Zutaten

380 g Weißbrot, gewürfeltes, trockenes (Knödelbrot)
Ei(er)
 n. B. Milch
2 EL Mehl
1 Bund Petersilie, gehackte
 n. B. Butter
 n. B. Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hälfte des Knödelbrotes in zerlassener Butter kurz anrösten. Die beiden Eier in einen Messbecher geben und auf 1/4 l mit Milch auffüllen. Das Eier-Milch-Gemisch zusammen mit reichlich Salz und Petersilie über das restliche sehr trockene Brot gießen. Mehl darunter mischen und die Masse nun fest in die Schüssel drücken. Ca. 30 Min. ruhen lassen.

Mit nassen Händen aus der Masse Knödel formen - je nach Größe ergibt die Masse ca. 6 Knödel. Nach jedem Knödel die Hände wieder neu befeuchten und die Knödel ganz fest zusammen drücken (je weniger Kanten rausschauen und je glatter die Oberfläche, desto eher werden die Knödel im Wasser nicht zerfallen).

Nun einen Probeknödel ins leicht wallende Wasser geben und ca. 1 Min. lang warten, ob er zerfällt. Wenn er zerfällt, dann kann man noch etwas Mehl zum Teig geben. Ansonsten die Knödel ein paar Minuten kochen lassen. Zur Sicherheit einmal aufschneiden und schauen, ob die Knödel durch sind.
Trick: 1 EL Speisestärke in das Kochwasser geben, dann zerfallen die Knödel auch nicht so leicht.

Dazu passt gut Pilzsauce.

Tipp: Am nächsten Tag kann man übrig gebliebene Knödel in fingerdicke Scheiben schneiden und zusammen mit angerösteten Zwiebeln in Butter anbraten. Zum Schluss mit ca. 2 verquirlten Eiern übergießen und so lange gut durchmischen, bis die Eier gestockt sind. Knödel mit Ei ist ein gutes, leichtes Resteverwertungsessen.
Auch interessant: