Brauner Weihnachtskuchen

darf bei uns zu Weihnachten nicht fehlen, schmeckt am besten gut durchgezogen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 Tasse/n Mehl
2 Tasse/n Zucker
Ei(er)
1/2 Pck. Backpulver
250 g Butter
Äpfel, fein gewürfelte
125 g Rosinen
1 TL Zimt (je nach Geschmack)
1/2 Pck. Walnüsse, halbierte
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Zucker, Backpulver, Eier, Butter, Äpfel, Rosinen und Zimt gut miteinander verrühren. Den Teig in eine gefettete 26er oder 28er Springform geben. Den Kuchen mit den Walnusshälften abdecken.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 60 Minuten backen.

Tipp: Sollte er zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken.

Der Kuchen kann sehr gut ein oder zwei Tage vorher gebacken werden, da er am besten schmeckt, wenn er gut durchgezogen ist.

Kommentare anderer Nutzer


g-sigi

28.12.2008 06:34 Uhr

Super lecker,
habe ihn zum 24. gebacken, 2 Tage ruhenlassen. Die Familie war begeistert, wollen das Rezept haben.
Wir haben gestern am 27, davon gegessen, er schmeckte immer noch gut, wenn nicht besser.
Diesen Kuchen werde ich öfter backen.
Danke für diese tolle Rezept

inaundmarc

05.12.2010 08:15 Uhr

ich hab den kuchen jetzt auch in der winterzeit gebacken und er schmeckt echt lecker. ich lasse ihn allerdings nicht ganz so lange im ofen, so ist er richtig schön saftig. lecker lecker

anne9811

16.12.2010 16:16 Uhr

Hallo, habe noch eine Frage zu der Tassengröße, kann mir jemand sagen, wieviel Gramm in eine Tasse geht?

paddelhusky

16.12.2010 20:41 Uhr

Hallo,

ich kann dir zumindest sagen, dass meine Becher 200 ml fassen, falls du also ein Litermaß hast, einfach bis 200 ml füllen, dann kommts aufs gleiche raus.

Viele Grüße,

paddelhusky

anne9811

16.12.2010 20:59 Uhr

vielen Dank für die schnelle Antwort paddelhusky, werde den Kuchen Weihnachten backen und anschließend meinen Kommentar und Bewertung abgeben. Vielen Dank

janineHro

23.12.2010 18:10 Uhr

habe den kuchen heute zum ersten mal gebacken!bin gespannt wie er morgen bei meiner familie an kommt!?also duften tut er ja sau lecker...........bin uffgeregt ob er so gut schmeckt wie er aussieht!lg

eissun

03.01.2011 22:48 Uhr

Ich habe den Kuchen zum 24.12 gebacken und die Familie war absolut begeistert - selbst die liebe Schwiegermama ;-).
Den Kuchen werde ich ganz bestimmt wieder backen. Danke für das tolle Rezept!

paddelhusky

04.01.2011 18:28 Uhr

Schön, dass es euch so gut schmeckt! Bei mir gibt es ihn auch jedes Jahr wieder und wenn der hiep mal zu groß ist auch zwischendurch :-)

Viele Grüße,
paddelhusky

eins63

10.12.2011 10:08 Uhr

Ich hab diesen Kuchen als diesjährigen Geburtstagskuchen für den Kollegenkreis ausgewählt, v.a natürlich, weil er vom Aufwand her total einfach zuzubereiten ist und nach Feierabend hat man ja auch andere Sachen zu tun, als stundenlang aufwändige Torten zu backen..

Jedenfalls kam er beim Probebacken für die Familie schon gut an - wurde auch gleich an Verwandte und Bekannte zum Probieren weitergereicht und als ich von da nur positives Feedback bekam, wusste ich, dass meine Kollegen auch zufrieden sein müssten - und das waren sie! Die Kuchenteller waren ratzifatzi geleert.

