Tiramisu - Kugeln

(Pralinen)
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 TL Kaffeepulver (Espresso-Pulver, Instant)
125 g Löffelbiskuits
200 g Mascarpone
15 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Amaretto
30 g Kakaopulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Espresso-Pulver mit 8 EL (80ml) heißem Wasser verrühren. Abkühlen. Biskuits im Mixer fein mahlen oder in 1 Gefrierbeutel geben, verschließen und mit 1 Teigrolle fein zerbröseln. Mit dem Espresso beträufeln, ca. 15 Minuten ziehen lassen.
Mascarpone, Puderzucker, Vanillezucker und Amaretto mit dem Schneebesen des Handrührgerätes verrühren. Biskuitbrösel unterrühren. Daraus ca. 35 Kugeln (ca. 3cm Durchmesser) formen. Kugeln in Kakaopulver wälzen. Kühl lagern. Sehr lecker, kann man das ganze Jahr gut essen, auch als kleines Geschenk / Mitbringsel gut geeignet!

Kommentare anderer Nutzer


MadameS

21.10.2003 15:14 Uhr

Superlecker und total einfach. Amaretto habe ich durch Marsala ersetzt.
Kann man auch gut nachmittags zum Kaffee reichen. Oder als kleiner Nachtisch nach einem üppigen Menü.

Tedela

19.11.2003 13:25 Uhr

Dieses Rezept ist für alle Tiramisufans nur zu empfehlen. Die sind schnell und einfach gemacht, und schmecken super lecker. Danke
Gruß Tedela

anzu

18.12.2003 09:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einfach lecker !
Ich habe allerdings ein bischen mehr Löffelbiskuit genommen,
da die Masse ein bischen zu "matschig" war.

GourmetKathi

16.12.2011 17:40 Uhr

Wahnsinn, echt lecker!

Aber auch ich habe fast doppelt so viele Löffelbiskuits verwendet wie angegeben, sonst hätte ich keine Kügelchen machen können!

glg

Blacky2k

22.12.2003 16:25 Uhr

Super leicht und super lecker.
Mehr muss man ja nicht sagen

doc_shorty

31.12.2003 17:04 Uhr

Seeeehr lecker! Aber wahrscheinlich sollte ich das nächste Mal auch etwas mehr Löffelbiskuit nehmen! Jedenfalls habe ich sie zu Weihnachten verschenkt und viel Lob geerntet! Danke für das Rezept!

mausl

11.04.2004 17:46 Uhr

Ein Genuß!! Kann mich aber nur anschließen, dass ein wenig mehr Löffelbiskuit nicht schaden würde! War ne nette Osterüberraschung! Danke!

immagini

20.06.2004 13:14 Uhr

SPITZE IDEE!!!!!
HABS FÜR GLEICH GEMACHT - DA ICH OHNEDIES EIN TIRA MI SU MACHEN WOLLTE UND ICH MUSS SAGEN - GENIAL!
hab die doppelte menge gemacht, sodass der besuch morgen auch was davon hat...*lach*!

lg aus wien

mi_gra

14.07.2004 09:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also die Kugeln schmecken echt klasse! Allerdings hatte ich auch das Problem dass die Masse zu weich war um schöne Kugeln zu geben. Auch mit mehr Löffelbisquits hab ich kein so tolles Ergebnis erzielen können. Hat jemand einen Rat wie man schöne Kugeln bekommt?

leckerschnittchen

05.11.2011 17:42 Uhr

Habe auch dieses Problem gehabt. Ich habe es dann einfach auf Backpapier verstrichen, sodass es rechteckig und und ca. 1 cm hoch war.
Erst kühl stellen (evtl. anfrieren), dann in kleine Quadrate oder in Rauten schneiden, mit einer Pralinengabel in Kuvertüre tauchen und mit gehackten Nüssen oder Krokant verzieren.
Vielleicht stell ich noch ein Foto ein.
Weiterhin viel Erfolg

Schokonase

13.08.2004 01:24 Uhr

sehr, sehr lecker, ideal zum verschenken, selbst meine Oma war begeistert!
Gruß, Schokonase;)

Schokonase

13.08.2004 01:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

achja, fast hätte ich´s vergessen, es ist auch sehr lecker, wenn man die Kugeln in Streuseln oder Krokant rollt, besonders lecker fand ich zart bittere Raspelschokolade!

