•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

50 g Mehl
4 Pck. Puddingpulver, Vanille ODER
150 g Stärkemehl
125 g Zucker
3 Pck. Vanillezucker
100 g Butter
100 g Schokolade, weiße
 etwas Aroma, (Vanillearoma oder Mark einer Vanilleschote)
Ei(er), getrennt
1 Prise(n) Salz
1 TL Backpulver
50 ml Mineralwasser oder Milch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Weiße Schokolade nach Belieben grob oder fein hacken. 50g davon abnehmen und mit der Butter vorsichtig schmelzen. (Dies geht in einem Topf auf dem Herd oder in der Mikrowelle bei 600 Watt)

Restliche 50g weiße Schokolade in eine Schüssel geben.
Puddingpulver oder Stärke, Mehl und Backpulver hinzugeben. Beiseite stellen.

Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Kurz beiseite stellen.

In einer Schüssel Eigelbe mit Vanillezucker und Zucker hell-cremig aufschlagen. (Dies kann Geräteabhängig gute 3-5 Minuten dauern)
Nun Butter und Aroma bzw. Mark einer Vanilleschote hinzugeben und kräftig weiter schlagen.

Mineralwasser hinzugeben (oder wer es lieber mag Milch) und kurz weiter schlagen.
Das Mehl-Stärke-Gemisch hinein geben und nur kurz unterrühren. (So lange bis das Mehl sich gut mit den feuchten Zutaten verbunden hat)

Als letztes den Eischnee vorsichtig unterheben.

Eine Form gut einfetten und den Teig hinein geben. (Hierfür eignet sich jede Form)
Die Form in den vorgeheizten Backofen geben und bei 175°C Ober/Unterhitze oder 165°C Umluft gute 45-50 Minuten backen.
(Da jeder Herd anders heizt ist es wichtig eine Stäbchenprobe zu machen. Klebt kein Teig mehr daran, ist der Kuchen fertig und kann raus genommen werden)

Der Kuchen ist sehr saftig und flaumig, nahezu biskuitähnlich durch den hohen Anteil an Stärke.
Wer Puddingpulver nicht mag, kann dieses durch Stärke und Vanillearoma bzw. Mark einer Vanilleschote ersetzen.

Der Kuchen ist schnell gemacht und trotzdem gut im Geschmack.
(Der Kuchen ist aber auch reine Geschmackssache durch den hohen Stärkeanteil)