Grünkohl crunchy

Kohl im afrikanischen Stil
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Zwiebel(n)
3 EL Öl
500 g Grünkohl, fertig geputzter, gehackter
1/2 Tasse Gemüsebrühe
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Senfkörner
Knoblauchzehe(n)
  Peperoni, scharfe
  Salz und Pfeffer
2 EL Erdnussbutter mit Stückchen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel schälen, würfeln und in heißem Öl anbraten. Den Grünkohl dazugeben, anschwitzen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Je nach Geschmack das Gemüse nur kurz erhitzen oder weich köcheln lassen.

Den Knoblauch abziehen und zusammen mit der Peperoni hacken. Die übrigen Gewürze nun zugeben und unterrühren. Gegen Ende der Garzeit die Erdnussbutter zufügen. Fertig.
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen

Kommentare anderer Nutzer


Flamingo09

08.11.2008 14:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vielen Dank für das leckere Rezept. War erst skeptisch, ob Erdnussbutter mit Grünkohl schmeckt und ich muss sagen, echt super lecker.
Kommentar hilfreich?

bommesbude

13.03.2009 08:56 Uhr

Es schmeckt ganz wunderbar und auch mein Kollege (der ebenfalls eigentlich keinen Grünkohl mag) war hellauf begeistert O-Ton:" das Beste was man aus Grünkohl machen kann". Ich habe nur statt Pepperoni Sambal Manis verwendet. Danke für's Rezept!
Kommentar hilfreich?

jasmin27

22.01.2010 20:50 Uhr

Wirklich super lecker das Rezept! Wir haben es jetzt schon den 3. Tag hintereinander gegessen (hatten eine große Tüte Grünkohl). Am 3. Tag haben wir sogar einen Tick mehr Erdnussbutter genommen und es war noch leckerer!

Wirklich top!!!
Kommentar hilfreich?

saskia22041982

12.05.2010 16:17 Uhr

Ich als Oldenburgerin muss ja skeptisch sein, aber das war echt total lecker, hat den Grünkohl total aufgepeppt. Mit Salzkartoffeln ein wunderbares Essen!
Kommentar hilfreich?

sainthuck

15.07.2010 10:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Gefällt mir sehr gut, ich habe dieses Rezept mittlerweile schon häufiger nachgekocht, es ist einfach, schnell und lecker.

Nach Originalrezept schmecke ich die Erdnussbutter kaum heraus, da die anderen Gewürze bereits sehr geschmacksintensiv sind, mittlerweile lasse ich sie daher oft weg und gebe, damit es immer noch crunchy bleibt, zwischen 25g und 50g zuvor frisch geröstete Sonnenblumenkerne hinzu.

Was man ebenfalls hervorragend machen kann, ist es, den crunchy Grünkohl in einen ungezuckerten Vollkornpfannkuchen geben und wie einen Wrap aufrollen, das ist sogar meine Lieblingsvariante!
Kommentar hilfreich?

triscleeire

17.12.2011 19:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab Erdnussmuß und Sonnenblumenkerne genommen. Absolut klasse!
Danke für den Tip.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Binini67

05.12.2015 11:09 Uhr

Bin begeistert, Grünkohl endlich mal anders.
Vielen Dank.
Kommentar hilfreich?

Codling

12.12.2015 17:46 Uhr

Ich liebe diese Speise so sehr, habe sie schon so oft nachgemacht und anderen serviert. Dazu esse ich am Liebsten Couscous.
Kommentar hilfreich?

Aligator123456789

20.12.2015 19:20 Uhr

Im Prinzip lecker - aber der typische Grünkohlgeschmack geht leider unter.
Beim nächsten mal mach ich den Grünkohl wieder klassisch ...
Kommentar hilfreich?

Nachtaktiv

22.12.2015 00:34 Uhr

Grünkohl mal gaaaaanz anders, aber durchaus lecker.
Kommentar hilfreich?

Schlapfi

15.01.2016 18:50 Uhr

Originelles Rezept, um das Wintergemüse gelegentlich zu variieren. So viel Auswahl an frischem Gemüse hat man ja im Jänner nicht :-) Ich habe Seelachsfilet dazu gegessen, man kann aber das Gericht mit Kartoffeln durchaus auch als vegetarisches Hauptgericht essen. Leider hatte ich keine Senfkörner da, daher muss ich das Rezept "leider" bald noch einmal kochen, um herauszufinden, wie sich der Unterschied mit den Senfkörnern bemerkbar macht. Vielen Dank für das Teilen dieses ungewöhnlichen Kohlrezeptes und liebe Grüße aus Wien!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Schritt-für-Schritt Anleitungen

Grünkohl crunchy
Aligator123456789
Anleitung von

Grünkohl crunchy

erstellt von Aligator123456789 am 20.12.2015

Schritt 1
Zutaten zusammenstellen

Stellen Sie alle benötigten Zutaten für 2 Personen zusammen:

300 g Grünkohl

1/2 Zwiebel

100 ml Gemüsebrühe

1/2 TL Kreuzkümmel

1/2 TL Senfkörner

1 Knoblauchzehe

1 scharfe Peperoni

Salz und Pfeffer

1 EL Erdnussbutter mit Stückchen

Schritt 2
Zutaten vorbereiten

Den Grünkohl von den Stielen zupfen und fein hacken.

Zwiebel und Knoblauch putzen und fein schneiden.

Die Peperoni entkernen und in kleine Stücke schneiden.

Schritt 3
Anbraten

Erhitzen Sie etwas Olivenöl in einer großen Pfanne und braten die Zwiebeln an.

Den Grünkohl zugeben und einige Minuten braten.

Die Gemüsebrühe zugeben und einige Minuten köcheln lassen.

Den Knoblauch, Peperoni, Senfkörner und Kreuzkümmel zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch so lange köcheln bis der Kohl gar ist.

Zum Schluß die Erdnussbutter unterrühren.

Schritt 4
Servieren und genießen

Servieren Sie auf vorgewärmten Tellern.

 

Dazu gab es gebratene Mettwurst und in Räuchersalz gekochte Kartoffeln.

 

Guten Appetit !

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de