Solenzara

04.11.2004 11:49 Uhr

Hat jemand einen Plan, wie lange die Dinger im Kühlschrank haltbar sind? Ich bin für Antworten dankbar.

Hexlein08

07.11.2004 20:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

8-10 Tage, länger würde ich die im Kühlschrank nicht aufheben.

Vg Hexlein08

yvonne1982

24.11.2004 14:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen.
Mal ´n Rezept, dass genauso einfach fuktioniert hat, wie beschrieben. Ich bin begeistert! Hatte die Kugeln für meine Kollegen an meinem Geburtstagsessen gemacht. Kam super an. Kann das Rezept nur weiter empfehlen!! Nimmt kaum Zeit in Anspruch, weil man nichts backen muss.
*Yvonne*

kleine_bohne

06.12.2004 11:33 Uhr

Tolles Rezept!!!!

Ich bin ein absoluter Tiramisufan und jetzt auch von diesen Kugeln.
Sie sind schnell und einfach gemacht, und schmecken super lecker.

Danke für das Rezept

Lg kleine_bohne

steff21MA

19.12.2004 10:35 Uhr

Boa eyhh sind die gut :-)) zum süchtig werden...echt sau gut. Und das Beste ist, dass die überhaupt keinen Aufwand machen, das geht so schnell, und dann noch so ein Ergebniss, super Klasse.

Lillyfairy

24.12.2004 00:46 Uhr

Schmeckt super lecker, war leider von der Konsistenz her etwas matschig und schwer zu formen, irgendwie habe ichs nicht drauf, muß ich noch mal probieren.

isabelmarie1

25.12.2004 22:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ein wirklich leckeres Rezept.

Hab die Masse allerdings ein paar Stunden in den Kühlschrank getan,damit sie sich etwas festigen kann.

Ausserdem habe ich 4 Löffelbisquits mehr genommen.

Aber ansonsten wirklich super lecker.

Habs dann in kleine Tütchen gepackt und an meine Verwandten verschenkt.

War der Hit!!!

LG,isabelmarie1

Giusypuglia

01.01.2005 02:36 Uhr

Superlecker waren die Kugeln.
Das konnten mir auch die Leute bestätigen, die das von mir geschenkt bekommen haben.

Grazie mille

Ciao

Pina

südländerin

06.01.2005 20:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

War wirklich ein Gedicht!

Allerdings war ich faul und habe mich für die klassische, geschichtete Variante in einer schönen Schale entschieden und mich gleich mal getraut die doppelte Menge zu produzieren!

Da unser Besuch Kinder hat und wir ja auch, habe ich zum Tunken der Löffelbiscuits entkoffeinierten Kaffee verwendet und den Amaretto durch Kaffeeflavour Amarettosirup ohne Alkohol ersetzt!

In die Mascarponecreme habe ich noch zusätzlich 200ml geschlagene Sahne reingemischt damit die Masse sich hat gut verteilen lassen.

Köstlich! Das einzige Rätsel, daß ich noch nicht lösen konnte, ist, wie es zwei Männer geschafft haben die Schüssel in Minuten leer zu futtern! So lange habe ich nämlich gebraucht um aus unserer Senseomaschine eine Tasse Kaffee zu filtern! Denen ist aber auch nicht schlecht geworden vor lauter Kalorieren, unfassbar!!!!

Goldhamster022

05.04.2005 18:02 Uhr

Hallo

Die Kugeln sind wirklich Oberlecker.
Werde allerdings das nächste mal mehr Löffelbisquit nehmen, da ich die Masse zu matschig fand.

Gruß Heike

Leen

29.04.2005 12:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ein sehr, sehr leckeres Rezept, dass ich schon oft gemacht habe.
Bevor ich die Masse zu Kugeln forme, stelle ich diese in den Kühlschrank. Geht dann hinter viel einfacher.

LG Leen

Blackpanther3004

08.05.2005 11:08 Uhr

Super Rezept, habe siegestern Abend ausprobiert. Sehr einfach zum Herstellen, werde bei nächstesmal ein wenig mehr Löffelbisquits beifügen damit die Masse etwas fester wird. Sind super lecker...... Danke und Gruß - Blackpanther3004

rübennase

16.06.2005 21:41 Uhr

Hallo tolles Rezept, vor allem wenn man eine Tiramisu-süchtige Familie hat und es selber nicht mehr sehen kann;-.))

