Rahmkuchen

einfach und sehr lecker - unbedingt ausprobieren!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
80 g Zucker
80 g Butter
200 g Mehl
Ei(er)
1 TL Backpulver
1 Pck. Vanillinzucker
  Für den Belag:
2 Becher Crème fraîche
2 Becher saure Sahne
2 Becher Schlagsahne
Ei(er)
125 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
  Fett für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Teigzutaten zu einem Mürbeteig verarbeiten. Damit eine gefettete Form (ich nehme eine 26er Springform) auskleiden.

Für den Belag die Eier schaumig schlagen und langsam den Zucker einrieseln lassen. In kleinen Mengen nacheinander Crème fraiche, saure Sahne und Schlagsahne vollständig einrühren. Anschließend das Puddingpulver untermischen. Die Masse auf den Teig gießen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Heißluft ca. 45 Minuten backen.

Tipp: Wer mag, kann noch Zimt darüber streuen. Ich mache das so ca. nach der Hälfte der Backzeit.

Kommentare anderer Nutzer


julisan

13.05.2008 18:54 Uhr

Hallo,

Dein Rezept hört sich ja total lecker an. Meine Frage dazu wäre, kann man unter den Teig Früchte mischen? Wie wirkt sich das Ganze auf den Belag aus, wegen evtl. Wässrigkeit? Hast Du es vielleicht schon mal probiert? ( Marillen, Kirschen, Äpfel, Birnen,...)

Danke

LG julisan

kris131982

14.05.2008 09:25 Uhr

Hallo Julisan,

ich wollte es schon mit Mandarinen ausprobieren, bin aber noch nicht dazu gekommen. Denk aber schon, dass es mit Früchten funktioniert. Lass es mich wissen, wenn Du es rausgefunden hast.

LG
Kris

bobbelchen73

01.08.2011 07:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

In meinen Rahmkuchen mache ich immer eine kleine Dose Mandarinorangen (gut abgetropft). Schmeckt erfrischender und schmeichelt dem Rahmkuchen. Peppt ihn auf, nichts wässrig oder so..

danie30

24.08.2008 09:05 Uhr

Super lecker!!! Sehr einfach in der Zubereitung.Nur zu Empfehlen!!!!

wildeguddi

26.08.2008 13:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Perfekt! Du kriegst 5 Sterne von mir!

Hab den Kuchen gestern gebacken, mit den folgenden, kleinen Abwandlungen: statt Creme Fraiche 2 Becher Schmand und statt saurer Sahne 500 gr. Magerquark (hatte kein Creme fraiche bzw. saure Sahne im Haus).
Wie du vorgeschlagen hast, hab ich nach der Hälfte der Backzeit Zimt über den Kuchen gegeben. Die Backzeit musste ich allerdings verlängern, ich glaube insgesamt war er ca. 1 Stunde im Ofen.

Mein Kuchen sieht haargenau so aus wie auf deinem Foto.

Ergebnis: Perfekt! Anders kann ich es nicht beschreiben. Die Konsistenz und der Geschmack... einfach himmlisch, ich könnte nichts verbessern! Mein Mann und ich kamen gestern abend nicht mehr aus dem "mmmmhhh"-Sagen raus (mehr bringt man mit vollem Munde nicht zustande).

Jeder, der dieses Rezept nicht ausprobiert, ist selbst schuld.

Vielen Dank!!

lg wildeguddi

kris131982

17.09.2008 18:29 Uhr

Hallo,

vielen Dank für die Lorbeeren:-)
Hab den Kuchen das erste Mal bei meiner Mutter gegessen und bin auch aus dem Schwärmen nicht rausgekommen...

LG
Kris

rkangaroo

17.09.2008 12:52 Uhr

Hallo Kris,

würde diesen Kuchen auch gerne mal ausprobieren, doch ich hätte mal zwei Fragen zu dem Rezept:

1. Was ist das Gewicht in g von den Bechern Schmand u. Sahne?

2. Was ist der Unterschied von Schmand u. Crème fraiche?

Gruß aus Australien
rkangaroo

kris131982

17.09.2008 18:32 Uhr

Hallo nach Australien,

die Becher haben alle einen Inhalt von 200 ml. Der Unterschid liegt im Fettgehalt, Creme Fraiche hat zwischen 30 und 40% und Schmand 20-30%. Je fettiger, desto cremiger:-)- Leider...

rkangaroo

17.10.2008 09:50 Uhr

Hi Kris,

danke Dir für Deine schnelle Antwort - bekomme hier nur saure Sahne und werde den Kuchen auf jeden Fall damit mal probieren!

Gruß
rikki

gittbitt

20.09.2008 23:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Kris,
habe den Rahmkuchen gebacken und muß sagen:der ist sowas von superlecker mmmhhhh........
Den gibts wohl noch öfter, auch mal mit Früchten.

LG, Gitt

Kraschinsky

13.10.2008 12:04 Uhr

Hallo,

der Kuchen schmeckt echt super. Mehr gibt's eigentlich nicht zu sagen.
Habe allerdings zwei Varianten probiert:
1. die Originalversion ist "saulecker"
2. mit Zwetschgen drin schmeckt er auch klasse, allerdings sollte man dann etwas mehr Zucker nehmen...

LG, GK

McTapps

13.10.2008 12:38 Uhr

Das hört sich an, wie der "Bauernrahmkuchen" von meinem ehemaligen Arbeitgeber ( 5 Sterne-Hotel) und dieser Kuchen war DER Verkaufsschlafer schlechthin. Bald, sehr bald werde ich ihn ausprobieren und Dir dann meine Bewertung abgeben.

Vielen Dank schon im Vorraus für das Rezept,
McTapps

McTapps

13.10.2008 12:39 Uhr

Uääägh....nicht
VerkaufsschlaFer, sonder VerkaufsschlaGer...wie schnell es passiert, aus einem positiven ein negatives Wort zu machen :o(

McTapps

05.11.2008 08:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

So, wir haben den Kuchen gestern gemacht.
Die Zubereitung war denkbar einfach, jedoch mussten wir die Backzeit auch auf über eine Stunde verlängern (gute 70 Minuten). Geschmacklich ist er wirklich sehr gut, jedoch erinnert mich die Füllung noch etwas an Vanillepudding ( eventuell müssten wir ihn noch länger im Ofen lassen).
Trotzdem ein tolles Rezept, vielen Dank dafür!

gittbitt

12.11.2008 22:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Supertoller, leckerer Kuchen, sehr zu empfehlen. Ruckzuck war er weg : ))

LG, Birgit

Gemelli

25.01.2009 16:42 Uhr

Hallo,
ein tolles Kuchenrezept, leicht in der Zubereitung und immer wieder gern gegessen. Ich habe ihn schon zum zweiten mal gemacht, diesmal aber die Temperatur etwas erhöht, auch eine gute Stunde im Ofen gelassen und langsam abkühlen lassen.

milka59

09.02.2009 09:04 Uhr

hallo,
habe gestern diesen kuchen genau nach anleitung gebacken,alles genauso gemacht u ich muss sagen,der geschmack ist irre lecker aber leider ist er,nach abkühlen u anschneiden,ausgelaufen in der mitte.schade.umluft u genau die gradzahl wie oben u auch die zeitangabe eingehalten.
lg milka

kris131982

09.02.2009 13:17 Uhr

Hallo,

das tut mir leid, aber immerhin stimmt wenigstens der Geschmack.
Vielleicht das nächste mal etwas länger drinlassen, eine Stunde wie oben in den Kommentaren schon erwähnt und vorsichtshalber eine Stäbchenprobe machen?
Hoffe, beim nächsten Mal klappts besser- ein neuer Versuch ist es auf jeden Fall wert...

iaido

06.09.2012 10:41 Uhr

Ist nicht jeder Backofen etwas anders?
Mann sollte vielleicht immer ca schreiben.

leggerlegger

29.04.2009 08:13 Uhr

Hallo Kirs,

habe den Kuchen schon x-mal gemacht, muss mich immer beeilen, damit ich auch noch ein Stück bekomme.
Sowohl bei den Kindern wie auch bei den Erwachsenen der volle Renner.

Danke für das tolle Rezept

Gruß
leggerlegger

LadyPia

09.05.2009 22:02 Uhr

Hi Kris

Habe heute Deinen Rahmkuchen ausprobiert, und ich muß sagen er schmeckt SPITZEEEEEEEEE.
Er hat zwar bei mir 70min im Ofen gebraucht und ich habe ihn nicht in der Springform gemacht sondern in einer Auflaufform (mag es lieber eckig)
In der Mitte ein klein wenig gerissen, was aber den Geschmack nicht beeinflusste.

Danke und schönen Abend

Heike

kochbärle

21.06.2009 17:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

War zuerst skeptisch, da es nach der angegebenen Backzeit noch nach Wackelpudding aussah, habe deshalb die Backzeit auch auf 70 min erweitert. Und den Kuchen erst einen Tag später angeschnitten - jetzt ist fast nichts mehr da. Schmeckt wie der Rahmkuchen vom Bäcker - LECKER!!!!
Danke für das Rezept, auch wenn ich nicht wissen will, wieviel Kalorien so ein Stück hat....
Hat irgendjemand mal probiert das Eiweiss extra zu schlagen und dann unterzuheben? Bekommt der Kuchen dann mehr Festigkeit? Ich probiere es einfach mal das nächste Mal - aber wirds auf jeden Fall öfters geben!

