Pasta mit Thunfischsauce

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 Becher Sahne
175 ml Milch
1 Becher Sahne-Schmelzkäse
1 Dose Thunfisch, abgetropfter
1 EL Kräuter, gemischte, gehackte, nach Wahl
1 große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
  Salz und Pfeffer
500 g Bandnudeln
  Muskat
  Brühe, instant
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 450 kcal

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, würfeln und in heißem Öl anbraten. Nun Sahne und Milch dazugeben und aufkochen. Dann den Sahne-Schmelzkäse, die Kräuter und den abgetropften Thunfisch dazugeben. Nach Bedarf würzen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Nudeln kochen und anschließend durch ein Sieb abschütten.

Auf Tellern anrichten und heiß servieren.

Kommentare anderer Nutzer


blutsschwesterlein

07.02.2009 12:43 Uhr

Ein Ziemlich einfaches Rezept, doch äußerst schmackhaft!
Allerdings fehlt der Zusatz die Soße etwas zu binden, sonst wäre sie recht flüssig.

Ich habe mit ein wenig Speisestärke eine schöne Konsistenz erhalten.
Einfach stets ein wenig zufügen, rühren, köcheln lassen und warten, wenn noch zu flüssig noch ein wenig hinein.... dann kann man für sich selbst bestimmen, wie dick die Soße sein soll.
Man könnte ein paar frischen Cherrytomaten mit anrichten.
Danke für das Rezept!

Lieben Gruß

Anna
Kommentar hilfreich?

Masy

04.03.2009 16:17 Uhr

Sehr lecker und einfach schnell gemacht .Ich musste die Sosse nich noch zusätzlich andicken,habe sie einfach während die Nudeln kochten langsam vor sich hinköcheln lassen.LG Masy
Kommentar hilfreich?

ProdukttesterInHH

17.03.2009 16:50 Uhr

Das Rezept ist wirklich sehr gut.
Mir hat nur ein bisschen die Würze gefehlt, habe deshalb statt des Salzes eine Prise Gemüsebrühe genommen und am Ende nochmal eine Prise Cayennepfeffer hinzugefügt.
Zudem habe ich nicht ganz so viel Milch genommen, sondern immer nach und nach Milch zugefügt, bis die Soße die gewüschte Konsistenz hatte.

Kann das Rezept wirklich nur weiterempfehlen.
Es geht superschnell und sehr einfach.

Gern mehr von solchen Rezepten :-)
Kommentar hilfreich?

Masy

19.03.2009 10:25 Uhr

Hiermit oute ich mich zum Wiederholungstäter!Habe diesmal ein paar Erbsen dazu gegeben-auch sehr lecker.Schätze das lässt sich beliebig variiren.LG Masy
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de