Indischer Gemüsereis mit Mandarinen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

120 g Reis
Frühlingszwiebel(n), in Ringen
Karotte(n), gewürfelt
200 g Mandarine(n), aus der Dose
150 g Blumenkohl, in kleine Röschen zerteilt
250 ml Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer
  Currypulver
  Paprikapulver
  Koriander
  Ingwerpulver
  Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 350 kcal

Den Reis körnig kochen.

Frühlingszwiebeln, Karotten und Blumenkohl in etwas Öl anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt etwa zehn Minuten köcheln lassen.

Reis und abgetropfte Mandarinen zum Gemüse geben und alles heiß werden lassen. Mit den Gewürzen abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


JuanaLaLoca

06.02.2009 10:22 Uhr

Hallo Cleo!

Vielen Dank für das Rezept. Bei uns gab es das gestern zusammen mit Joghurt und Fladenbrot.
Ich habe den Blumenkohl kurz blanchiert, damit die Garzeit besser zu den Karotten passt.. Bei TK-Ware erübrigt sich das natürlich. Scharfes Paprikapulver und frisch geriebener Ingwer gaben den richtigen Kick.
Sehr lecker! Wird in unser Standard-Repertoire aufgenommen.

LG Juana
Kommentar hilfreich?

Cleo13

06.02.2009 11:10 Uhr

Hi, Juana!
Freut mich, dass es geschmeckt hat! :-) Mit frischem Ingwer ist es sicherlich noch besser. Und ich hatte tatsächlich TK-Blumenkohl genommen, drum passte bei mir die Garzeit.
LG
Cleo
Kommentar hilfreich?

Tokasch

20.10.2010 15:46 Uhr

Hi,

ich habe dein Rezept gestern auch mal ausprobiert. Dabei habe ich einfach den frischen Blumenkohl etwas vor den Möhren angebraten und dann passte das auch bei mir mit den Garzeiten. Da ich keine Frühlingszwiebeln hatte, habe ich einfach ein wenig normale Zwiebel genommen und eine Handvoll Porree für die Farbe dazu getan. Ich habe auch frischen Ingwer genommen und das ganze mit scharfem Thai-Curry abgeschmeckt. Es war richtig lecker; das wird in meine Rezeptsammlung aufgenommen und bestimmt öfters mal gekocht. Es geht schnell (ich hatte noch Reis einefroren) und ist einfach lecker.

Gruß
Karin
Kommentar hilfreich?

Cleo13

23.11.2010 11:17 Uhr

Hi, Karin!

Vielen Dank für Bewertung und Bild! :-)

LG
Cleo
Kommentar hilfreich?

Teelady

26.11.2010 18:47 Uhr

Hallo,


habe das Gericht eben gegessen. Es schmeckt ganz ok, mit fehlte ein bisschen was peppiges darin. Was könnte ich da nehmen?

Von mir bekommst du drei Sterne.

LG
Teelady
Kommentar hilfreich?

Cleo13

29.11.2010 09:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi, Teelady!

Also, Curry, Paprika, Koriander und Ingwer sollten eigentlich schon genügen für den "Pep". Im Zweifel vielleicht einfach die Mengen erhöhen...

LG
Cleo
Kommentar hilfreich?

nirawan

11.01.2013 09:23 Uhr

hallo teelady,

wenn bei so einem gericht 'pep' fehlt, dann ist das oft wegen fehlendem fleisch oder fisch etc. ich würde vielleicht etwas geschnetzeltes fleisch oder einige crevetten drauflegen oder untermischen.

sage das, da ich bei praktisch allen typischen vegi-gerichten finde, dass es etwas fehlt. die grosse ausnahme bildet alles, was käse dran hat - auch wenn es nur geriebener parmesan ist.... :-)
Kommentar hilfreich?

Andra63

11.01.2013 09:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi,
wem es ohne Fleisch zu wenig Pep hat oder wer überhaupt den Fleischgeschmack hervorheben möchte, dem kann ich nur empfehlen einmal mit "Rauchsalz" zu experimentieren. Die benötigte Menge ist vom Rauchgrad, der bei den verschiedenen Herstellern unterrschiedlich ausfällt, abhängig.
Kommentar hilfreich?

