Schmorkohl

Ostpreußische Küche - hier meine Variante aus Wirsing und mit Hackbällchen

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Wirsing
500 g Hackfleisch (Rind)
200 g Hackepeter (Schwein)
150 g Speck, magerer
Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
1/2 Liter Rinderbrühe oder Hühnerbrühe bzw. Gemüsebrühe, heiße
1 EL Tomatenmark
1 TL Kümmel
  Muskat, frisch geriebener
Ei(er)
2 TL Senf
1 EL Worcestersauce
1/2 TL Piment, gemahlener
1 TL Majoran, getrockneter
  Salz
  Pfeffer aus der Mühle
  Paprikapulver, rosenscharf
  Paniermehl
  Öl
  Saucenbinder, dunkler, oder Speisestärke
 n. B. Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Hackbällchen etwa 300 g vom Rinderhackfleisch mit dem Hackepeter, einer geschälten und fein gewürfelten Zwiebel, dem Ei und dem fein gehackten Knoblauch mischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer, Senf, Worcestersauce, Paprikapulver, Piment und Majoran würzen. Paniermehl nach Bedarf zufügen und die Masse ca. 30 Min. kalt stellen, damit alles durchzieht.

Kleine Bällchen formen und in heißem Öl in einem großen Schmortopf rundum braun anbraten. Herausnehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und beiseite stellen.

Den Speck in etwa 3 cm lange, schmale Streifen schneiden. Die beiden restlichen Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Vom Wirsing die äußeren Blätter entfernen. Dann den Kopf vierteln, den Strunk herausschneiden und den Kohl in etwa 1 cm breite Scheiben schneiden.

In dem Bratfett der Hackbällchen die Speckstreifen zusammen mit dem restlichen Rinderhackfleisch kross anbraten. Zwischenzeitlich das Tomatenmark zugeben und mitrösten. Dann die Zwiebeln zufügen und goldgelb anschwitzen. Nun den geschnittenen Kohl zufügen und mit anbraten, dabei öfter umrühren. Wenn der Kohl eine hell- bis mittelbraune Farbe angenommen hat, mit der heißen Brühe ablöschen. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Muskat würzen und etwa 30-45 Min. bei geschlossenem Topf schmoren. Ab und zu umrühren und ggf. etwas heißes Wasser nachfüllen. Zum Schluss noch einmal abschmecken. Mit Saucenbinder oder in wenig Wasser angerührter Speisestärke binden. Nun die Hackbällchen unterheben und heiß werden lassen. Sofort servieren.

Dazu Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree reichen.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de