•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Bohnen, schwarz gefleckte
1 Stück(e) Ingwer, ca. 4 cm, frischer
2 große Zwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
1 TL Chilipulver
1/2 TL Kurkuma
2 TL Kreuzkümmel
1 TL Paprikapulver
1 TL Gewürzmischung (Garam Masala)
1/2 TL Currypulver, indisches
1 Tasse/n Wasser oder Brühe
2 EL Öl
250 g Naturjoghurt
 n. B. Koriandergrün oder Petersilie, gehackt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Bohnen am besten über Nacht in mindestens 1 Liter Wasser einweichen. Dann die eingeweichten Hülsenfrüchte ca. 25 Minuten gar kochen. Das Kochwasser abgießen und daran denken, die Bohnen nicht zu weich werden zu lassen, da sie wieder in den Kochtopf wandern.

Die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und durchpressen. Den Ingwer schälen und fein raspeln.

Nun das Öl in einem schweren Topf erhitzen. Die Zwiebeln dazugeben und goldgelb braten. Dann Knoblauch, Ingwer und auch die Gewürze - also Chilipulver, Paprikapulver, Kurkuma, Currypulver, Garam Masala und Kreuzkümmel - hinzufügen. Jetzt ständig dabei bleiben und stets rühren, bis sich nach ca. 2 Minuten alles verbunden und das Aroma entfaltet hat.
Gleich darauf die Bohnen mit in den Topf geben und wieder sanft durchmischen. Sofort danach die Flüssigkeit, also Wasser oder Brühe, dazugeben. Mit geschlossenem Deckel mindestens 5 Minuten köcheln lassen, wobei auch etwas länger meiner Meinung nach auf keinen Fall schadet. Abschließend den Natur-Joghurt untermischen und noch einmal 2 Minuten durchziehen lassen. Mit frischem Koriander- oder Petersiliengrün garniert servieren.

Dazu passt hervorragend die Reisspezialität Pulao, Zitronenreis oder auch Chapatis - indische Brote.

Tipp: Mit frischen geraspelten Minzeblättern aromatisierter Joghurt lässt sich außerdem überaus gut dazu an.