Zutaten

500 g Birne(n), getrocknete
250 g Backpflaume(n), entsteinte
1 1/2 Liter Wasser
1000 g Mehl (Type W 1050)
500 g Mehl (Type R 1150)
2 1/2 Würfel Hefe, frische
1 EL Zucker
500 g Feige(n)
100 g Zitronat
200 g Orangeat
400 g Rosinen
200 g Korinthen
200 g Mandel(n), gehackte
200 g Haselnüsse, gemahlene
300 g Zucker
1 Prise(n) Salz
2 TL Zimt
1/2 TL Anis, gemahlener
1 Msp. Nelkenpulver
1 Msp. Piment
1/2 TL Zitrone(n) - Schale
4 EL Kirschwasser
3 EL Zucker
1 EL Stärkemehl
 n. B. Kirsche(n) (Belegkirschen)
 n. B. Mandel(n), abgezogene
 n. B. Zitronat oder Orangeat
 evtl. Fett für die Bleche
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Birnenschnitze und Backpflaumen in einem Kochtopf für 2-3 Stunden in 1,5 Liter Wasser einweichen lassen. Dann 15 Minuten lang im Einweichwasser kochen lassen. Das Wasser; ab jetzt Obstkochbrühe genannt, abgießen und beiseite stellen. Achtung: die Obstkochbrühe wird komplett für den Teig und die Glasur verwendet.

Die Birnen in grobe Stücke schneiden und die Pflaumen zerkleinern.

Aus dem Mehl, der Hefe, 1 EL Zucker und 1-2 EL Obstkochbrühe einen Vorteig zubereiten und diesen ca. 20-30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

In der Zwischenzeit Feigen, Mandeln und Haselnüsse zerkleinern. Zitronat, Orangeat, Rosinen, Korinthen separat mit dem Kirschwasser ziehen lassen.

Nun den Vorteig mit dem Zucker, dem Salz und den Gewürzen (Anis, Zimt, Nelken, Piment, Zitronenschale) mischen. Je nach Bedarf bis zu einem Liter Flüssigkeit (Obstkochbrühe) zugeben und so lange kräftig schlagen, bis der Teig Blasen wirft und sich von der Schüsselwand löst.
Danach die in Kirschwasser gezogenen Früchte vorsichtig unter den Teig kneten. Zum Schluss die Birnenschnitze und die Pflaumen untermengen und den gesamten Teig kräftig kneten. Mehrere Ballen daraus formen und zugedeckt über Nacht in einem warmen Raum auf 2-3 mit Backpapier ausgelegten Backblechen gehen lassen.

Am nächsten Tag aus den Ballen nach Belieben Brote formen (ca. 10-15 Stück - je nach Größe). Die Brote auf gefetteten oder mit frischem Backpapier ausgelegten Backblechen ca. 15-20 Minuten gehen lassen.

Dann im vorgeheizten Backofen bei 150°C – 180°C ca. 25 Minuten abbacken.

In der Zwischenzeit die restliche Obstkochbrühe aufkochen. 3 EL Zucker mit Stärkepulver vermengen, dann vorsichtig nach und nach unter die Obstkochbrühe rühren, bis eine gleichmäßige Glasur entstanden ist. Die noch warmen Früchtebrote mit der Glasur bestreichen und nach Bedarf mit Belegkirschen, abgezogenen Mandeln, Zitronat oder Orangeat verzieren.

Weil die Hutzelbrote wegen der Glasur klebrig sind, empfiehlt es sich, die Brote komplett in Klarsichtfolie einzuwickeln: Dazu Folie auf die Oberseite vom Hutzelbrot legen und alle Seiten nach unten klappen. Dann die Enden mit etwas Tesafilm zukleben. Das Hutzelbrot eignet sich auch gut zum Verschenken.
Auch interessant: