EL Milch
15 g Hefe
1/2 TL Salz
1/4 Liter Milch
1/2 Liter Öl
200 g Crème fraîche
Knoblauchzehe(n) und etwas Öl
150 g Käse (Gouda), am Stück
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in 5 EL lauwarmer Milch auflösen und in die Mulde geben. Mit wenig Mehl zu einem Vorteig verrühren. Abdecken und 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Danach Salz zufügen und während dem Kneten nach und nach knapp 250 ml lauwarme Milch dazu geben. Aber nur so viel, bis man einen festen Brotteig erhält. Den Teig mit wenig Mehl bestäuben, abdecken und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig in 6 Stücke teilen, zu Kugeln formen und mit der Hand zu dünnen Fladen auseinander ziehen, wobei der Rand etwas dicker als die Mitte sein sollte. In einer beschichteten Pfanne Öl erhitzen und die Lángos in ca. 2-3 Minuten pro Seite hellbraun ausbacken.

Crème fraîche in eine Schüssel geben, glatt rühren und mit etwas Salz würzen. Für das Knoblauchöl den Knoblauch schälen, in eine kleine Schüssel pressen und ein wenig Öl dazu gießen. Den Käse reiben.

Die Lángos möglichst warm servieren. Mit Knoblauchöl und Crème fraîche bestreichen und mit geriebenem Käse bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


poeSIE_der_Sinne

25.06.2008 20:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

kurzerhand habe ich die noch ausprobiert heute abend...
und mir ist aufgefallen ich habe schon bewertet vorher ohne ausprobiert zu haben, macht aber nichts, ich hätte sowieso nochmal 5 punkte gegeben.

ich habe nur noch schnittlauch dazu gegeben...
war sehr sehr sehr lecker.. und vor allem sehr sehr einfach. hätte ich wirklich nicht gedacht.

was mir an den Märkten immer nicht so gut gefällt ist der etwas dominante frittengeschmack .. dieser war aber bei deinem rezept überhaupt nicht zu schmecken!

Wird auf jeden fall wiederholt!
mein freund hat sich alle 10 Finger danach geschleckt ;)

Elfenlied

25.06.2008 21:38 Uhr

Hallo poeSIE_der_Sinne

Lieben Dank für deine Bewertung, aber am meisten freut mich dass
es euch geschmeckt hat.

So wie du schon geschrieben hast der Teig ist leicht zu machen nur
vorm ausbacken sollte man den Teig schön auseinander ziehen, sonst
ist wirklich easy zu machen.

Ich habe Lángos nur einmal auf ein Stadtfest gekauft und nie wieder.
Ich mache die lieber selber, aber wenn ich in Ungarn auf dem Wochenmarkt
bin dann muss es eben nach dem einkaufen ein Lángos sein.

LG
Elfenlied

Kristina_1978

26.06.2008 00:51 Uhr

Ich liebe diese ungarische Köstlichkeit – besonders mit Sauerrahm und Käse.

Steht auch bei den Kindern hoch im Kurs!

Danke schön, Elfenlied! :-)

sunkeys

27.06.2008 21:43 Uhr

Ohh super, ich hab gerade durch Zufall dein Rezept gesehen und bin Happy, jetzt kann ich die meinem Mann auch mal selber machen!
Werde ich auf jeden Fall ausprobieren!

Viele Grüße sunkeys

jouelle

18.01.2009 23:30 Uhr

Gab bei mir gestern als schnelles Abendessen.
Habe lediglich die Creme fraîche mit etwas Yoghurt gestreckt, da es mir sonst zu mächtig geworden wäre, und Zwiebeln sowie Gewürze dazu gegeben.

Sehr leckere Sache!
Liebe Grüße,
Jouelle

Elfenlied

14.02.2009 10:21 Uhr

Hallo,

danke für die Sterne und es freut mich sehr dass es euch allen so gut geschmeckt hat.

Man kann es nach Lust und Laune belegen, meine Freudin ißt es z.B. sehr gerne mit Marmelade.......

LG
Elfenlied

Maisel25

22.03.2009 10:22 Uhr

Hallöchen!!

