Hausgemachter, fruchtiger Eistee

im Sommer ein Renner....

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

6 Beutel Tee, schwarzer (kräftige Sorte)
300 ml Orangensaft, frisch gepresster (oder guter Direktsaft)
Limette(n), davon der Saft
12 Stängel Minze, frische
Orange(n) in Scheiben (Bio, ungespritzt)
Zitrone(n) in Scheiben (Bio, ungespritzt)
2 EL Zucker
  Eis, gewürfelt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Einen sehr starken schwarzen Tee kochen, dazu 1,2 l kochendes Wasser auf die 6 Teebeutel gießen. Zucker und 6 Minzezweige mit in die Kanne geben und alles 15-20 Min. ziehen lassen. Teebeutel herausnehmen und den Tee völlig abkühlen lassen. Minze herausnehmen.
Reichlich Eiswürfel in eine große Karaffe füllen, mit dem Tee und dem Orangen- bzw. Limettensaft aufgießen und erneut 6 Stängel Minze zugeben. Orangen- und Zitronenscheiben dazu geben und gut durchziehen lassen. In Gläsern mit Eiswürfeln servieren.

Rezept wird bei uns im Sommer abends auf der Terrasse zum Cocktailersatz.

Kommentare anderer Nutzer


Koelkast

13.06.2008 16:55 Uhr

Der Tee muss gut durchziehen, durch den Orangensaft wird er leicht trüb, das tut seinem Geschmack keinen Abbruch. Jedenfalls sollte man drauf achten, dass man keinen stückigen Orangensaft verwendet. Auf Eis gegossen fällt der trübe Eindruck weniger auf...;)

LG

Koelkast

Moo

26.06.2008 14:06 Uhr

Soll der Tee wirklich soo lange ziehen? Auf der Packung steht 3-5 Minuten... wird er nicht bitter wenn er zu lange zieht?

Koelkast

17.07.2008 18:46 Uhr

Ich lass ihn immer 15 Min. ziehen... er wird ja später auch wieder verdünnt mit Saft und den sich auflösenden Eiswürfeln. Er schmeckt dann nicht zu stark... und die Minze muss ja auch Zeit haben, um ihren Geschmack zu entfalten... Vom Geschmack her finde ich ihn höchst erfrischend und durstlöschend, (obwohl... ist natürlich immer Geschmackssache, meine Tochter mag ihn nicht...), ich warte nur noch auf den User, der es schafft, ihm trotz O-Saft den schlammfarbenen Farbton zu nehmen....bis dahin trink ich ihn halt "naturtrüb"....*ggg* Ist ja sowieso kein Wetter für Eistee :(

LG

Koelkast

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de