Tiramisu - Kugeln

(Pralinen)
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 TL Kaffeepulver (Espresso-Pulver, Instant)
125 g Löffelbiskuits
200 g Mascarpone
15 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Amaretto
30 g Kakaopulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Espresso-Pulver mit 8 EL (80ml) heißem Wasser verrühren. Abkühlen. Biskuits im Mixer fein mahlen oder in 1 Gefrierbeutel geben, verschließen und mit 1 Teigrolle fein zerbröseln. Mit dem Espresso beträufeln, ca. 15 Minuten ziehen lassen.
Mascarpone, Puderzucker, Vanillezucker und Amaretto mit dem Schneebesen des Handrührgerätes verrühren. Biskuitbrösel unterrühren. Daraus ca. 35 Kugeln (ca. 3cm Durchmesser) formen. Kugeln in Kakaopulver wälzen. Kühl lagern. Sehr lecker, kann man das ganze Jahr gut essen, auch als kleines Geschenk / Mitbringsel gut geeignet!

Kommentare anderer Nutzer


MadameS

21.10.2003 15:14 Uhr

Superlecker und total einfach. Amaretto habe ich durch Marsala ersetzt.
Kann man auch gut nachmittags zum Kaffee reichen. Oder als kleiner Nachtisch nach einem üppigen Menü.
Kommentar hilfreich?

Tedela

19.11.2003 13:25 Uhr

Dieses Rezept ist für alle Tiramisufans nur zu empfehlen. Die sind schnell und einfach gemacht, und schmecken super lecker. Danke
Gruß Tedela
Kommentar hilfreich?

anzu

18.12.2003 09:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einfach lecker !
Ich habe allerdings ein bischen mehr Löffelbiskuit genommen,
da die Masse ein bischen zu "matschig" war.
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

16.12.2011 17:40 Uhr

Wahnsinn, echt lecker!

Aber auch ich habe fast doppelt so viele Löffelbiskuits verwendet wie angegeben, sonst hätte ich keine Kügelchen machen können!

glg
Kommentar hilfreich?

Blacky2k

22.12.2003 16:25 Uhr

Super leicht und super lecker.
Mehr muss man ja nicht sagen
Kommentar hilfreich?

doc_shorty

31.12.2003 17:04 Uhr

Seeeehr lecker! Aber wahrscheinlich sollte ich das nächste Mal auch etwas mehr Löffelbiskuit nehmen! Jedenfalls habe ich sie zu Weihnachten verschenkt und viel Lob geerntet! Danke für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


zuckerbreze

21.08.2014 12:41 Uhr

Hallo,
habe diese Pralinen für einen gemütlichen Abend mit Freunden gemacht. Waren alle sehr begeistert.
Waren alle sehr schnell aufgegessen. Sehr sehr lecker.
Bei mir war die Masse auch etwas matschig- habe sie ein paar Std. im Kühlschrank gelagert- dann gings
auch mit dem rolle.

Vielen Dank für das sehr leckere Rezept.
Lg Zuckerbreze
Kommentar hilfreich?

scampchen

26.11.2014 11:45 Uhr

habe die Pralinen heute gemacht und die Wassermenge des Kaffees bei gleicher Menge Kaffeepulver etwas reduziert , dadurch wird die Masse nicht so matschig
Kommentar hilfreich?

scampchen

28.11.2014 11:58 Uhr

Wir haben einige der Kugeln für ein paar Stunden in die Tiefkühltruhe gepackt und als Eiskonfekt gegessen. Schmecken gefroren fast noch besser. Durch den Alkohol werden sie auch in der Truhe nicht so hart wie selbstgemachtes Eis.
Werde noch einmal etwas größere Kugeln machen und einfrieren und dann als Dessert servieren.Gut wenn man Gäste hat, dann kann man alles schon 1-2 Tage vorher zubereite.
Kommentar hilfreich?

schinkenröllchen13

04.04.2015 00:16 Uhr

Hallöchen,

das beste Tiramisu , daß wir je gegessen haben.
Hatte die Kugeln zum Geburtstag von meinem Mann gemacht.
Alle waren begeistert und sie waren auch Ruckzuck weg ( leider) ;-).
Und auch so schnell gemacht.
5***** für das Rezept.

Wird es öfters geben.

Frohe Ostern und viele bunte Eier wünscht allen,

schinkenröllchen13
Kommentar hilfreich?

Margit1979

22.12.2015 13:59 Uhr

Hallo!

Hab die Kugeln für Weihnachten gemacht. Ich finde sie geschmacklich echt super, nicht zu süß. Ich habe sie allerdings anstatt mit Löffelbiskuits mit selbstgebackenem Biskuitboden gemacht. Obwohl ich schon die Menge des Mascarpones um ca. 60 g reduziert habe, brauchte ich doch mehr Biskuit als im Rezept angegeben. Sonst wäre die Masse zum Kugeln formen nicht kompakt genug gewesen. Aber so ging es dann, obwohl die Kugeln nach dem Rollen noch etwas zu weich waren. Über Nacht kühl gestellt waren sie dann perfekt. Ich hab sie in Vollmilchkuvertüre getaucht und dann in Kakao gewälzt, sehr lecker! Liebe Grüße,

Margit
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de