Käsefondue im Brotlaib

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Weißbrot
3 Pck. Sahne-Schmelzkäse
100 ml Schlagsahne
100 ml Milch
Knoblauchzehe(n)
 g Butter
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bei dem Weißbrot zuerst einen Deckel abschneiden. Danach einen ca. 2 cm dicken Rand im Inneren mit dem Messer entlang schneiden und aushöhlen. Den Deckel, das Brot, und das Brotinnere mit Butter bestreichen und mit dem sehr fein gehackten Knoblauch bestreuen. Den Schmelzkäse mit der Milch bei mäßiger Hitze in einem Topf zu einer glatten Creme verrühren und mit der Sahne verfeinern. Es muss eine sämige und nicht zu flüssige Creme entstehen, evtl. etwas weniger Sahne zufügen, da es verschiedene Sorten Schmelzkäse mit unterschiedlichen Konsistenzen gibt (am besten eignet sich der Schmelzkäse in Stangenform in Alufolie). Das Ganze nun mit Salz und Pfeffer abschmecken und in den ausgehöhlten Brotlaib füllen. Den Brotdeckel fest aufsetzen und das Brot in Alufolie einwickeln, das Brotinnere ebenfalls in Alufolie wickeln und alles bei 200°C im Backofen 20-30 Minuten backen.

Nach dem Backen den Deckel abnehmen, diesen und das Innere in mundgerechte Stücke schneiden und damit die Brotfüllung austunken. Das Brot kann danach komplett gegessen werden, indem man gegen Ende den Rand mehrmals senkrecht und danach waagerecht einschneidet, damit kleine Stücke entstehen. Der Boden kann ebenfalls mitgegessen werden.

Schmeckt super lecker mit einem Glas Rotwein.

Tolle Abwandlung auch mit halb Sahne-, halb Kräuter-Schmelzkäse (schmeckt nussig).

Kommentare anderer Nutzer


Champi-Anni

01.08.2008 16:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
Wieviel Gramm Butter braucht man denn, etwa soviel, dass es so dick wie ein Butterbrot geschmiert ist? Oder ist extra dünn oder extra dick besser?

LG Champi-Anni

biggi0512

03.08.2008 11:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallöchen,
es muss nur dünn Butter aufgestrichen werden, da es lediglich dazu dient, dass der fein gehackte Knoblauch an den Rändern und am Deckel hängen bleibt, der Boden nicht durchweicht. Also ruhig sparsam sein.

Carobinchen

20.08.2008 21:02 Uhr

Das Käsefondue ist ein leckeres Essen für eine gemütliche Runde. Wir haben es schon oft bei Biggi gegessen und es schmeckt echt lecker. Aber Kaugummis für den nächsten Tag parat legen (wg. Koblauch). Habe es auch schon zubereitet, aber man braucht auch ein gutes Weißbrot vom Bäcker dazu.

birgit1c

31.01.2010 11:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo biggi0512,

diese Idee im Brot finde ich einfach genial!!! Habe dazu nur ein normales Mischbrot genommen, die Butter weggelassen ( wollte nicht ,dass auch noch Fettaugen oben schwammen) und neben den Brotwürfeln kleine Klöpse , Würstchenstücke, Weintrauben und Hähnchensticks angeboten. Die männlichen Gäste hatten Angst das sie nicht satt werden würden nur vom Brot. Am Ende waren alle pappesatt und happy. Übrigens die Brotdeckel waren sowas von cross , dass sie mit als erstes weg waren. Alle waren begeistert.

LG Birgit

anu001

09.08.2010 12:22 Uhr

hy

vielen dank für das tolle rezept
haben es mit gesten abends bei nem glas wein genosse
alle waren supi begeistert
noch mals vielen dank

gruß anja

easily

04.12.2010 20:09 Uhr

Super-Idee, hat uns sehr gut gefallen. Ich hatte etwas Weißwein und geriebenen Emmentaler dazu gegeben, weil es mir zunächst zu milde schmeckte. Es war schön dick, dass es leicht zu entnehmen war und auch an Weintrauben, Clementinen und Paprikastückchen gut haftete. Nächstes mal mache ich es aber ein klitzekleines bisschen dünner...

dagli

01.01.2013 11:40 Uhr

Das Fondue gab es gestern zu unserem Silvesteressen, ich finde es genial, da mir die normalen Fondues mit den Kindern immer zu gefährlich war, mit dem Brot kann nichts passieren.
Wir hatten aber auch wie einige oben geschrieben haben, ganz kleine Hackbällchen, gewürfelte Hähnchenbrust, Paprika, Gürkchen, Trauben und Dips dazu. Für 5 Erwachsenen und 4 Kinder habe ich 3 Brote gemacht, das war reichlich und es war noch genug Käse im Topf.
So freuten wir uns nach Mitternacht auf ein Revival dieses leckeren Gerichts. Einfach nochmal Käse im Topf erhitzen, Brote auffüllen und in Alufolie nochmals 15 min. aufbacken.........extrem lecker.
Von mir und meiner Familie 5*

dagli

01.01.2013 11:41 Uhr

Ach ja, ich hatte in die Käsesauce noch 200g Emmentaler gegeben, allerdings bei 3-fachem Rezept.

Taschoeton

24.05.2013 22:57 Uhr

Oh man, superlecker, perfekt, hatte mir auch so ein ähnliches Rezept ausgedacht gestern hier eingegeben und heute probiert, hat aber leider nicht soooo gut funktioniert, wie ich dachte, dann ab ich mir eine Alternative ähnlich wie diese ausgedacht! Danke für da schöne Rezept werde es beim nächsten mal testen!

_Kaddel_

31.12.2013 14:04 Uhr

ich werde diese idee von dir heute abend umsetzen. das Brot habe ich grade selbstgebacken und das Käsefondue werde ich auch nicht nur mit schmelzkäse zubereiten. Ich hoffe trotzdem, dass es gut klappt.
Dazu gibts dann auch Paprika, Pilze und vielleicht Minifrikadellen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de