Sübbi

29.06.2009 20:07 Uhr

Hallo.
Wollte nur auch noch ein riiiesen Kompliment für dieses tolle Rezept machen.
Habe jetzt so lange nach einem Rezept gesucht (weil ich den Kuchen namentlich nicht kannte) und deines war die Probe aufs Exempel.
Super!
Bin ganz begeistert und werde jetzt gleich das letzte Stück genüsslich verzehren :D
Habe die Backzeit auf 60 Minuten verlängert, perfekt!

LG

Oma12

23.10.2009 13:47 Uhr

Habe nach langem Überlegen (wegen der Kalorien) diesen Kuchen gebacken. Danke. total lecker

Lizzy1205

30.01.2010 21:28 Uhr

Ich habe den Kuchen schon ein paarmal nachgebacken, auch mit Früchten (Mandarinen aus der Dose, abgetropft)
Ist einfach super!!!!
Super lecker!!!!

Lizzy1205

30.01.2010 21:30 Uhr

Danke für den Tipp, jedes Mal sackt er in sich zusammen, wenn ich ihn aus dem Ofen hole...

häggsi

03.02.2010 18:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein SUPER-Rezept!!!!!!! Paradiesisch lecker!!!!!!!

Kleine Abwandlungen:
1) Eiweiß geschlagen unterheben.
2) Sahne geschlagen unterheben.
3) Backzeit 60 - 70 min - Holzstäbchenprobe!
4) Mind. noch 15 min bei leicht geöffneter Tür im Backofen lassen.

Dieses Wochenende backe ich diesen Rahmkuchen-Traum zum vierten Mal hintereinander - wir könnten uns rund und dumm dran essen!! :)

Vielen Dank fürs Rezept
und liebe Grüße
von
häggsi :)

alexia09

08.02.2010 13:13 Uhr

hab den kuchen letztes we gebacken und bin begeistert...
war richtig lecker...

Danke für das tolle Rezept

-Tinaka-

20.02.2010 12:28 Uhr

Super Rezept. Vielen Dank!
Wollte eigentlich ein Bild machen, aber er war so schnell weg ;-) Sogar mein nichtkuchenessender Bruder hat gleich zwei Stück davon vertilgt. Den Rest gab es heute morgen zum Frühstück und jetzt ist er leider alle...

Manu08

01.04.2010 07:14 Uhr

Hallo

ein super super Rezept.
Vielen Dank es ist jetzt einer der Lieblingskuchen von meinem Mann.
Wenn es nach ihm geht kann ich ihn jeden Tag backen.

Lg manu

kris131982

01.04.2010 08:59 Uhr

Ja super, soviel Lob und Anregungen- DANKE!!
Das werd auch ich nächstes Mal ausprobieren, den Kuchen noch im Ofen stehen zu lassen...
LG
kris

Serafinella

08.05.2010 21:41 Uhr

Superlecker!!!

Ich habe ein Ei mehr genommen und eine kleine Dose Mandarinen - dafür in Belag und Füllung jeweils nur 2/3 vom Zucker, weil wir nicht so die Süßen sind.
Allerdings musste ich den Kuchen fast 1,5 Stunden auf 160 Grad backen und dann noch mal 10 Minuten im abgeschalteten Ofen bis er fest war, das kann allerdings auch an unserem alten Ofen liegen ;-))

Jedenfalls ein ganz toller Kuchen, den es bestimmt jetzt öfter mal gibt! Danke für das schöne Rezept.

roughgirl66

07.06.2010 06:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

!!!!! 1A !!!!!!

* * * * * sind für diesen Kuchen fast unterbewertet.
Dafür lassen wir jeden Käsekuchen kalt lächelnd in der Ecke stehen.

Auch bei den Zutaten verzeiht der Kuchen glaube ich so einiges.
Musste nämlich die Zutaten etwas verändern, nachdem ich mich ganz spontan gegen Mitternacht entschieden habe noch einen Kuchen zu backen und mit den im Kühlschrank vorhanden Zutaten zurechtkommen musste.
Habe 5 Becker Schmand, 2 Löffel Quark und ca. 2 EL Milch genommen.
Die Backzeit musste ich wie fast alle hier auf über eine Stunde verlängern.
Sehr cremig schmeckender Kuchen - von dem jedes Stück auf der Zunge vergeht. Der Zimt gibt dem Kuchen noch eine sehr feine extra Note.