Ich hab den Kuchen seit Anfang Dezember schon dreimal gebacken und das Rezept unzählige Male weitergegeben.
Ich bin eigentlich überhaupt kein großer Kuchenesser, aber das hat sich mit dem Kuchen geändert. Den gibts dieses Jahr ganz sicher noch öfter...

Liebe Grüße und Danke fürs Rezept,
Peggy

paddelhusky

10.12.2011 14:26 Uhr

Schön, dass es euch allen so gut schmeckt!
Viele Grüße,
paddelhusky

allwetterkatze

20.12.2011 14:13 Uhr

hallo,

ich habe zwei fragen: bei einer tassenmenge von 200g also 400g je Mehl und Zucker?
und
wird das ein rührteig?

also nicht wundern, ich backe und koche so selten, das ich immer auf der suche nach richtig einfachen und schnellen Rezepten bin.

vielen dank und lg

paddelhusky

20.12.2011 17:23 Uhr

Hallo allwetterkatze,

Bei der Tassengröße handelt es sich um 200 ml, nicht unbeding um g, da Mehl, Zucker und Milch eine unterschiedliche Dichte haben. Nimm sonst einfach ein Wasserglas, dass ca. 200 ml fasst und füll es jeweils zweimal, das geht ja auch. Oder ein Litermaß bis 400 ml mit Mehl oder Zucker füllen, das müsste auch gehen.

Ich rühr immer alles zusammen durch, bis ein gleichmäßiger Rührteig entstanden ist und gebe es dann sofort in die Form. Durch das Backpulver geht der Teig trotzdem gut auf.

LG und viel Spaß beim Nachbacken,

paddelhusky

Kikili78

20.12.2011 17:03 Uhr

Hallo allwetterkatze,

- es sind auch 400 g Zucker (also 2 x 200g)
- ja es ist ein Rührteig
- das Mehl gibt man am besten als letzte Zutat dazu und rührt es nur KURZ durch ,sodaß der Teig gerade gebunden ist, sonst wird er zäh und wird beim backen nicht schön locker : )

-die vorherigen Zutaten sollen bei einem "Rührteig" alle einzeln gut durchgerührt werden.

Das Rezept HIER habe ich noch nicht getestet,
aber ich bin "gerade" auf der Suche und deine Frage.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. :)

LG

allwetterkatze

20.12.2011 18:25 Uhr

och, das ging ja super schnell, vielen lieben dank, ich werde den Kuchen am 23.ten backen und schreiben, wie er mir gelungen ist

lg

mamicook

23.12.2011 12:45 Uhr

Ein herzliches Hohoho aus dem hoehen Norden,

bin gerade über das tolle Rezept gestolpert, und wollte einmal gaaaanz schnell wissen, ob es auch eine Alternative zu den Rosinen (bei uns nicht sooo beliebt) gibt! Mir ist so auf die Schnelle nix eingefallen...

lieben Gruß und schöne Festtage
Iris

paddelhusky

23.12.2011 17:21 Uhr

Alles was fruchtig ist müsste gehen, mögt ihr z. B. Datteln? Datteln und Äpfel passen ja auch gut zusammen. Ansonsten müssten auch Trockenfrüchte wie Pflaumen oder Aprikosen gehen.

Viele Grüße,
paddelhusky

paddelhusky

23.12.2011 17:21 Uhr

Alles was fruchtig ist müsste gehen, mögt ihr z. B. Datteln? Datteln und Äpfel passen ja auch gut zusammen. Ansonsten müssten auch Trockenfrüchte wie Pflaumen oder Aprikosen gehen.

Viele Grüße,
paddelhusky

Fietelino

26.12.2011 17:45 Uhr

Hallo,

ich habe den Kuchen am 23.12 gebacken und am 24.12 gegessen. Super lecker. Es stimmt aber schon , wenn er 2 Tage steht schmeckt er besser.
Gerade eben haben mein Mann und ich noch ein Stück verdrückt. Das ist es schönes Weihnachtsrezept und wird es sicher zu jeder Adventszeit wieder bei uns geben. Dafür aus Hamburg fünf Sterne. Sehr, sehr, sehr lecker. Vielen Dank.