Erst haben sie sparsam geschaut-weil die Kugeln ja recht übersichtlich gestaltet waren-

...dann wurden die Gesichter immer entspannter-und eine schmatzende Ruhe kehrte ein...sogar die Finger haben sie sich abgeleckt...alle miteinander...

Nehme zum ummanteln etwas ungezuckerten, etwas süßen Kakao und ein wenig Kaffee...finde es gibt dem ganzen so eine feine Note, wenn man noch mal am Ende auf ein Kaffeekorn beisst ...nur eine Idee

jonielady

27.07.2005 08:11 Uhr

Hi, hab die Kugeln gestern Abend gemacht und wollte sie heute jemandem zum Geburtstag schenken. Leider sind die sehr weich geworden und auch trotz über Nacht in den Kühlschrank stellen weich geblieben. Zu weich, um sie zu verpacken und verschenken.

Schade, denn eigentlich sind die Kugeln super lecker!
Vielleicht findet sich ja noch ein Trick, wie man die härter bekommt?

Lg, Jonie

M4162

28.07.2005 18:44 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

nicht jeder Mascarpone ist von der Konsistenz her identisch.

Wenn das aufgelöste Kaffeepulver nicht völlig kalt ist, verflüssigt sich der Käse zu stark, und kann dann auch nicht wieder anziehen.

Alle Zutaten müssen sehr kalt und recht zügig verarbeitet werden.

Dann müßte es mit dem Rezept eigentlich klappen.

Wenn nicht, hilft es, einfach ein wenig Sofortgelatine unter das Kaffeegemisch zu rühren.

LG
Manuela

jonielady

29.07.2005 20:55 Uhr

Noch ein Nachtrag zu meinem letzten Kommentar, dass die Masse zu weich war. Ich konnte sie ja nicht verschenken und habe sie dann einfach in den Kühlschrank bei uns gepackt. Heute - also drei Tage nach Zubereitung, fand ich sie wieder und stellte fest - perfekte Konsistenz, super lecker und einfach genial.

Also - wenn es doch wieder zu "matschig" geworden ist, dann einfach ein paar Tage in den Kühlschrank, dann klappt es. Da dieses Tiramisu ohne Eier gemacht wird, halten die sich ja auch sehr gut.

Gruss, Jonie

ela0201

05.09.2005 11:29 Uhr

Hallo,

wir haben sie auch versucht und waren begeistert.

LG Ela0201

Dany26

11.09.2005 13:22 Uhr

Hallo,

ich habe nach einem "süßen" Geschenk für eine liebe Kollegin gesucht. Dieses Rezept ist perfekt. Alle waren begeistert und wollten sofort das Rezept haben. Die Kugeln waren ganz schnell weg.

Ich habe allerdings bei der Zubereitung noch etwas Bisquit dazugegeben, sodaß sich die Kugeln leichter formen ließen und die Masse stand ein paar Stunden im Kühlschrank.

LG, Dany

tonspion

12.09.2005 13:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
Ich habe die Kugeln auch gerade ausprobiert. Allerdings habe ich statt Mascarpone Magerquark genommen. Da einige User den Hinweis gegeben haben, die Masse sei zu weich, habe ich auch mehr Bisquit genommen. Die Konsistenz war klasse, sie ließen sich super einfach zwischen den Handflächen formen! Und der Geschmack.. *mmmmmhhhmmm* Beim Formen sind einige doch glatt anstatt auf den Teller in meinen Mund gewandert! Sehr lecker. Habe sie jetzt im Kühlschrank und freue mich schon sie später zu essen! :-)

LG
Tonspion

tonspion

14.09.2005 12:16 Uhr

Einen Nachtrag noch: Habe die Kugeln am nächsten Tag nochmals in Bisquitbrösel gewälzt, die ich zuvor im Mixer sehr fein gemahlen habe. Somit ist der Kako beim essen an den Kugeln und nicht an den Fingern haften geblieben! :-)
LG
Tonspion

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Pennywise_x

11.12.2012 22:25 Uhr

5 Sterne für diese leckeren Pralinen. Wir haben mehrere Rezepte ausprobiert und das hier war das Beste. Fand übrigens nicht nur ich, sondern auch die gesamte Einrichtung, für die wir sie gemacht haben. Und wenn man die Biskuits unter die Mascarpone-Masse unterhebt, statt sie mit dem Handrührgerät zu verrühren, dann werden die Kügelchen auch nicht matschig und die angegebene Menge Biskuit passt genau. Fazit: Wir hatten einen Heidenspaß, nicht nur beim "kugeln" sondern auch beim essen :-) Schade nur, dass sie nicht so lange haltbar sind. Andererseits ist ja auch schnell nix mehr davon da

meckpomm

17.12.2012 18:53 Uhr

Sehr lecker, besonders wenn man Pralinen sehr soft mag :)

