Heringssalat

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Salzheringe
Zwiebel(n)
100 g Mayonnaise
1 TL Gelee (Johannisbeere)
50 ml Kondensmilch
Zitrone(n)
Apfel
Gewürzgurke(n)
2 Scheiben Ananas (Dose)
1/2 Dose Mandarine(n), abgetropfte
Ei(er), hart gekochtes
  Salz und Pfeffer
1 Prise Zucker
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Salzheringe säubern und über Nacht wässern. Die Filets dann von den Gräten lösen und in gleichmäßige Stücke schneiden.

Die Zwiebeln schälen, hacken und in eine Schüssel geben. Mayonnaise, Johannisbeergelee und Kondensmilch miteinander verrühren. Die Zitrone auspressen und Saft dazu geben (die Sauce sollte etwas sämig sein).

Äpfel schälen und entkernen. Äpfel, Gewürzgurke und Ananas würfeln. Die abgetropften Mandarinen halbieren. Das Ei pellen und würfeln. Das Ganze zusammen mit den Heringsstücken zur Sauce geben und mischen. Nach Bedarf würzen und bis zum Verzehr ca. 4 Std. durchziehen lassen.

Dazu isst man Pellkartoffeln.

Kommentare anderer Nutzer


bernd45739

08.05.2008 14:39 Uhr

Hej - hört sich ganz lecker an, aber reichen 4 Stunden Zeit zum Durchziehen, um die Salzheringe wirklich gut zu marinieren? Mir kommt das viel zu wenig vor........

Wenn ich Salzheringe zum Beispiel sauer einlege, brauchen sie mindestens 2 besser 3 Tage um wirklich "durch" zu sein.

Gruß Bernd

pralinchen

13.05.2008 16:39 Uhr

Hallo Bernd,
ich finde, daß 4 Std. völlig reichen!Du kannst sie ja auch noch länger durchziehen lassen, wenn Du willst. Uns schmeckt das so!Ich habe Heringssalat noch nie 2 Tage durchziehen lassen!?
LG Pralinchen

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de