Apfelstrudel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

3 Pkt. Blätterteig, (Rollen)
Äpfel
1 Becher Schmand
1/2 Becher Sahne
Ei(er)
  Zucker
  Zimt
 evtl. Rosinen
  Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Äpfel im Quick-Chef zerkleinern, dann in eine Schüssel geben und mit dem Schmand vermengen.

Den Blätterteig ausrollen und die Apfelmasse gleichmäßig auf allen Rollen verteilen. Mit Zucker und Zimt bestreuen, evtl. die Rosinen darauf verteilen. Die Teigrollen zu Strudeln aufrollen und in eine leicht gefettete Auflaufform legen.
Die Sahne mit dem Ei verrühren und über den Strudeln verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 30 Min mit Deckel, dann nochmal ca. 25 Min ohne Deckel backen, bis der Strudel goldbraun ist.
MitPuderzucker bestreuen. Evtl. mit Vanille-Eis oder Soße servieren.

Kommentare anderer Nutzer


ibellasa

24.09.2008 20:54 Uhr

Ich habe nur die Hälfte der Menge genommen, und trotzdem 3 Strudel rausbekommen, also mit der Menge ein bisschen aufpassen.
Aber ansonsten: super lecker, einfach und recht schnell!

kathrin27

12.10.2008 11:31 Uhr

Hi,

ich habe keinen QuickChef, reicht es auch, wenn ich die Äpfel mit dem Messer in kleine, feine Stückchen schneide?

Danke!

LG, kathrin

silvia-p73

27.12.2008 23:45 Uhr

hallo

der quick-chef muß auch nicht unbedingt sein

du kannst natürlich auch alles mit dem messer schneiden

ich nehm ih halt gern,da mir das sonst zu langwiergig ist

ich könnte auch sagen ich bin zu faul"rotwerd"

LiliVanilli

17.01.2010 16:25 Uhr

Hallo Silvia, ich habe gestern Deinen Apfelstrudel gebacken und es hat gut geklappt.Hab eine kleine Änderung vorgenommen und braunen Zucker verwendet.Wir haben ihn mit frisch geschlagener Sahne gegessen. Sehr lecker !
Vielen Dank und liebe Grüße
LiliVanilli

Sascha1980

21.12.2010 12:56 Uhr

Das Rezept hört sich echt lecker an und soll meine Menüauswahl am 1. Weihnachtsfeiertag abrunden. Jedoch habe ich noch eine Frage dazu:
Kann ich den Strudel auch irgendwie größtenteils vorbereiten und noch noch wenige Minuten zum Fertigmachen in den Ofen schieben?

Hintergrund:
Ich habe nur eine normalgroße Küche. Bis zum Hauptgang wird der Braten den Platz im Ofen verbrauchen. Erst wenn ich den Braten entnehme, kann ich den Strudel abbacken.
Bei 55 Minuten Backzeit bedeutet dies aber, dass nach dem Hauptgang und vor dem Dessert eine große Pause entsteht, die ich gerne vermeiden möchte.

Nun stelle ich mir vor, den ersten Backgang (abgedeckt) schon im Vorfeld erfolgen zu lassen, und dann den zweiten Backgang erst zu machen, wenn es soweit ist.

Achso, ich finde übrigens, dass Apfelstrudel zwingend heiß serviert werden muss. Abgekühlt ist es einfach nicht mehr das gleiche.

Vielen Dank schon im Vorfeld für die Antworten,
Sascha

Netti2005

06.03.2012 23:35 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe eine dumme Frage: Was heisst denn bitte "mit Deckel" 30 Minuten backen? Ihr nehmt doch sicherlich auch eine normale Auflaufform. Ich habe dazu keinen Deckel.

Mit was soll ich denn den Apfelstrudel 30 Minuten abdecken und MUSS das Abdecken überhaupt sein? Verbrennt sonst der Blätterteig von oben? Was gibt es für Alternativen?

LG

silvia-p73

21.08.2012 01:03 Uhr

Hallo Netti,
sorry für die späte Antwort:

Die erste halbe std wird abgedeckt damit alles schön saftig bleibt.Du kannst das ganze auch in einem bräter mit deckel machen oder ähnlichem.

LG

Omilie48

04.09.2013 17:25 Uhr

Hallo,
Habeheute dein Rezept für Apfelstrudel ausprobiert, war schnell hergestellt und super lecker.
danke für*s Rezept (Bild folgt).



GVLG Omilie48

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de