Der Kuchen hat uns jedenfalls sooooooooooooooo soooooooooooooooooo gut geschmeckt, dass er sofort in unser Familienkochbuch aufgenommen wurde.

Tausend Dank für dieses ober geniale, mega tolle Rezept
roughgirl ??????????

Teufelsche

05.07.2010 16:18 Uhr

Hallo! Hab deinen Kuchen am Wochenende ausprobiert und bis auf den Zimt alles nach Vorgabe gemacht. Sehr, sehr lecker, dein Kuchen. Kam auch bei meiner Familie super an. Nur beim nächsten mal werd ich die Quarkmasse lieber mit dem Schneebesen einrühren, da ich mich und leider auch die halbe Küche total eingesaut habe. Ich hätt es besser wisen müssen, denn die Masse war ja doch sehr flüssig! Nun ja, beim nächsten mal mach ichs gleich richtig! Hab den Kuchen bei 175 Grad Unter-Oberhitze ca. 60-65 min. gebacken und dann noch bei ausgeschaltetem Ofen und leicht geöffneter Tür gute 10 min. stehen lassen. Der Kuchen ist ganz schön hochgegangen,, aber nachdem er ausgekühlt war, war er wunderbar schnittfest. Vielen, vielen Dank für das wunderbare Rezept!L.G. Teufelsche *****

Dina1984

27.07.2010 09:47 Uhr

Hallo, ich würde dieses Rezept nach den vielen tollen Bewertungen gern ausprobieren, habe aber noch eine Frage vorher.

Wie lange hält dieser Kuchen frisch, bzw. genauer gefragt, schmeckt er auch noch zwei Tage nach dem Backen oder ist er dann schon durchgeweicht und vielleicht nicht mehr so lecker?

Ich würde ihn mal freitags backen wollen, brauche ihn aber erst sonntags für eine Kaffeetafel. Ich schätze mal, am Samstag würde er frisch aus dem Kühlschrank am Besten schmecken, aber vielleicht hat ja einer Erfahrungen damit, wie Konsistenz und Geschmack 2 Tage nach dem Backen sind?

Vielen Dank schon einmal für eure Antworten.

LG Dina

kris131982

27.07.2010 11:55 Uhr

Hallo,

also einen Tag vorher backe ich ihn grundsätzlich, damit er schön auskühlen kann. Schmecken tut er am Tag danach auf jeden Fall noch, aber da es noch nicht so häufig vorkam, dass er so lange gehalten hat (von der Menge), kann ich auch nichts zu dem \"Frischegrad\" am 3. Tag sagen...
Vielleicht kannst Du ja den Teig freitags vorbereiten, sodass am Samstag nur noch die Füllung gemacht (was ja wirklich schnell geht) und er gebacken werden muß. Dann hast Du sonntags auf jeden Fall das optimale Ergebnis.

Und von der Backzeit orientierst Du Dich am Besten an dem Vorgängerkommentar von Teufelsche.

Viel Erfolg und lieben Gruß
Kris

Julie0506

17.08.2010 20:21 Uhr

Hallo Kris,

oh ha, ist das ein leckerer Rahmkuchen. Vielen, vielen Dank für dieses wunderbare Rezept. Das wird jetzt zu meinem Standardrahmkuchenrezept erkoren, und ich weiß gar nicht, ob ich jemals noch ein anderes Rahmkuchenrezept ausprobieren will.

Ich habe direkt nach dem Backen noch etwas Zucker-Zimt-Gemisch auf den Kuchen gestreut.

Übrigens, da ich den Kuchen nur für den Eigenbedarf gebacken habe, hat der Kuchen doch einige Tage überstanden. Muss sagen, selbst nach 4 Tagen hat er nur wenig an Geschmack eingebüßt. Stücke für ca. 30 sec. in die Mikrowelle und er schmeckt fast wie frisch. Einfach nur toll!!!

LG Julie

zusel62

31.08.2010 10:42 Uhr

Werden das Rezept am kommenden Wochenende
sofort mal ausprobieren.

Habe am letzten WE auch einen Rahmkuchen gebacken, aber leider wurde der mit einem anderen Rezept nach dem kplt. abkühlen trocken und fest.

Werde das Rezept noch mit abgetropften Suaerkirschen anreichern.

mmmmhhhhh.....freue mich schon.

saschu7

25.09.2010 15:45 Uhr

Wie peinlich! Dieser Kuchen ist bei uns seit über einem Jahr der Renner und gerade merkte ich, dass die Bewertung fehlt! Sorry!

