Apfelkuchen

leicht und schnell
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

125 g Butter
Ei(er)
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1/2  Zitrone(n), der Saft davon
1 EL Milch
200 g Mehl
2 TL Backpulver
3 große Äpfel
  Fett für die Form
  Puderzucker zum Bestreuen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 170°C vorheizen.

Die Äpfel schälen, achteln und mit dem Zitronensaft beträufelt in eine Schüssel geben.

Aus Butter, Eiern, Zucker, Vanillezucker, Milch, Mehl und Backpulver in einer weiteren Schüssel einen Teig herstellen. Den Teig in eine gefettete Springform geben und die Äpfel gleichmäßig darauf verteilen.

In den heißen Backofen schieben und für ca. 50 Minuten backen.

Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


sunnyfan

08.08.2008 19:36 Uhr

Hallo!
Welche Größe soll die Tortenform haben?
Lg

pubaer3

08.08.2008 22:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo sunnyfan,

ich verwende eine ganz normale 26er-Springform. Viel größer sollte sie auch nicht sein, denn sonst würde der Kuchen schon sehr flach werden.

Viele Grüße
pubaer

fine1

04.10.2008 19:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich habe den Apfelkuchen nachgebacken und muß sagen das er geschmacklich einwandfrei ist, wirklich sehr lecker.
Allerdings stimmte die Backzeit nicht, statt 50 min. war der Kuchen ca. 1 1/4 im Ofen und der Teig war noch nicht ganz fest so das ich ihn noch ein paar minuten länger drinlassen mußte.

LG fine1

fine1

04.10.2008 19:29 Uhr

Sorry, statt 2 wollte ich 3 sterne geben,habe mich verdrückt :-(
Der Kuchen war wirklich lecker und deswegen 3 Sterne.

Sarah83

07.02.2009 16:33 Uhr

Hallo,

da ich wenig Zeit hatte, habe ich diesen Kuchen am Donnerstag zur Überraschungsgeburtstagsfeier gebacken. Das ganze ging sehr schnell und einfach, habe auch alle Zutaten fast gleichzeitig rein gegeben. Gab hier keine Probleme, Kuchen war toll saftig und schön locker. Habe vor dem Backen die Äpfel noch mit Zimt-Zucker und Mandeln bestreut.
Kam super an. Mein Freund, dem so "einfache" Kuchen öfter mal zu trocken sind, fand diesen sogar saftig ;-)

Werde ich jetzt in meine Grundrezepte aufnehmen wenn es mal wieder schneller gehen muss.

Bild folgt (uwar mit Kerzen drauf aber macht ja nichts *g*)

Lg
Sarah

Basteluhu

21.07.2009 12:01 Uhr

Der Kuchen hält wirklich was er verspricht. Er ist super schnell und einfach zuzubereiten und schmeckt sehr gut. Statt mit Puderzucker zu bestreuen habe ich den Kuchen etwa 10 Minuten vor Ende der Backzeit mit Aprikosenmarmelade bestrichen, dadurch bekommt er einen tollen Glanz.

souzel

04.09.2009 17:05 Uhr

Hallo,

da habe ich das Rezept aus meiner Kindheit wiedergefunden. Den Kuchen gab es bei uns früher sehr häufig.

Statt Milch nehme ich generell Mineralwasser für den Teig, ich glaube, er wird dann lockerer?

Nun, jedenfalls schmeckt der Kuchen wunderbar, wie immer, wie früher.

Vielen Dank und liebe Backgrüße
von souzel

Tijeta

03.10.2009 20:05 Uhr

Ich habe das Rezept jetzt zwei mal ausprobiert und meine Familie ist sehr begeistert davon.

Jedoch hab ich statt normalem Mehl Vollkornmehl, Rohrzucker statt normalem Zucker und Bourbon-Vanille-Zucker verwendet (geiche Mengen wie im Rezept). Vom Backpulver habe ich ein ganzes Päckchen verwendet.