BlaueKirsche

04.01.2013 16:03 Uhr

Habe die Kugeln gerade in den Kühlschrank gestellt.
Geschmacklich wirklich sehr gut, auch bei mir waren sie ein wenig matschig.
Ich habe schon paar mehr Bisquits genommen und wirklich nur mit Kaffee beträufelt.

Wird nicht das letzte Mal gewesen sein

Makkuro

12.02.2013 23:03 Uhr

Oh Gott, die sind ja sooooo lecker! :>
Habe sie mit etwas mehr Biskuit (4 Stück mehr) gemacht aufgrund der ganzen Kommentare und 80ml Kaffee genommen ... beim Beträufeln mit dem Esslöffel fiel mir allerdings auf, dass 80ml bei mir keine 8 EL sind, sondern nur ca 6-7EL.
Den Mascarpone habe ich mit den restlichen Zutaten mit der Hand vermengt, mit dem Schneebesen ging das bei mir gar nicht, weil die Masse von vornerein zu fest war.
Die ersten Testkügelchen ließen sich aber perfekt formen! Zum Wälzen habe ich normalen Backkakao genommen, also kein Kaba-Zeugs. Und ich fand gerade das geschmacklich auch toll ... außen schokoladig-herb und innen süß :)
Lasse die Masse nun aber bis morgen im Kühlschrank stehen und forme die restlichen Pralinen dann morgen, da ich sie sowieso erst für Donnerstag brauche ;)
Falls die Masse nicht mehr härter wird, werde ich sie vllt mit Schokolade überziehen, einfach zur besseren Lagerung. Aber auch ohne Glasur sehr lecker.

Geschmacklich also absolut empfehlenswert!!!
Und die Herstellung war auch kinderleicht.
Morgen gibts dann noch entsprechende Fotos dazu! ;)

Maristela

31.07.2013 11:04 Uhr

Von wegen zu wenig Löffelbuskuits... mag sein, dass die Masse etwas matschig ist und schlecht formbar, aber wenn man eben menr Löffelbiskuits rein tut, werden die Kugeln nachdem sie im Kühlschrank waren, eher zu trocken. Also lieber an das Rezept halten... :)

Maristela

31.07.2013 11:06 Uhr

Also im Kühlschrank wird die Masse ohnehin ja fester wie beim \"normalen\" Tiramisu.

DiaryofDreams

30.11.2013 20:04 Uhr

Auch nach 3 Stunden Kühlschrank war leider die Masse nicht so, dass ich vernüftige Kugeln formen konnte. Da half selbst der Trick mit den Gummihandschuhen nicht.
Geschmacklich ganz lecker, würde aber das nächste Mal mehr Amaretto und weniger Kaffe nehmen.

Cookbest24

21.12.2013 18:25 Uhr

Ich habe diese Pralinen heute für meine Weihnachtspralinengeschenke gemacht und muss sagen, dass sie wirklich sehr lecker sind.

Gibt es jetzt öfter!

LG Cookbest

Knall-Erbse

27.12.2013 04:42 Uhr

Danke...für dieses wirklich sehr leckere Rezept!!!
Ich habe mich genau an das Rezept gehalten und war sehr zufrieden :-)
LG Knall-Erbse

zuckerbreze

21.08.2014 12:41 Uhr

Hallo,
habe diese Pralinen für einen gemütlichen Abend mit Freunden gemacht. Waren alle sehr begeistert.
Waren alle sehr schnell aufgegessen. Sehr sehr lecker.
Bei mir war die Masse auch etwas matschig- habe sie ein paar Std. im Kühlschrank gelagert- dann gings
auch mit dem rolle.

Vielen Dank für das sehr leckere Rezept.
Lg Zuckerbreze

scampchen

26.11.2014 11:45 Uhr

habe die Pralinen heute gemacht und die Wassermenge des Kaffees bei gleicher Menge Kaffeepulver etwas reduziert , dadurch wird die Masse nicht so matschig

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de