Julikind85

05.01.2013 20:05 Uhr

Volle Punktzahl obwohl es uns misslungen ist ^^
Wir haben frische Mandarinen genommen dadurch war es zu bitter. Aber prinzipiell fanden wir es gut und werden es nochmal probieren :-)
Kommentar hilfreich?

EvaXXX

06.01.2013 16:35 Uhr

Soll die Gemüsebrühe vom Gemüse dazu oder vorher abgießen?
Kommentar hilfreich?

Cleo13

07.01.2013 14:44 Uhr

Puh, jetzt fragst mich was! Es war ein Spontanrezept und ist schon eine Weile her! Da ich nichts von Abgießen geschrieben habe, nehme ich an, ich hab NICHT abgegossen. - Schau doch einfach, wie viel Flüssigkeit Du hast! Es soll ja keine Suppe werden.

LG
Cleo
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

20.01.2013 09:56 Uhr

Bei mir war es auch sehr flüssig, aber ich habe es, da nichts von Abgießen stand, einfach länger köcheln lassen, bis die Flüssigkeit weg war (beim Abgießen gehen ja auch die Vitamine des Gemüses verloren!)
Ich werde das nächste Mal eher ein höheres schmäleres Gefäß nehmen und dann nicht ganz so viel Suppe aufgießen!
Ich werde auch noch mehr Mandarinen dazu geben, die machen das Ganze erst so richtig speziell!

Danke für das Rezept!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


spicy-kitchen

11.01.2013 13:14 Uhr

Warum soll das nicht schmecken, ist bestimmt gut. Aber was ist daran indisch? Das Currypulver doch nicht etwa?
Und in welcher Form soll denn der Koriander dazu? Körner, gemahlen, frisch?
Kommentar hilfreich?

Cleo13

14.01.2013 09:05 Uhr

Das Rezept ist fast fünf Jahre alt. Damals war für mich alles indisch, wo Curry und Koriander dran ist. ;-) Inzwischen weiß ich's besser.
Den Koriander hatte ich geschrotet, bzw. gemahlen. Auf jeden Fall getrocknet, weil ICH frischen Koriander hasse. Aber da gehen die Geschmäcker natürlich auseinander.
Kommentar hilfreich?

FraGGle78

12.01.2013 11:01 Uhr

Hallo,

habe das Rezept gestern Abend spontan gekocht weil es als "Rezept des Tages" angezeigt wurde und ich schon seit Tagen nochmal Lust auf eine Reispfanne hatte. Es hat uns ganz gut geschmeckt - fanden es jedoch etwas wässrig obwohl ich schon weniger Brühe verwendet hatte als angegeben. Ich würde es beim nächsten mal lieber wieder mit Mango und Kokosmilch zubereiten. Es war trotzdem einen Versuch wert und daher gibts ***

Gruß Fraggle
Kommentar hilfreich?

Scubadoc

12.01.2013 23:44 Uhr

Wir leben in Jamaika und haben eh West Indischen Kultureinfluss aber heute hab ich selbst das erstemal diesen indischen Gemüsereis mit Mandarinen gekocht und muß sagen die ganze Familie war begeistert. Ich hatte sogar die Reismenge noch etwas erhöht um ganz sicher zu gehen daß es auch ganz sicher für jeden reicht bzw auch noch eine Stange Lauch halbiert und dann wie Ringe geschnitten mit ins Rezept aufgenommen. Wieder ein vegetarisches Rezept mehr in meiner Sammlung. Werde es noch bei Gelegenheit mit gebratener bzw gewürfelter Hünchenbrust erweitern.
Vielen Dank auch für dieses schmackige Rezept.
Kommentar hilfreich?

Cleo13

14.02.2013 16:30 Uhr

Diese Bewertung freut mich natürlich besonders - sozusagen aus berufenem Munde. ;-) Danke schön!
Kommentar hilfreich?

hatschusep

15.01.2013 21:26 Uhr

Ich finde das Rezept KLASSE, habe es allerdings ohne die Mandarinen gemacht.

Viele Grüße hatschusep
Kommentar hilfreich?

Judykoch

19.01.2013 17:07 Uhr

Hallo Cleo,
Das Rezept ist so gut. Einfach nur perfekt, ich liebe es! Ich habe es aber ohne Mandarinen gemacht!
Danke für das Rezept
Juditha
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de