Couscous

Grundrezept, tunesisch
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Couscous
1 TL Öl
1 Tasse Wasser, warmes
1 Prise Salz
1 Liter Wasser
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Couscous (kein Instant!) in eine große Schüssel geben, Salz, Öl und die Tasse warmes Wasser dazu geben. Alles gut verrühren und eine Viertelstunde ruhen lassen. Danach mit den Händen durchmengen und Klumpen zwischen den Fingern zerreiben.

Wasser in einem Topf mit Siebeinsatz zum Kochen bringen, das Couscous in das Sieb geben und 45 Minuten durchdämpfen lassen. Das Couscous wieder in die Schüssel geben, durchrühren, abkühlen lassen, Klümpchen zerkleinern und zurück in das Sieb geben. Nochmal 45 Minuten dämpfen, dann kann das Couscous serviert werden.

Kommentare anderer Nutzer


Diane123

12.12.2009 14:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Toll, habe ich ausprobiert, ich hatte keine ahnung von couscous und das es so einfach zuzubereiten ist; ich wandele sowas immer noch persönlich ab, das macht satt und hat kaum kalorien, gefällt mir sehr gut:) Danke für das grundrezept

wiesnase11

11.03.2010 10:08 Uhr

danke ja eine gute kurze Beschreibung ohne Firlefanz hat gut gegangen und schmeckte prima

WStM

17.06.2010 18:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ist sicher traditionell, aber ich finde ja bei diesen Rezepten immer, dass die Dämpfzeiten stark übertrieben sind, hängt aber womöglich von der Körnung des Schrots ab. Recht gute Produkte in Richtung Couscous und Bulgur - man könnte eigentlich ohne weiteres Kuskus schreiben, sowohl das 'C' als auch das 'ou' stammen ja nur aus der Vermittlung des Worts aus dem Arabischen über das Französische - hat drolligerweise der Discounter Norma, sogar in Bio-Qualität.

Ich mache es etwas einfacher immer so:
Gewünschte Menge Kuskus in einem Sieb mit kochendem Wasser überbrühen, kurz stehen lassen, dann mit einer Gabel gründlich auflockern, sodass es keine Klümpchen mehr gibt. Danach in besagtem Sieb in einen geeigneten Topf mit etwas kochendem Wasser einhängen, den mit einem dicken Handtuch umwickelten Deckel auflegen und etwa 20 Minuten dämpfen, dabei gelegentlich wieder auflockern. Fertig. Reicht uns als Gargrad völlig aus.

Grüßle,
W.

Kaetzchen1404

31.08.2010 16:49 Uhr

die daempfzeiten haengen nicht so sehr von der koernung (natuerlich braucht der grobe laenger als der feine) als von der menge im topf ab. ein halb leerer einsatz ist schneller fertig, als einer, der bis zum rand voll ist.

JessicaCH

11.01.2011 20:57 Uhr

Sehr gut beschrieben, und genau so ist es richtig und schmeckt es auch am besten!
Habe eine traditionelle Couscous Pfanne aus Tunesien und mache es immer mit der, schmeckt viel besser als der Fertig-Couscous in 5 Minuten.
Die Bilder sehen übrigens sehr lecker aus!

christine5

07.02.2011 20:04 Uhr

Hallo,

vielen Dank für dieses Grundrezept. Foto ist unterwegs. Hier habe ich getrocknete Tomaten und gekochten Oktopus hinzugegeben.
Gruß
Christine

Muffinchen19

02.09.2011 21:20 Uhr

Ich habe mir auch vor längerer Zeit mal Couscous gekauft. Doch es hat nicht ganz so funktioniert und die Packungsanleitung war total ungenau. Mein Mann und ich waren total enttäuscht und seither trau ich mich nicht mehr dran.
Jetzt hab ich gelesen kein Instantcouscous nehmen.
Was ist denn Instantcouscous und was normaler und wo findet man den?
Gruß
Muffinchen19

Muffinchen19

02.09.2011 21:22 Uhr

Dazu muss ich noch sagen, dass der Couscous den ich sonst immer gegessen habe, ziemlich groß war und der andere war ganz klein.

Shirin79

02.04.2013 13:28 Uhr

In den meisten Supemaerkten bekommst Du nur Instantcoucous, selbst in tuerkischen Geschaeften verkaufen sie schon Instantcoucous. Wenn man den Couscous in 5 min oder so zubereiten kann, dann ist es Instantcouscous. Du musst mal in arabischen Geschaeften schauen, da findest du richtigen coucous. Ich betraufel den Couscous dann mit etwas olivenoel und mische das ganze, so dass sich das oel gleichmaessig verteilt. Dann etwas heisses wasser zum coucous geben, nur soviel, wie der couscous braucht um ein wenig zu quellen. Gut mischen, dann etwas ruhen bzw quellen lassen. Couscous dann mit Haenden reiben, so dass kluempchen aufgeloest werden. Der couscous soll schoen locker gelingen, nicht kleben. Dann den couscous in einem couscoustopf oder einem siebeinsatz daempfen (bei geschlossenem Deckel!). Er ist fertig wenn er sich hell faerbt und weich ist, jedoch nicht matschig klebrig wird. Bei mir sinds ca 40 minuten. Ich tue kein salz an den coucous. Man gibt spaeter reichlich gesalzene gut gewuerzte sosse an den coucous und wartet bis dieser die sosse aufgesaugt hat und serviert in dann mit dem in dieser sosse gekochtem gemuese (kichererbsen, dicke bohnen, moehren, kartoffeln, kuerbis, pepperoni, kohlrabi, zwiebel,zucchini, was man mag, aber am besten nicht alles auf einmal, da die sosse sonst zu waessrig wird) und Fleisch (Lamm oder Haehnchen). Coucous kann auch mit Fisch gemacht werden oder suess mit getrockeneten Fruechten, Datteln und Nuessen.

wiesnase11

01.02.2012 10:42 Uhr

Viele verwechseln ja Cuscus mit Bulgur. Deine Beschreibung ist die Beste. danke.
Wie schon Andere schrieben , ohne viel Firlefanz.
Ich will nur Cuscus und keine .Zimt und Pfeigen oder sonst was drin.
Variieren kann ja jeder dann selber. nochmals DANKE

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de