Lg
Birgit

SaraSweet0512

06.10.2012 15:03 Uhr

Ein großes Lob von der ganzen Familie,
tolles Rezept...aber,bei uns sind Rosinen auch nicht so beliebt.Muss man Rosinen oder was anderes reinmischen oder geht es auch so?

paddelhusky

06.10.2012 15:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo SaraSweet 0512,
du kannst die Rosinen auch weglassen. Wichtig sind die Äpfel, damit der Kuchen schön saftig wird und bleibt. Man kann auch anstatt Rosinen gehackte Schokolade reinmischen. Schmeckt auch ganz gut. Das schöne an diesem Kuchen ist, dass man ihn super variieren kann. Einfach mal ausprobieren.

Viele Grüße,
paddelhusky

SaraSweet0512

07.10.2012 11:45 Uhr

Hallo paddelhusky,
Erstmal:vielen Dank für den Ratschlag,ist supernett von dir.
Ich bin Anfängerin und ich werde glaube ich auch nie so toll in der Küche sein wie meine eigene Mutter das ist.(Ihre Torten sind einfach die besten,mjam ;) )
Ich werds ausprobieren und dann als Kommentar aufschreiben,was dabei rauskommt :)

GLG.
SaraSweet0512

Ewwex

23.12.2012 15:23 Uhr

Der Kuchen duftet fantastisch! Ich hab 3 kleine Äpfel verwendet, dafür keine Rosinen (die mögen die meisten meiner Familie nicht). Und statt 1 TL einen EL Zimt und 2 EL Kakaopulver verwendet. Leider beim Stüzen der Silikonform etwas hängen geblieben. Normalerweise klappt's perfekt. Hab aber noch nie Kuchen mit Fruchtstücken darin gestürzt. Wieder draufgesetzt und mit flüssiger Schoki (1 Tafel Alpenmilch und eine Noissette) bestrichen und mit Walnusskernen bestreut. Der zieht nun von heute (Sonntag mittag) bis Dienstag mittag durch. Ein paar Krümel hab ich schon probiert. Die schmecken sehr lecker =) Fotos sind hochgeladen.

paddelhusky

31.01.2013 16:22 Uhr

Hallo Ewwex, na dein Kuchen sieht aber echt lecker aus! Ihn mit Schokolade zu verzieren ist auch eine gute Idee, werde ich bestimmt mal ausprobieren!

Vielen Dank für deine Fotos!

Viele Grüße,
paddelhusky

Ewwex

26.12.2012 12:05 Uhr

Gestern zur Verwandtschaft mitgebracht. Saftig und weihnachtlich hat er geschmeckt. Ist genau das richtige zum Weihnachtskaffee. Hoffe, die Fotos werden bald hochgeladen.

ellitiertier

26.11.2013 20:21 Uhr

Hallo,
Rezept gefunden am Mittwoch letzte Woche und backe Kuchen heute zum Dritten Mal !!!!!!!! Morgen für eine Adventsfeier.
Suuuuper gut. Danke für das Rezept

Ellie

paddelhusky

26.11.2013 20:58 Uhr

Hallo Ellie,
sehr gerne doch, passt wunderbar in diese Jahreszeit :-)

LG paddelhusky

jenny1976

01.12.2013 22:59 Uhr

Ich habe das Rezept gestern ausprobiert und heute zum Adventskaffee mitgebracht. Wirklich sehr sehr lecker. Habe mich an alles gehalten, nur habe ich die Walnüsse erst nach gut einer halben Stunde drauf gegeben.

Werde ich morgen gleich nochmal backen und dann mit zur Arbeit nehmen.

Schöne Weihnachtszeit

Jenny

just0108

26.01.2014 09:16 Uhr

Dieser Kuchen ist ein Traum! Ich habe ihn schon mehrfach gebacken und er ist so lecker! Bei uns kommen aber keine Rosinen rein. Zusätzlich habe ich noch Schokoladenstreusel und Lebkuchengewürz in den Teig gerührt. Das Rezept kann ich nur empfehlen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de