Boah, einfach nur superlecker!
Hab das Rezept gestern Abend gemacht. Wirklich sehr zu empfehlen. War richtig lecker. Ich würde mal sagen das Rezept reicht für ca. 2-3Personen. Jeder von uns hat gestern 2 Langos gegessen. Die übrig gebliebenen hab ich heut morgen kurz in der Mikrowelle erwärmt und meins dann mit Ahornsirup gegessen. War auch wirklich gut. Ich denke mit Nutella schmeckts bestimmt auch lecker.

Ganz liebe Grüße und Vielen Dank für das leckere Rezept!

Maisel

Maisel25

22.03.2009 10:23 Uhr

Ups, hab ich grad vergessen. Also wir waren zu zweit zum Essen, mein Freund und ich :o)

Elfenlied

29.03.2009 13:28 Uhr

Hallo Maisel,

die Zutaten reichen für 6 Stück und weil ich auch nicht mehr wie 2 Stück schaffe, würde ich sagen dass 3 Personen davon dicke satt werden.

Freut mich sehr dass es euch geschmeckt hat !

LG
Elfenlied

Pumpkin-Pie

31.03.2009 06:43 Uhr

Hallo,


ich habe deine Lángos auch gebacken und sie waren wunderbar. Ein toller Teig mit einen feinen Geschmack. Die wird es nun bei uns öfter geben!!!

Ein ganz tolles Rezept, Foto folgt.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

LostAngel1985

15.04.2009 23:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo


wir lieben Langos.... schon lange mache ich sie selbst.... wie schon erwähnt wurde.... der Frittengeschmack.... Tja in den Buden wird das Fett nicht so häufig gewechselt und es werden an anderen Tagen entweder Fritten drin gemacht oder eben schon der ein oder andere Markt mit Langos beliefert.

Als kleinen Tipp noch um Kalorien zu sparen:

CremeFraiche wie schon erwähnt wurde mit Joghurt strecken, oder gegen Sauerrahm bzw Schman eintauschen....
Statt Knoblauchöl kann man (so bekommt man es am Markt auch) Knoblauch"wasser" nehmen. Hierfür nachbelieben (bzw. soviel man eben benötigt) Wasser in ein Schüsselchen geben. Entwerder den Knoblauch ganz fein hacken, oder nach dem hacken etwas salzen und mit dem Messerrücken zerdrücken.... Mit dem Wasser verrühren und eine Std. ziehen lassen.
Statt geriebenen Gouda den Belight-Käse von z.B: Ald* benutzen... schmeckt auch total lecker....
Super schmeckten dazu Schnittlauchröllchen oder um es noch "würziger und ungarischer" zu machen, einen EL Paprikapulver (nach belieben auch weniger oder mehr) mit etwas ÖL (wenn man Knoblauchöl nimmt) oder eben mit Wasser (bei Knobiwasser) verrühren....

Ich saöze meine Langos nach dem Frittieren wenn sie noch leicht feucht sind.... somit spare ich weites würzen am Sauerrahm. Dann mit Knoblauchwasser und Paprika"soße" bestreichen, Sauerrahm auftragen (hier nehme ich gern eine saubere Ketchupflasche) und darüber den Käse sowie die Schnittlauchröllchen geben... (die Schnittlauchröllchen kann man aber auch in den Sauerrahm einrühren.)


Den Teig werde ich beim nächsten Langostag testen ... ist ein klein wenig anders als meiner... bin gespannt :)

LG
Kicky

jouelle

19.06.2009 09:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Elfenlied,

bei mir gabs es kürzlich auch mal wieder Lángos, diesmal allerdings als Lángos meets Poaca ;) sprich als Ausdruck türisch-ungarischer Freundschaft habe ich die Teigfladen vor dem Frittieren noch mit einer Feta-Kräuter-Mischung gefüllt, danach wie gewohnt serviert. Der Feta gibt dem ganzen noch mehr Würze und passt sehr gut zu dem leicht süßlichen Teig.
Aber auch á la nature ist Lángos natürlich super!