Dadurch, finde ich, wird der Kuchen etwas gesünder.

Liebe Grüße
Tijeta

terpentintrinker

04.01.2010 11:23 Uhr

der kuchen ist echt klasse.können die kinder schön selber machen,da man alles zusammen in eine schüssel macht.und schmeckt erste klasse.vielen dank

die2006

02.06.2011 17:14 Uhr

ich hab denn kuchen heute gebacken er ist super lecker und die 50 min haben auch voll gereicht danke für den leckeren kuchen die kinder lieben ihn

klemmchen

14.08.2011 10:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe den Kuchen schon sehr oft gebacken, allerdings schneide ich die Äpfel in kleine Stücke und hebe sie unter den Teig, dann bleiben sie schön saftig. Gestern hatte ich noch einen Rest gemahlene Haselnüsse und etwas Marzipan mit untergemischt , was auch ganz prima zu diesem leckeren Apfelkuchen gepasst hat. So kann man gut seine Reste verwerten.
Vielen Dank für das schnelle und sehr leckere Rezept. Von mir gibt es 5 Sterne.

JoGrin

06.10.2011 18:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo wollte nur mal bescheid sagen habe den Kuchen auch gemacht,
habe allerdings die Äpfel in scheiben geschnitten und eingelegt mit etwas osaft,Zitronensaft,etwas Rum ,Zucker,Vanillezucker. Und das Mehl gesiebt aber sonst genau so.Super locker und saftig

Tamy1988

14.01.2012 15:21 Uhr

Hallo,

finde das Rezept sehr gut und auch sehr lecker. Backe es oft, da es sehr schnell geht und anstatt Äpfel nehme ich Birnen oder so das was halt da ist und es schmeckt immer Lecker.

Nobby1960

07.06.2012 23:12 Uhr

mein 1.Kuchen !!!

ist mir super gelungen, schmeckt lecker

(bekam sogar Lob von meiner Frau)

gruß Nobby

naddel-köchin

08.06.2012 16:32 Uhr

hallo ich wollte fragen ob man den kuchen auch auf einem backblech backen kann und wenn ja wie viel man dann entsprechend braucht, von den zutaten.

danke lg naddel

pubaer3

08.06.2012 22:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

die doppelte Menge sollte auf dem Backblech funktionieren. Allerdings habe ich selbst das noch nie ausprobiert.

Viele Grüße
pubaer

naddel-köchin

11.06.2012 14:34 Uhr

Danke, ich habe den Kuchen aber schon gebacken, hatte es eilig. Ich habe ein Mischmasch aus dem und noch einem anderen Pezept gemacht- hat gut geklappt und anscheinend hats allen geschmeckt, auch wenn ich ihn selber nicht probiert habe. Trotzdem Danke
Naddel

Rote-Lily

05.09.2012 12:26 Uhr

Der Kuchen war sehr lecker und nicht zu trocken.Er war sehr schnell zubereitet.

Martin601

31.10.2012 15:15 Uhr

Klasse Rezept. Schmeckt super und kam gut an. Weiter so :)

tago15

10.11.2012 19:20 Uhr

hatte ein paar schrumpelige äfel übrig und diese in stückchen auf dem teig verteilt. dem teig habe ich ausser milch auch noch einen schuss mineralwasser hinzugefügt und ebenfalls 1 ganzes pkt. backpulver genommen. ergebnis: locker, fluffig, saftig- lecker !

koala2011

26.11.2012 18:18 Uhr

Hat toll geklappt - sehr leckeres Rezept ! Das habe ich schon lange gesucht - 5 Sterne gibts dafür !!

Peterslebou

14.05.2014 14:22 Uhr

Servus Apfelkuchengemeinde,

das Rezept bekommt von mir alle Sterne die es gibt

gruß Peterslebou



PS: Foto folgt

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de