Milch - Birnen

einfach, essen auch Kinder gerne
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Birne(n), nicht zu reife
250 ml Milch
1/2  Vanilleschote(n)
Nelke(n)
1 EL Zucker
  Speisestärke oder Mehl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Birnen schälen und achteln, dann in einen Topf geben. Die Vanilleschote auskratzen und zusammen mit dem Rest der Zutaten (ohne Speisestärke oder Mehl) in den Topf geben. Bei kleiner Hitze nun so lange köcheln, bis die Birnen etwas weicher geworden sind. Mit Speisestärke oder Mehl (lecker ist Dinkelmehl, muss aber nicht sein) binden, dann noch paar Minuten köcheln lassen. Lauwarm servieren.

Achtung: Durch die Säure in den Birnen gerinnt die Milch etwas, aber nicht irritieren lassen, das gibt sich nach dem Binden wieder.

Kommentare anderer Nutzer


kaizersorchestra

26.10.2009 15:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe das Rezept gestern Abend ausprobiert, allerdings mit etwas mehr Milch als angegeben. Statt Nelkenpulver habe ich Zimtpulver genommen und statt Vanillemark Bourbon-Vanillezucker (1 Päckchen). Ich war sehr begeistert! Es schmeckt übrigens auch kalt noch gut. Das werde ich jetzt öfter machen.

kaizersorchestra

26.10.2009 15:41 Uhr

Ich meine natürlich: Statt Nelken!^^

junet21

07.11.2009 14:17 Uhr

Superlecker und sehr sättigend! Wird es öfters geben!

Baumfrau

09.09.2012 23:45 Uhr

Hallo!
Ich konnte an ein paar so kleinen Kochbirnen nicht vorbeigehen - und hab einen Teil davon zu dieser Suppe verbastelt. Einen Teil hab ich warm gegessen - den anderen Teil dann später kalt, war beides lecker! =)
Sonnige Grüße vom Bäumchen.

Happiness

22.03.2013 18:15 Uhr

Hallo,

das war wirklich ein seehr sehr feines Dessert! :-)
Ich hatte Riesenbirnen, daher auch gleich mehr Milch genommen - ausserdem kamen bei mir noch ein paar Rosinen dazu.

Liebe Grüsse
Evi

Kristin3007

11.05.2013 13:30 Uhr

Hallo,

hat uns heute als Nachtisch sehr gut geschmeckt. Habe Honig statt Zucker genommen, mochten wir gern. Danke für das Rezept!

LG

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de