Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Paprikaschote(n), rote
Paprikaschote(n), grüne
Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
Tomate(n)
Paprikaschote(n) (Spitzpaprika)
Paprikaschote(n), gelbe
Peperoni
 n. B. Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Tomaten waschen und halbieren. Die Paprikaschoten waschen und in Viertel schneiden. Die Zwiebeln pellen und vierteln. Den Knoblauch pellen.

Das Gemüse auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C bis 250°C unter dem Grill so lange grillen, bis alles sehr dunkel - teils auch gern schon etwas verbrannt ist.
Das Gemüse kann natürlich auch auf einem richtigen Grill gegrillt werden, aber ich finde, dies hier ist die einfachere Variante.

Danach alles zusammen in eine Küchenmaschine füllen und alles so lange zerkleinern, bis ein Brei entsteht. Das Ganze zum Abkühlen in den Kühlschrank. Sobald es kalt ist, mit ca. 3 - 4 EL Olivenöl vermengen und mit Salz und Pfeffer nach Bedarf abschmecken.

Die Masse dann auf einem Teller "ausbreiten" und nochmals mit etwas Olivenöl beträufeln.

Ist superlecker zu Fleisch oder Brot und ist bei Grillabenden immer der Renner.

Tipp: Je nach gewünschtem Schärfegrad sollte die Anzahl der Peperoni von jedem, der dieses Gericht nachkocht, selbst entschieden werden.