Liebe Grüße,
Jouelle

bewig

25.07.2009 18:25 Uhr

Hallo,

vielen Dank für dieses Super Rezept. Hasbe ich durch Zufall entdeckt, und mich daran erinnert, dies schon einmal auf einem Weihnachtsmarkt gegessen zu haben.

Wirklich einfach zu machen. Hat allen Testpersonen super geschmeckt.

Gibt es wieder.

Ute

Alexka

27.07.2009 18:42 Uhr

Habe die Lángos genau nach Rezept zubereitet und sie waren sehr lecker.

Habe als Variation die Langos noch mit Tomaten belegt und gewürzt.

Erlaube mir zwei Fotos dazu hochzuladen.


LG
Alexka

stummelmuelli

27.12.2009 21:31 Uhr

Danke!!!
Letztes Jahr hatte ich auf unserem Stadtfest Langos zum ersten Mal gegessen und mich nahezu verknallt! Dieses Jahr war der Stand nicht da !!!! Dann habe ich dieses Rezept gefunden! Original! Mein Lütte verstreut noch Salami darauf, mein Freund Schinken und ich brauche nur Sauerrahm und Käse.... Superlecker, toll vorzubereiten und ratz fatz fertig...
Liebe Grüße vom Ländle
Denise

bluebella

02.01.2010 19:31 Uhr

Wir haben Langos vergangenes Jahr auf einem Festival zum ersten Mal probiert und waren hin und weg. Zuhause haben wir gleich erstmal dieses Rezept raus gesucht und heute endlich mal ausprobiert. Fazit? Super leckere Sache!!! Schmecken genauso wie auf dem Festival und sind sehr einfach. Haben noch CherryTomaten drüber getan. Danke für das tolle Rezept.

s-mile

04.01.2010 22:08 Uhr

Liebes Elfenlied :)

Ich kenn' dieses Rezept noch von meiner Oma, sprich aus der "Kinderstube". Bei uns, Slawen, gibt es noch eine Abwandlung davon: man füllt den Teig vor dem Ausbacken mit beliebigen Füllungen und sagt dann "Pirogi" dazu, ob süß oder herzhaft - immer lecker! Dein Teig ist SEHR GUT!

Vielen Dank für diese tolle Anregung! Hab die Lángos Brote heute Abend für meine Kinder gemacht, nach anfänglich skeptischen Blicken (Brot aus der Pfanne?), haben sie sie blitzschnell verputzt und waren begeistert...

Makonda

13.01.2010 13:12 Uhr

Das Rezept ist perfekt. Meine Kinder essen Langos mit Nutella oben drauf !!!

Gruss

feilchen20

18.01.2010 20:19 Uhr

Hallo!

Ich habe heute das Rezept ausprobiert ,super lecker und einfach.

Danke,das gibt es jetzt öfter.

LG Renate

k_arma

22.01.2010 13:22 Uhr

Sehr leckeres Rezept... hatte es mal in Ungarn gegessen, aber bin irgendwie nicht wieder draufgekommen... habe allerdings trockenhefe benutzt (ein Tütchen) und die Zubereitung lief problemlos... dazu gabs eine Sour Cream und Tomatenscheibchen, die ich oben drauf gelegt habe... jammmy! :)

claudineh

27.01.2010 14:37 Uhr

habe mich sehr gefreut als ich dein Rezept entdeckt habe, werde es so schnell wie möglich ausprobieren. Kenne Langos aus Kindertagen ( ca. 1975), wir haben es immer in einem Wildpark gegessen. Wir haben uns schon die ganze Wanderung drauf gefreut. Das gibt es übrigens immer noch 2-mal die Woche in dem Wildpark. Schmeckt auch prima mit süßem Auftstrich. Als Kind haben wir immer Langosch mit Preiselbeeren oder Wildbeerenmarmelade gegessen. Die Eltern haben die Variante mit Knoblauch-Kräuter-Dip vorgezogen.

:-)

Nalenja

09.02.2010 22:42 Uhr

Sehr lecker!

Mir ist das Rezept auch auf Anhieb gelungen.

