Zutaten

300 g Frischkäse
250 g Quark
100 g saure Sahne
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
 etwas Aroma, (Vanillearoma)
3 Stück(e) Ei(er)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Ein tiefes Backblech fingerdick mit Wasser füllen und in den Ofen geben (durch den Dampf des Wassers werden die Muffins noch cremiger und saftiger, es geht aber auch ohne diesen Vorgang).

Für die Creme nun die Eier mit dem Zucker, Vanillezucker und Vanillearoma leicht schaumig schlagen.
Nach und nach langsam Frischkäse, Quark und Saure Sahne hinein geben und kräftig weiter schlagen, so dass die Masse schön cremig wird.

2 6er Muffinbleche einfetten und die Masse gleichmäßig verteilen (bei mir reichten 2 6er Bleche aus, es kommt aber auch darauf an, wie voll man diese macht. Meine waren zu gut 2/3 gefüllt).

Die Formen nun vorsichtig in den Backofen geben und bei 180°C Ober/Unterhitze oder 165°C Umluft gute 40-45 Minuten backen.
(Jeder Ofen heizt anders, daher kann es auch länger dauern, bei mir reichten gute 40 Minuten komplett aus. Stäbchenprobe ist hier leider nicht möglich).
Falls die Oberseite dunkel werden sollte, einfach mit Alufolie abdecken, soweit dies möglich ist

Nach Ende der Backzeit den Ofen ausschalten und die Muffins für gute 30 Minuten darin ruhen lassen.
Dann herausnehmen und komplett abkühlen lassen.

Die Muffins sind super cremig, super schnell gemacht und nicht ganz so schwer durch den Quark (ich verwendete hier den Magerquark).
Wer mag, kann den Quark natürlich komplett durch Frischkäse ersetzen.
Auch kann nach Belieben der Doppelrahmfrischkäse durch eine Magerstufe ersetzt werden, das macht das Ganze noch leichter und die Muffins bleiben trotzdem cremig.

Der Zuckeranteil kann nach Belieben reduziert werden wer es nicht so süß mag, ich empfand ihn aber als genau richtig!

Die Muffins schmecken frisch gut aber sie schmeckt am besten, wenn sie einen Tag durchziehen konnten.