Rindersteak mit Tamarillos und Limetten

Aussergewöhnlich und lecker
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 Scheibe/n Steak(s) vom Rind, Rinderfilet o.ä.
Tamarillo(s)
Limette(n)
100 ml Bratensaft
 etwas Öl oder Butterschmalz zum Anbraten
  Salz
  Pfeffer
1 TL Zucker
  Schnittlauch
1 Schuss Sahne, (nach Bedarf)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Tamarillos schälen (dazu eignet sich ein Sparschäler sehr gut), Blütenstrunk kegelförmig herausschneiden und in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
Die Limette in 4 Scheiben schneiden, Saft aus Enden ausdrücken und auffangen.
Das Fleisch in heißem Öl braten. Aus der Pfanne nehmen, warm stellen.
Limettenscheiben und die Tamarillos im Bratfett kurz anbraten, mit Zucker karamellisieren und auf das inzwischen gewürzte Fleisch legen. Bratensatz mit dem Fond ablöschen, mit Limettensaft, Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Nochmals aufkochen, eventuell mit Sahne verfeinern und über die Steaks verteilen.
Mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


martffm

17.08.2008 11:39 Uhr

Das Verhältnis Aufwand / Genuss ist klasse. Will sagen - da kriegt man zügig was sehr gutes auf den Teller. Mir gefällt, wenn nicht soviel ChiChi gemacht wird und trotzdem was bei rumkommt. Bravo!

tortellini08

24.08.2008 15:19 Uhr

Hallo goldmannpark,

was sind denn Tamarillos , wie schmecken sie und wo kann ich sie kaufen?

Gruß Tortellini

Goldmannpark

24.08.2008 16:31 Uhr

Hallo Tortellini,

ich werde versuchen, dir einen kurzen Überblick zu verschaffen und vielleicht landet diese Frucht dann bald auch in deinem Einkaufswagen:)!

Also: Tamarillo(s) sind eiförmige Früchte mit orangefarbener bis dunkelroter (sehr bitterer) Schale. Es gibt wohl auch gelbe Früchte, aber im Handel werden meines Erachtens nur die roten angeboten. Das geleeartige Fruchtfleisch schmeckt herb-süß und enthält eßbaren Samen. Außerdem Vitamin C, B6, A und E.
Weil Aussehen und Geschmack der Tamarillo leicht an Tomaten erinnert, werden die Früchte auch Baumtomaten genannt.
Bekommen kann man sie (zumindest bei uns in Berlin:)) in gut sortierten (oft größeren) Supermärkten.
Die weichen Früchte müssen ziemlich bald verbraucht werden, da sie überreif sind; wobei festere Früchte durchaus um die 10 Tage im Kühlschrank gelagert werden können.
Alles in Allem eine leckere (und obendrein sehr gesunde) Frucht, die du unbedingt mal probieren solltest!

Viel Spaß beim (Aus)probieren wünscht dir

Karina

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de