Kleiner Tip: Super lecker wird´s, wenn man die Fladen mit Frischkäse (z.B. Exquisa mit Ziegenkäse) bestreicht und darüber Pecorino (Fiore Sardo) streut!!!!!

Gut sind auch frische Tomatenscheiben unter dem Gouda*g* (-wie hier schon erwähnt wurde-)

suppenkasper42

17.02.2010 22:58 Uhr

Hallo Elfenlied,

habe heute deine Langosch gemacht. Allerdings hatte ich ein wenig mehr Milch und etwas fertigen Kartoffelpürree im Teig, schmeckten wirklich gut. Bilder sind unterwegs.

VG, Marion

La_moepedi

27.02.2010 22:42 Uhr

Hallöchen!
Mein Freund und ich haben die Brote heute Abend ausprobiert... was soll ich sagen? Sehr lecker, preiswert, schnell.
Die Sauerrahm-Käse-Variante ist wirklich lecker. Ich habe in den Sauerrahm den Knoblauch reingepackt, zusätzlich Gewürze und Cayenne-Pfeffer. Sehr lecker.
Beim nächsten Mal gibt's die süße Variation.
Vielen Dank für dieses tolle Rezept. :-)

GentleCook

01.03.2010 21:05 Uhr

Guten Abend allerseits

Ich habe die Langos bereits auf der Grünen Woche gesehen und habe seither ein Rezept dafür gesucht. muss ich unbedingt Morgen ausprobieren.

Ciao

GentleCook

Lecker25

10.03.2010 14:54 Uhr

Sehr, sehr lecker, genau wie ich sie von der Kerwa kenne, einfach ein Gedicht mit dem Koblauchöl und Käse darüber.

Ich habe den Teig im Brotbackautomat gemacht- von der Konsistenz ist er leider zu weich geworden, daher hatte ich auch Probleme beim Auseinanderziehen des Teiges bevor er in die Pfanne kommt. Muss ich noch verbessern...
Das hat dem Geschmack aber keinen Abbruch getan, einfach genial.

Pelmeniegold

11.03.2010 21:16 Uhr

Hallo !

Die Langos schmecken bestimmt lecker, davon bin ich überzeugt. Warum ich aber in der Kategorie Gesund und fettarm backen gerade dieses Rezept finde, erschliesst sich mir wirklich nicht.

LG Pel

cepa

13.03.2010 13:22 Uhr

Einfach genial! Meine Bande war total begeistert. Gibts garantiert wieder, trotz zahlreicher Kalorien. Vielen Dank für das tolle Rezept.

Grüße
cepa

Booomy

21.03.2010 18:56 Uhr

REZEPT hat bei miir nich funktioniert :D abaer das liegt an miir ;)

Krawanne

06.04.2010 21:24 Uhr

Ich bin heute durch zufall auf dieses Rezept gestoßen und musste es sofort ausprobieren. So was habe ich noch nie gemacht, aber es war superlecker und total einfach. Das kommt ab jetzt auf jeden Fall öfter auf den Tisch!

soßenschlacht

09.04.2010 20:10 Uhr

Das Rezept ist echt toll! Ist super gelungen obwohl ich es mit Hefeteig nicht so habe. Hab sie zum grillen mit ein bischen Kräuterquark gemacht. Wenn ich die Küche gemacht habe gibt es noch zwei für alle mit Marmelade.
Werde sie sicher auch mal wieder machen wenn unser Freund (echter Ungar) mal wieder bei uns ist.
Danke fürs Rezept
Gruß soßenschlacht

-Christine---

06.05.2010 11:47 Uhr

Uns haben die Langos leider nicht geschmeckt. War uns einfach zu fettig und zu deftig.

Jule1994

16.07.2010 13:43 Uhr

Lecker, lecker, oberlecker!!! Ich kannte Langos vom Weihnachtsmarkt, ist dort ein MUSS für mich. Nun hatte ich soooooooo Gelüste drauf (bin schwanger) und hab mich an das Rezept gewagt! Wir haben aber Sauerrahm statt Creme Fraiche genommen und davon 2,5 Becher gebraucht und mehr Knobi.
Meinem Mann schmeckten sie sogar besser als die vom Weihnachtsmarkt!
TOP! Danke für dieses Rezept!