Ich mache ihn immer abends und lasse ihn im Backofen stehen bis zum nächsten Tag - sonst macht sich einer nachts über ihn her ;-) Manchmal habe ich nicht alle Zutaten hier, wenn ich den unbedingt backen möchte, aber bei diesem Kuchen kann man problemlos zwischen Sauerrahm, Schmand und Creme fraiche variieren, der gelingt immer, ist schnell gemacht und schmeckt einfach oberlecker!

5 Sterne von meiner ganzen Familie!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


fab32

08.12.2013 14:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super toller Kuchen.
Ich war erst etwas skeptisch, da er doch sehr flüssig war.
Umluft habe ich überlesen, so war er bei mir bei 160°C 90 Min. im Ofen.Nachdem er dann ausgekühl war, war er auch schön fest.
Und er ist toll geworden, und sehr lecker.

Heikemiko

01.02.2014 16:02 Uhr

Habe heute den leckeren Kuchen ausprobiert. Ich kann die Meinung der anderen Nutzer nur bestätigen. Von dem Kuchen ist leider nichts mehr übrig geblieben. Alles aufgefuttert. Ich habe aber 2 Päckchen Puddingpulver in die Masse gegeben. Ich hatte Angst dass er nicht fest wird. Er ist wirklich total locker, cremig und ............... Einfach lecker :)
Ich werde nächstes Mal die Menge verdoppeln und den Kuchen auf einem Blech backen. Mal schauen ob es was wird.

Shweta

17.02.2014 19:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe den Rahmkuchen jetzt drei Mal gebacken und er ist wirklich großartig. Ich habe gute Erfahrungen damit, die Backtemperatur niedriger zu halten und dafür die Zeit zu verlängern. Wenn er fest genug ist, lasse ich ihn komplett im minimal geöffneten Ofen auskühlen - so bleibt die Oberfläche eben.
Noch viel feiner schmeckt der Kuchen allerdings mit einer Prise Salz im Boden und dem Saft einer Zitrone in der Füllung. Das macht ihn perfekt.

Köchin2705

23.04.2014 12:26 Uhr

Ein perfekter Kuchen der immer gelingt und komischerweise immer sofort aufgegessen ist :-)

Betty_75

15.05.2014 13:11 Uhr

Hallo,
super lecker! Werde ich bestimmt noch öfters machen!

LG
Betty


Foto kommt auch

s_schmidt

20.06.2014 09:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Lecker, lecker und deshalb 5* von uns. Schmeckt mindestens genauso gut, wie der von unserer regional bekannten Bäckereikette😉

Habe den Kuchen schon unzählige Male zu allen möglichen Anlässen gebacken, immer wieder gewünscht, und hab noch von keinem Fest oder Kuchenverkauf etwas mit Heim genommen!

Mehr muss man wohl nicht sagen....👍

Teufelsbruzzler

06.08.2014 15:32 Uhr

Hallo, habe bisher nur selten gebacken. Meist nur Rührkuchen.
Dieses Mal habe ich dieses Rezept mal ausprobiert. Weils der erste Kuchen dieser Art für mich war, habe ich alles genau nach Rezept gemacht. Die Backzeit reichte nicht ganz. Ich ließ ihn bei 170 grad 65 Min. im Ofen. Dann war er fertig.
Ich muss sagen, er war supertoll gelungen und hat teuflisch gut geschmeckt. Hatte noch Besuch und so war er ratzfatz weg. Werde dieses Rezept auf jeden Fall noch öfter machen.
5* dafür.

mrssabine

13.09.2014 12:16 Uhr

Hallo, ich habe den Kuchen schon zig mal gemacht, einfach genial und kommt immer sehr gut an. Jetzt würde ich den gerne nochmal auf dem Blech ausprobieren. Hat das jemand schon gemacht? Würde die Menge ausreichen? Nicht das es am Ende zu flach wird. Möchte schließlich keinen Flunder anbieten. Würde mich über eine schnelle Antwort freuen da ich ihn zum Abskippern am 20.09.14 backen möchte. Vielen Dank schon im Voraus

babsisbastelbude

19.09.2014 17:29 Uhr

also ich muss sagen.. rein optisch sieht er zwar unspektakulär aus... aber geschmacklich : WAHNSINN - der absolute lieblingskuchen meiner söhne, und auch einer meiner favoriten (vorallem weil er ratzefatze fertig ist)
von mir die volle punktzahl und einen riesen-DANK

Turmoe

19.10.2014 18:56 Uhr

Genial! Ich hab noch Blaubeeren mit in die Creme. Ist 1A geworden :-) Thumbs up! ;-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de