Mohnstollen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Butter
125 g Zucker
1 TL Zitrone(n) - Schale, abgerieben
1 Prise(n) Salz
Ei(er)
250 g Quark (Magerquark)
500 g Mehl
2 TL Backpulver
100 g Mandel(n), gehackt
100 g Orangeat, fein gehackt
100 g Zitronat, fein gehackt
250 g Mohn - Back
  Zum Bestreichen:
200 g Butter, zerlassen
100 g Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter, Zucker, Zitronenschale und Salz mit dem Mixer cremig rühren. Eier und Quark nacheinander unterrühren. Mehl mit gesiebtem Backpulver, Mandeln, Orangeat und Zitronat unterkneten (mit den Knethaken des Mixers oder mit den Händen).
Teig auf bemehlter Fläche ca. 35 x 35 cm ausrollen, Mohnback darauf streichen, den Teig zum Stollen aufrollen. Im vorgeheizten Ofen bei 200° C (Heißluft 180° C) ca. 50 bis 60 Min. backen.
Sofort nach dem Backen mit 100 g zerlassener Butter betreichen und mit 50 g Puderzucker bestäuben, einwickeln und kalt stellen. Am nächsten Tag mit dem Rest der Butter bestreichen und dem Rest des Puderzuckers bestäuben.

Kommentare anderer Nutzer


emmy-lina

05.11.2004 09:47 Uhr

Klingt ja recht einfach, werd ich dieses Jahr mal ausprobieren!
Kommentar hilfreich?

rigidiria

04.12.2004 16:58 Uhr

Eigentlich mag ich keinen Stollen, aber von dieser Variante bin ich einfach begeistert! Schmeckt schön saftig. Allerdings habe ich auf Rosinen, Zitronat und Orangeat verzichtet.

@Henrietta: Danke für das tolle Rezept. Wie lange hält sich der Stollen denn?
Kommentar hilfreich?

Kitty82

16.12.2004 20:07 Uhr

Der Hammer!!!!!!!!! Hab gerade Besuch und die Leute sind wirklich begeistert!, ich kriege dauernd Lob! :-D

Vielen Dank und fröhliche Weihnachten!!!!!!!!
Kommentar hilfreich?

dariosmama

19.12.2005 19:15 Uhr

Hallo,
also ich kann auch nur bestärigen.
Einfach genial. SUPERLECKER !!!! ****
Habe gleich 4 Stk gebacken. Zum Selberessen und zum Verschenken.
Kommentar hilfreich?

ZauberhafteElfenfee

30.10.2006 21:06 Uhr

Hallo Henrietta,

gerade essen wir den Mohnstollen... hmmmmmm
Da es mein erster Stollen ist, bin ich besonders stolz auf den Stollen und besonders dankbar für das Rezept!
Da wir Orangeat und Zitronat nicht mögen, verwendete ich diese Aromen für den Geschmack. In den Teig kamen dafür aber Rumrosinen.

Zu Weihnachten werden ich mich nochmal versuchen. Diesmal aber 2!

Liebe Grüße
ZauberhafteElfenfee
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Gretel1307

21.11.2014 22:50 Uhr

Hallo Henrietta,
würde gerne dein Mohnstollen-Rezept testen, jedoch sind da zwei Fragen:
Wird der Stollen nach dem Backen und Buttern, tatsächlich warm verpackt?
Und warum muss der Stollen am nächsten Tag noch mal gebuttert und gepudert werden?
Ich hoffe du kannst mir da recht bald weiterhelfen. Bis dann
LG
Kommentar hilfreich?

Henrietta

24.11.2014 09:08 Uhr

Hallo Gretel1307,

Du kannst den Stollen auch auskühlen lassen und dann verpacken. Buttern und pudern am nächsten Tag ist nur dazu da, um den Stollen nicht so schnell austrocknen zu lassen. Du kannst es auch weglassen, wenn Du den Stollen nicht länger lagern, sondern frisch essen willst.

LG
Henrietta
Kommentar hilfreich?

Luann66

20.12.2014 11:10 Uhr

Ich habe diesen Stollen heute ausprobiert, er ist grad im Backofen. Ich habe die Mohnfüllung selbst gemacht und Orangeat und Zitronat weg gelassen. Der Teig war trotz der richten Zutaten- Menge sehr klebrig, so dass ich noch etwas Mehl dazu nehmen musste.

Das aufrollen dann erwies sich als sehr schwierig und ich bekam ihn nur unter grösste Mühe aufs Blech.....

Jett bäckt er erst mal......ich berichte....

LG Luann
Kommentar hilfreich?

Luann66

20.12.2014 12:47 Uhr

Nun habe ich den Fehler gefunden, habe aus versehen * du darfst* Butter genommen statt Tafelbutter.....

Ich finde aus dem Teig 2 Kleine Mohnstollen machen ist besser......

Ansonsten ist er super!

LG Luann
Kommentar hilfreich?

PoisonWildcat

28.12.2014 21:55 Uhr

Habe dieses Weihnachten einfach 2 Mohnstollen verschenkt. Kam super an und hat toll geschmeckt!! Ein Foto ist hochgeladen :)
Kommentar hilfreich?

KunoS

06.12.2015 22:53 Uhr

Wahrlich ein phantastisches Rezept! Die Menge ist genau richtig für meine beiden kleinen Stollenbackformen. Ich habe lediglich Zitronat und Orangeat auf je 70g reduziert und dafür noch 100g Rosinen zugegeben, alle drei Zutaten wurden 5 Tage vorm Backen in Whisky eingelegt. :o) Die Mohnfüllung habe ich nach der Schokiifreakin-Methode zubereitet, schmeckt genial und ist von der Menge her genau passend. Vorm Buttern habe ich die Stollen wie üblich mit einem Holzstäbchen vielfach eingestochen, damit die Butter den ganzen Teig schön durchdringt und feucht hält. Ich habe nur ca. 35 Minuten Backzeit benötigt, denn die kleinen Stollen sind ja schneller fertig. Einen von beiden habe ich meinen Eltern gebracht und die Diät meiner Mutter sabotiert, da es einfach, ich zitiere: "zu verführerisch" schmeckte. ^^
Auch ich mußte mir auf die Finger klopfen um nicht gleich den halben Stollen auf einmal zu verdrücken. Vielen Dank für das tolle Rezept, welches sicher noch häufig nachgebacken werden wird. Und wie ich mich kenne, nicht nur zur Weihnachtszeit. :oD

LG, Kuno
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de