Achja, ich stehe mit Hefeteig auf Kriegsfuß, aber deiner ist mir wunderbar gelungen!

5*!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


vegi-gerti

14.01.2014 19:52 Uhr

Ebenfalls danke schön! Ich habe das Rezept schon einige male gemacht und die ganze Familie ist immer sehr begeistert. Ich war sehr glücklich, daß ich dein Rezept gefunden habe, und daß es noch dazu so einfach und schnell zu machen ist.

Friehda

29.01.2014 20:33 Uhr

Sie waren sehr, sehr lecker.
Ich habe lange mit dem Gedanken gespielt sie mal aus zu probieren und mich irgendwie nicht ran getraut, keine Ahnung warum.
Ich habe sie genau nach Rezept gemacht und es gab noch Schinken obendrauf.
Wir werden sie wieder essen.

Danke für das gute Rezept

Renya

02.02.2014 14:33 Uhr

Die Fladen waren sehr luftig und lecker. Ich habe anstatt 15g Hefe einfach einen Würfel (42g) Frischhefe verwendet und es hat wunderbar geklappt. Das nächste Mal werde ich auch ein Bisschen Salz in den Teig geben, war doch ein Bisschen geschmacksneutral an den Stellen, wo kein Sauerrahm war ;)

Alles in allem ein super Rezept. Immer wieder gerne.

orla1405

12.02.2014 21:15 Uhr

Aber da kommt doch 0,5 TL salz in den Teig

Spunkybell

16.02.2014 14:26 Uhr

Wir haben uns ans Rezept getraut, mein erster Hefeteig :-),
uns aber von der Mengenangabe täuschen lassen. Oben steht eine Portion, da hab ich die doppelte Menge gemacht und jetzt haben wir noch so viel Teig übrig, das reicht noch für 2 Tage :-)

Auf jeden Fall super lecker, werden die nächste Ladung dann mal mit ein bisschen Schinken zusätzlich probieren.

AnniEistee

19.03.2014 12:25 Uhr

Verwendet ihr Trockenhefe oder frische ? Ich hab leider überhaupt keine Erfahrung mit Hefeteig :(

bewig

05.04.2014 14:50 Uhr

Hallo, ich nehme 1 Päckchen Trocjenhefe. Klappt prima damit.

luxmami

22.03.2014 15:09 Uhr

Echt lecker, gabs heute als Hauptspeise. Für die Kinder hab ich das Knoblauchöl weggelassen und die Langos mit Käse und Schinkenstreifen serviert. Alle waren begeistert.Wird bestimmt noch öfters geben.
lg luxmami

HansenWurst

22.03.2014 20:17 Uhr

Sehr gut !

roteTomate

20.04.2014 20:06 Uhr

Kann man die Langos später auch kalt essen oder werden sie schnell hart?

Sandra96

26.04.2014 02:23 Uhr

Ich finde das Rezept sehr toll nur allgemein sind mir Làngos viiiel zu fett. Da habe ich einen Tipp für Fettsparer wie mich: einfach die Fladen etwas dünner machen, nur mit Öl/geschmolzener Butter bepinseln und knusbrig machen. Danach für ca. 5 Minuten bei 170 ºC im Ofen lassen. Funktioniert bei mir immer super und sie werden lecker knusbrig und sehr fettarm!

Kagome-chan

27.06.2014 12:12 Uhr

Ich werde dieses Rezept bestimmt ausprobieren, das klingt echt voll lecker. Bis jetzt hab ich Langos nur auf Stadtfesten gegessen, aber das ist ja eigentlich totaler quatsch, bei so einen einfachen Rezept! =)

Aber eine wichtige Frage hätte ich noch: nimmt Ihr dazu frische Hefe oder Trockenhefe?

bewig

05.07.2014 15:56 Uhr

Also, ich nehme immer Trockenhefe, da ich mit frischer Hefe auf Kriegsfuss stehe.
1 Päckchen für die angegebene Menge Mehl reicht.

Klappt bei mir immer hervorragend.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de